GROUPON GUIDE HAMBURG

Speicherstadt Kaffeerösterei - fair, lecker und gemütlich

Autor: AROMA BERLIN | 2.2.2015 |
Speicherstadt Kaffeerösterei - fair, lecker und gemütlich

Gleich neben dem berühmten Miniaturwunderland und im selben Gebäude wie das Dungeon findet sich ein ziemlich großes Hamburger Kleinod: die Speicherstadt Kaffeerösterei. Der Geruch lockt ganz automatisch in die hohen Räume in dem Backsteinbau.

Das Aroma in der Luft lässt keine Zweifel aufkommen, hier geht es um Kaffee in seiner genussvollsten Variante. Kaffee? War da nicht was mit unfairem Anbau, schlechter Ökobilanz wegen hohem Wasserverbrauch und Rückständen von Pflanzengift? Seit es Fairtrade-Produkte gibt, kann man dem immerhin schon etwas ausweichen, aber oft sind so viele Schwierigkeiten daran geknüpft oder das Produkt ist am Ende dermaßen unsexy, dass ich oft einfach keine Lust mehr habe, etwas faires und leckeres zu suchen mit dem Ergebnis, letztendlich ganz auf Kaffee zu verzichten.

Kaffeerösterei in der Speicherstadt

Nun bin ich in einer Art Schlaraffenland gelandet, denn in der Kaffeerösterei in der Speicherstadt interessiert man sich dafür, woher das Produkt kommt und auch, unter welchen Umständen es angebaut wurde. Und da man selbst röstet, bekommt man auch noch ein unglaublich leckeres Produkt hin. Und das Ambiente zum Kaffee trinken vor Ort stimmt auch.

Aber eins nach dem anderen, denn der Raum der Kaffeerösterei in der Speicherstadt ist riesig, aber in drei Zonen strukturiert. Alle gehen ineinander über und zeigen trotzdem, wo sich welcher Arbeitsbereich befindet. Links ist die Rösterei, in der der Kaffee live geröstet und umgefüllt wird. Rechts daneben ist eine große Fläche mit gemütlichen Tischen, an denen man den frischen Kaffee genießen und das Geschehen in aller Ruhe beobachten und riechen kann. Im Café gibt es kleine Leckereien, Kuchen und Kekse. Aber das eigentliche Highlight ist eben der frisch gemahlene Kaffee in allen Varianten. Man riecht es, fühlt es und schmeckt es, hier sind echte Liebhaber am Werk. Die Betreiber erklären, sie könnten natürlich mit schlechter schmeckendem Kaffee den Gewinn vergrößern, weil man in einer halbautomatischen Kaffeemaschine schneller mehr Kaffee zubereiten könnte. Aber es geht um Qualität, und um diese zu gewährleisten, muss man sich Zeit lassen und mit den klassischen Kaffeemaschinen arbeiten. Von daher muss man sich den Kaffee auch selbst holen, denn so ist sicher gestellt, dass er immer heiß an den Tisch gelangt und die Crema nicht Gefahr läuft, kalt oder eingefallen zu wirken.

Kaffeerösterei in der Speicherstadt

Wenn man sich Kaffee für Zuhause mitnehmen möchte, kann man das in der Zone hinter dem Kaffeetresen tun. Hier befindet sich ein Kaffeeladen, in dem man alle Eigenröstungen als Bohnen kaufen kann. Dazu gibt es kompetente Beratung und ein Regal im Oma-Stil, in dem die Bohnen ordentlich aufbewahrt werden. Das Abfüllen mittels Schütten in die Tüten ist ein echter Hingucker und erinnert mich an Erzählungen meiner Großmutter, als Kaffee noch ein teures Luxusprodukt war, das man sich nur selten leisten konnte. Daneben findet man alle möglichen und unmöglichen Produkte im Laden, die irgendetwas mit Kaffee zu tun haben: Kaffeecreme, Filtermaschinen, alte Transportsäcke und Kaffeetassen.

Und am Ende des Tages hat man mit seinem Genuss sogar noch etwas Gutes getan, denn die Kaffeerösterei zahlt faire Preise, versucht den Kleinbauern bei Selbstständigkeit und Gleichberechtigung mit den Mitbewerbern zu helfen und achtet darauf, dass Dinge mit Bedacht hergestellt werden, bei jedem Arbeitsschritt.

Kaffeerösterei in der Speicherstadt

Das außergewöhnlichste Produkt des Ladens ist ein Kaffee, der helfen soll, die Orang Utans zu erhalten. Dieser Kaffee wird ökologisch wertvoll angebaut und in den Regenwald eingebettet, statt diesen abzuholzen, und am Ende erhält man so ein friedvolles Nebeneinander von Menschen und Affen.

Nun hat man in der Gegend in der alten Speicherstadt normalerweise nicht oft zu tun, aber die Speicherstadt Kaffeerösterei ist ein absoluter Tipp, nicht nur für Hamburg-Besucher. Vom Jungfernstieg sind es gut 10 Minuten zu Fuß. Eigentlich sollte man die paar Minuten viel öfter investieren für einen wirklich außergewöhnlich leckeren Kaffee ohne schlechtes Gewissen. Abhilfe gibt es sonst auch außerhalb der Innenstadt. Wenn man dringend guten, fairen Kaffee braucht, gibt es nämlich noch eine Filiale in Eppendorf.

Speicherstadt Kaffeerösterei

Kehrwieder 5
20457 Hamburg
http://www.speicherstadt-kaffee.de

____

Deals für Cafes in Hamburg findet ihr hier!

DJ Aroma
Autor: Aroma Berlin DJ Aroma
{}