GROUPON GUIDE BERLIN

Cookies Cream - Edles Essen in edlem Ambiente

Autor: JENS HOHMANN | 5.1.2015 |
Cookies Cream - Edles Essen in edlem Ambiente

Berlin ist die Stadt der Individualisten, wer hier mit dem Mainstream schwimmt, hat quasi schon verloren. Oder kann sich eine Wohnung in Charlottenburg suchen. Nur: Wenn jeder individuell ist, wird der Begriff dann nicht ad absurdum geführt? An manchen Abenden in einschlägigen Locations stellt man fest, dass das komplette krampfhaft einzigartige Publikum irgendwie gleich aussieht. Dasselbe gilt für die Gastronomie: An jeder Ecke gibt es Bars mit dem ausgelutschten Berliner Hinterhauschic, alles ist Vintage und möglichst wurstig. Und auf der anderen Seite gibt es die Clubs, die möglichst elitär sein wollen, strenge Tür, aufgeräumte Betonoptik, und so weiter. Haut keinen mehr vom Hocker, das alles. Aber es gibt Ausnahmen: Diese Ausnahmen sind Originale, denen es gelingt, einen ganz eigenen, unverkennbaren Ton zu treffen. Eine dieser Ausnahmen ist das Cookies and Cream in der Behrensstraße 55, gleich bei der Friedrichsstraße.

Das Cookies hält sich schon eine ganze Weile auf einem hart umkämpften Markt, der wegen seiner ständigen Neueröffnungen, Eintagsfliegen und Möchtegerntrendsetter fast völlig unüberschaubar geworden ist. Eigentlich ist alleine der Umstand, dass es das Cookies schon so lange gibt, ein Qualitätsgarant, aber wir wollen genauer hinschauen:

Der Laden wirkt von außen völlig unprätentios – lediglich ein kleines Schild an einer Tür im Hinterhof weist darauf hin. Innen merkt man dann, woher die aktuellen Trends kommen, denen andere Lokale nachjagen: Alles ist schlicht, stylisch, fast ein bisschen unterkühlt – aber perfekt aufeinander abgestimmt. Die aufgeräumte Atmosphäre wird durch pfiffige Designelemente aufgelockert (das "ficken"-Schild an der Wand hat fast schon Kultcharakter). Übrigens: Schluffiges Hipsterpublikum findet man hier eher nicht. Wer ins Cookies kommt macht sich schick. Und ist nicht alleine unterwegs. Sonst kann es durchaus passieren, dass man schon an der (strengen) Tür abgewiesen wird.

Wer es geschafft hat, sich einen Platz zu ergattern, darf gespannt sein: Passend zum edlen Ambiente gibt es edles Essen: Ausschließlich vegetarische Küche, oft saisonal und regional, mit wöchentlich wechselnder ausgesuchter Karte. Wer aber jetzt an labbriges, gekochtes Gemüse denkt, liegt falsch. Hier wird im wahrsten Sinne des Wortes Kochkunst serviert, die auch etwas fürs Auge bietet, ohne kitschig zu sein, eben ganz wie die Location. Die Preise sind ordentlich, aber nicht überzogen – und der Qualität der Gerichte angemessen. Ins Cookies kommt man nicht, um mal eben nach Feierabend eine Bulette plus Bier runter zu würgen und danach in Richtung heimischer Couch zu verschwinden. Das Cookies Cream ist eine ganze Abendgestaltung. Neben den Speisen gibt es erlesene Weine und gute Drinks, so dass man auch nach dem Essen noch eine ganze Weile entspannt sitzen bleiben kann.

So lässt es sich schon mal eine Nacht aushalten. Und ganz egal ob Berlin-Besucher oder Ureinwohner: Wer sich auf einen Abend im Cookies einlässt, der nimmt definitv Erinnerungen an eine gute Zeit mit nach Hause. Ein kleiner Tipp zum Schluss: Das Cookies ist gefragt, es lohnt sich definitiv vorher zu reservieren!

Cookies Cream

Behrenstraße 55

10117 Berlin

http://www.cookiescream.com

 

____

Deals für Restaurants in Berlin findet ihr hier!

The Club Map
Autor: Jens Hohmann The Club Map
{}