GROUPON GUIDE HAMBURG

Cafe Cholesterin - Zauberwelt am Hamburger Hafen

Autor: JANNY SCHULTE | 17.12.2014 |
Cafe Cholesterin - Zauberwelt am Hamburger Hafen

Die schönsten Dinge sind manchmal die, die man durch Zufall entdeckt. Das kleine Cafe Cholesterin, direkt am Hamburger Hafen gelegen, genauer gesagt am Baumwall, ist eine Perle der Gastronomie, die nur wenigen Hamburgern ein Begriff ist und das ganz zu unrecht.

Hinter der Rotklinkerfassade betritt man das ganz eigene Universum von Luis Moura. Man fühlt sich wie ein Kind, das vor dem geschmückten Weihnachtsbaum steht und aus dem Staunen nicht mehr rauskommt. Jedes noch so kleine Detail der üppigen Dekoration ist liebevoll arrangiert und es wirkt, als ob es genau da, und nirgendwo sonst stehen darf.

Luis würde über einen solchen Satz wahrscheinlich in lautes Lachen ausbrechen, sagt er doch, das alles, außer der Dekoration, ernst gemeint ist. Dass das Konzept des Cholesterin ernst gemeint ist sieht, fühlt und schmeckt man.

Man mag gar nicht glauben, was für eine abwechslungsreiche Auswahl an Speisen und Snacks auf solch beengten Raum angeboten werden, wie viele Gäste über die Mittagszeit eintrudeln und irgendwie dann doch noch einen Platz finden um sich die internationale Hausmannskost schmecken zu lassen.

Aber wie heißt es so schön, Platz ist in der kleinsten Hütte und wer keine Menschen mag ist hier sowieso fehl am Platz. Jeder Gast wird wie ein alter Freund begrüßt und viele sind es wohl auch. Das schöne ist dabei, dass man sich als Neuling nicht fehl am Platz vorkommt, sondern eher das Gefühl hat, man ist ab der ersten Minute Teil einer großen Familie. Man könnte sagen, die Aufnahme in die Familie geschieht erstens durch die freundliche Begrüßung und zweitens durch das Essen.

Das Essen war es auch, das Luis am Herzen lag, als er vor acht Jahren das Ladengeschäft mietete. Essen ist Leidenschaft, und Leidenschaft entsteht durch Liebe und das schmeckt man. Ob es sich nun um Frikadellen mit Kartoffelsalat, Rote-Linsen Suppe, Quiches aller Art oder die Hackfleischlasagne handelt, alle Speisen sind selbstverständlich hausgemacht.

Cafe Cholesterin in Hamburg

Die kleine aber feine Kuchenauswahl macht, wie könnte es anders sein in so einem kleinen Paradies, eine ältere Dame jeden Tag frisch, und so schmecken sie auch. Luis lebte lange in Frankreich und daher verwundert es auch nicht, dass die meisten der Fertigwaren, die ebenfalls hier verkauft werden, aus Frankreich kommen. Da gibt es beispielsweise eine Auswahl an Trüffel, Schokoladen und natürlich darf auch der Champagner und der Cremant nicht fehlen.

Aber, man glaubt seinen Augen erst nicht zu trauen und muss dann schmunzeln, auch Bücher gehen hier über die Ladentheke, Luis ist wie es scheint wohl auch ein fleißiger Leser. Dieser bunt gewürfelte, spielerische und leidenschaftliche Flair macht das Cafe Cholesterin zu einem absoluten Highlight in der Hamburger Gastrolandschft, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

p.s. und auf die neugierige Frage hin, warum er den Laden Cholesterin genannt hat, antwortet Luis mit einem Zwinkern: na, weil alles gut schmeckt!

Na dann, Bon Appetit!

Café Cholesterin

Steinhöft 11
20459 Hamburg

____

Deals für Restaurants in Hamburg findet ihr hier!

Freie Autorin
Autor: Janny Schulte Freie Autorin
{}