GROUPON GUIDE HAMBURG

Szenehopping – vom Chaos Computer Club über Planten und Blomen ins Peacetanbul

Autor: JANNY SCHULTE | 2.1.2015 |
Szenehopping – vom Chaos Computer Club über Planten und Blomen ins Peacetanbul

Frage:

Wann kommt man als eher subkulturell interessierter Hamburger schon mal in das Congress Center Hamburg, eines der modernsten Kongresszentren Europas?

Antwort:

Wenn der Chaos Computer Club zum jährlichen und mittlerweile dreißigsten Mal stattfindenden internationalen Hackertreff a.k.a. Chaos Communication Congress lädt.

Schon am Bahnhof Dammtor wird klar, ja da, das müssen sie sein diese Nerds, also schnell hinterher. Am Anfang ist man noch skeptisch was einen hier erwartet, aber schnell wird klar, es hat sich gelohnt vorbei zu kommen. In einer großen Halle im Erdgeschoss tummeln sich dicht an dicht unzählige Untergruppen aus aller Welt die Mitglied beim CCC e.V. sind und ihre Interessen vertreten. Es werden diverse Workshops angeboten von Mode und LED bis zu selbst gebauten 3-D Druckern ist alles vertreten was das Herz von Technikfreaks höher schlagen lässt. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen am Programm teilzunehmen, das unter anderem 130 Vorträge zu Themen wie Hardware & Making, Art & Beauty oder Science & Engineering beinhaltet. Abends ist für ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm gesorgt bei dem diverse Hamburger DJ´s, Tänzer und Künstler den wirklich perfekt gelungenen Clubbereich bespielen.

Chaos Computer Club

Chaos Computer Club

Vom CCH geht es jetzt erst mal weiter, wir kommen später zur Party wieder, aber jetzt ist nach der ganzen Technik erst mal ein bisschen Natur angesagt. Praktisch, dass das CCH direkt an Planten un Blomen liegt, dem 47 Hektar großen Park, der eine lange Geschichte aufzuweisen hat und der eine der größten Hamburger Sehenswürdigkeiten ist. Der zwischen 1616 und 1625 erbaute Festungswall wurde 1820 in eine öffentliche Parkanlage umgestaltet, bis schließlich 1863 hier Hamburgs erster Zoo entstand. Nach diversen weiteren Verwendungszwecken wurde der Park 1935 unter der Leitung des Gartenarchitekten Karl Plomin für die Niederdeutsche Gartenschau neu gestaltet. Planten un Blomen ist ein wunderbarer Ort für Spaziergänge und vor allem im Winter sind die botanischen Schaugewächshäuser der Universität Hamburg zu empfehlen. Dann steht man wenn es draußen stürmt und schneit plötzlich mitten in den Tropen und hat die Möglichkeit sich mit der Pflanzenwelt der verschiedenen Klimazonen der Welt vertraut zu machen, vom, wie bereits erwähnten, Dschungel bis zur Wüste. Der Eintritt ist frei und es ist immer wieder erstaunlich welche Wunder die Natur hervorbringt und sich vor Augen zu führen wie vielfältig unsere Welt doch sein kann, wenn einem der Hamburger Winter mal wieder gehörig auf die Nerven geht.

Planten un Blomen

Jetzt heißt es Hunger und Durst und da kommt das Peacetanbul gerade recht. Einmal quer durch den Park zum Messeeingang und schon steht man am Ende der berühmten Hamburger Marktstraße, wo das Peacetanbul an der Ecke Karolinenstraße seine Heimat gefunden hat. Von den Betreibern des legendären Mr.Kebab vor ca. drei Jahren eröffnet, ist dieser Mix aus Lounge, Bar und Restaurant bei den Hamburger Szenegängern sofort eingeschlagen. Hier trifft sich das junge, hippe Volk aus Schauspielern, Models und sonstigen Kreativen um die Nacht einzuleiten und sich vor dem Partymarathon noch zu stärken. Besitzer Ergün Yagbasan bietet mit seinem Team hier anatolische und mediterrane Küche an, die zwar kein Sterneniveau erreicht aber ordentlich, vielseitig und immer üppig ist und sowohl Vegetarier als auch Vertreter der Fleischesser zufrieden stellt.

Chaos Computer Club

http://www.ccc.de

Planten un Blomen

Öffnungszeiten:

März bis Oktober

Werktags: 9.00 – 16.45 Uhr

Samstags, Sonn-und Feiertags: 10.00 – 17.45 Uhr

November bis Februar

Werktags: 9.00 – 15.45 Uhr

Samstags, Sonn-und Feiertags: 10.00 – 15.45 Uhr

Peacetanbul

Karolinenstraße 14-15

20357 Hamburg

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag: 12.00 – 24.00 Uhr

Freitag & Samstag: 12.00 – 2.00 Uhr

 

____

Deals für Ausflüge in Hamburg findet ihr hier!

Freie Autorin
Autor: Janny Schulte Freie Autorin
{}