new york city
Aroma Berlin

Aroma Berlin

DJ Aroma

Musik und Essen haben viel gemeinsam. Man benötigt gute Zutaten und ein Konzept was man daraus macht. Das Ergebnis ist ein einzigartiges Geschmackserlebnis. DJ Aroma ist Künstlerin und Kultrurwissenschaftlerin. Auf ihren Streifzügen nach Neuem findet sie immer wieder witzige Dinge, sei es ein interessantes Museum, ein besonderes Kleidungsstück oder eben eine leckere Zutat. Und natürlich gehen gute Köche/ DJs auch immer gerne bei anderen Köchen/ DJs  essen oder feiern, Hauptsache es ist lecker!


Neueste Artikel von Aroma Berlin


Fünf prima Sinnlosigkeiten, die Freude bereiten - Last Minute Geschenke für Weihnachten

Fünf prima Sinnlosigkeiten, die Freude bereiten - Last Minute Geschenke für Weihnachten

16.12.2014

Manchmal kommt man in die Bredouille, rasch ein Geschenk zu benötigen. Wenn man den Beschenkten gerne mag, ist das umso schwieriger, denn ein Paket Socken oder ein Einkaufsgutschein machen wenig Sinn, wenn man die Freundschaft erhalten möchte oder nicht ad hoc enterbt werden will. Und ein Geschenk sollte je nach Finanzlage auch nicht zu teuer sein und trotzdem etwas hermachen. Wie soll man also etwas nettes, eventuell witziges und auch noch individuelles finden für Menschen, die eigentlich schon alles haben? Ich habe ein paar wirklich witzige und bezahlbare Läden in Hamburg gefunden, wo man spezielle Dinge findet, die ein schönes Last Minute Geschenk sein könnten.


Weltberühmtes Biergasthaus mit echten Münchnern - das Hofbräuhaus

Weltberühmtes Biergasthaus mit echten Münchnern - das Hofbräuhaus

22.9.2014

Auf so ziemlich jeder Souvenir-CD aus Bayern wird das Hofbräuhaus besungen. Die wohl markanteste Zeile aus dem Lied geht so: „In München steht ein Hofbräuhaus, oans, zwoa, gsuffa!“ Und das soll nun Bier-Kultur sein? Das Hofbräuhaus ist sicher das bekannteste und wohl meist kopierte Gasthaus in Japan, China, den USA und überall sonst, wo man Deutschland mit Bayern verwechselt. Aber worum geht es eigentlich im Hofbräuhaus? Der Bayer mag es gmiatlich, a bissl a Musi stört a ned und gredt werd eh ned vui, denn viel zu reden ist des Bayern Sache nicht. Und wer nun den letzten Satz nicht ganz verstanden hat, macht nichts, passt scho, wie man in Bayern oft sagt, und ein Abstecher ins Hofbräuhaus hilft sicher, den Satz am Ende des Tages kulturell zu verstehen. Denn das Hofbräuhaus pflegt etwas mittlerweile sehr seltenes: Münchner Wirtshauskultur.


Hamburger Unikate, ein ganzes Kaufhaus voll!

Hamburger Unikate, ein ganzes Kaufhaus voll!

24.9.2014

Hamburg hat eine sehr lebendige und qualitativ hochwertige Kunst und Kulturszene. Unter der Marke Hamburg genießen Künstler und Labels großen Respekt und das nicht erst, seit sich eine spezielle „Hamburger Schule“ in der Musik heraus gebildet hat. In Hamburg finden sich Orte, wie es sie so andernorts einfach nicht gibt. Kampnagel ist ein gutes Beispiel, denn es fördert Kunst und Kultur und bietet Raum für Dinge, die künstlerisch einen Schritt weiter gehen.


Bayrischer Chic im Zeichen des Spatens

Bayrischer Chic im Zeichen des Spatens

8.9.2014

Die Münchner Innenstadt zwischen Odeonsplatz, Stachus und Marienplatz teilt sich in drei Kategorien: „teuer“, „sehr teuer“ und „eigentlich unbezahlbar“. Die Zone „teuer“ ist die Gegend um die klassische Fußgängerzone, wo man bekannte Marken wie in jeder Fußgängerzone findet. Etwas schicker geht es zwischen dem Platz hinter dem Rathaus, dem Marienplatz und dem Platz hinter dem Dom zu.


Dallmayr – Feinkost-Kaufhaus, Kaffee und königlicher Hoflieferant

Dallmayr – Feinkost-Kaufhaus, Kaffee und königlicher Hoflieferant

28.10.2014

Jedes Mal, wenn ich die Werbung mit der Dame in der blitzweißen Schürze im Fernsehen sehe, denke ich wieder daran, dass ich endlich einmal diesen Dallmayr Laden besuchen will. Schon alleine um zu sehen, ob das Model aus der Werbung in Wirklichkeit Kaffee verkauft und ob dann auch säuselige Klaviermusik im Hintergrund spielt. In meiner Phantasie ist die Dame ja eher burschikos-bayrisch und gibt einem je nach Laune sicher einen Spruch mit. Also auf zum Realtätscheck Richtung Marienplatz und ab in die Kaffeeabteilung.


Hanseatisches Holz – individuelle Möbel aus Holz vom Hafen

Hanseatisches Holz – individuelle Möbel aus Holz vom Hafen

27.8.2014

Möbel benötigt man für ein schönes Zuhause. Bei den Hamburger Wetterverhältnissen ein nicht zu unterschätzendes Moment. Und je mehr Zeit ich in meinen vier Wänden verbringe, desto mehr habe ich keine Lust auf wackelige Provisorien sondern erfreue mich an schönen Gegenständen. Noch mehr wenn die funktional durchdacht sind. Dafür gibt es in Hamburg ein paar clevere und sehr schöne Orte. In Ottensen gibt es Konus, die in Ihrer eigenen Werkstatt Möbel nach Maß fertigen. Dabei legen sie großen Wert auf perfektes Handwerk in Kombination mit natürlich schönem und hochwertigen Holz. Die Struktur verschwindet nicht unter bunter Farbe, sondern wird mit einer Lasur in sie eingearbeitet. Das gibt Tischen, kleinen Regalwürfeln und Beistellmöbeln eine ganz eigene Dynamik in der Linie, neben dem sehr klaren Design. Im Laden finden sich einige Möbel zum sofort Mitnehmen, umspielt von ganz vielen ausgesuchten Kleinigkeiten und Zubehör für hochwertiges Wohnen. Es fällt schwer in dieser schönen Atmosphäre nichts zu kaufen. Das Highlight bleibt aber ein Möbelstück zu besitzen, welches lokal und mit hohem handwerklichen Anspruch gefertigt wurde. Der hanseatische Stil ist nicht sofort und auf der Oberfläche greifbar. Er ist minimal und schnörkellos und gleichzeitig besticht er durch eine Eleganz und Klasse, selbst wenn das Material grobes Holz ist.


Was machen wir heute? Das Kind in/und uns bespaßen!

Was machen wir heute? Das Kind in/und uns bespaßen!

31.10.2014

Dinge, die man mit Kindern machen kann können auch für große Kinder ein Spaß sein. Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit, auch wenn man es als Erwachsener heimlich macht. Und wer ein paar kleine Menschen bespaßen will hat es oft nicht einfach, denn sie sind so klein wie anspruchsvoll. Wilhelmsburg bietet einige Höhepunkte für Kinder und ist dabei sogar noch günstig.


Was machen wir heute? Faire Mode shoppen bei Wilhelmine in Hamburg

Was machen wir heute? Faire Mode shoppen bei Wilhelmine in Hamburg

21.7.2014

Kleidung kaufen ist für mich eine dermaßen schwierige Angelegenheit, dass ich oft einfach meine alten Jeans flicke, nur um den lästigen Fragen an mich und meine Kleidungsstücke zu entgehen. Ich habe schon oft mit Freunden über das Thema diskutiert, aber wir sind nie zu einer befriedigenden Lösung gekommen, denn natürlich gibt es Biokleidung im Internet, aber wer will schon auf 100 Meter Entfernung nach Spaßbremse aussehen?


Die wilde Welt der Kräuter - im Zeichen natürlicher Schönheit

Die wilde Welt der Kräuter - im Zeichen natürlicher Schönheit

26.11.2014

Aroma steckt in so vielen Dingen. Weit mehr als nur Geruch kann es auch Schönheits- und Heilmittel sein. Am allerliebsten mag ich Tee aus Kräutern. Dafür habe ich in Hamburg den idealen Laden gefunden - das Kräuterhaus. Es liegt etwas versteckt in einer Passage, die wirklich nicht nach Gesundheit und Wohlfühlen aussieht, aber wenn man den Laden einmal gefunden hat ist es wie eine Oase. Der Laden kann auf eine lange Tradition zurückblicken und die großen Holzdosen, in denen sich die Kräuter befinden gehören zum sichtbaren Markenzeichen. Wenn man freundlich fragt darf man hineinsehen und wird individuell beraten. Es gibt fertige Teemischungen für Jahreszeiten, Lebensalter oder Energiezustände. Die Damen sind sehr freundlich und total unaufdringlich. Wenn man will wird man ausführlich beraten zum Thema Kräutertees, die irgendwelche kleinen Zipperlein ausmerzen. Ich habe mich von einer sehr bunten Mischung verführen lassen, die erst ziemlich gelb aussah, beim Aufgießen mit heißem Wasser kurz rötlich erschien und schließlich mit Zitrone dazu blau wurde. Es schmeckte einfach köstlich und war viel zu schnell leer. Das Sortiment des Ladens hat auch noch ein paar andere sehr bunte Dinge, wie Gewürze und ausgesuchte Naturkosmetik zu bieten, ein echt aromatischer Laden!


Remixe einer Tradition - Leberkäs aus Truthahn, Hirsch und Bison

Remixe einer Tradition - Leberkäs aus Truthahn, Hirsch und Bison

13.10.2014

Die Leberkässemmel gehört zu den traditionellen Münchner Ureinwohnern. Sie ist genauso berühmt wie die Ausgezogene, eine bayrische Version des Berliner Ballens ohne Marmelade. Genauso traditionell wie die Weisswurst und gefühlte tausend Mal kalorienreicher als die bayrische Brez`n. Rechnet man nach, ist es zwar nur das Vier- bis Sechsfache der Kalorienmenge, aber immerhin.


Besser als Burger und traditioneller als Döner, die Leberkässemmel

Besser als Burger und traditioneller als Döner, die Leberkässemmel

21.7.2014

Die Leberkässemmel ist einer der leckersten Gründe München zu besuchen. Sie besteht aus einer schönen Scheibe Leberkäs, nicht zu groß, nicht zu klein und möglichst mit einer leckeren Kruste. Beides sollte genau in dem richtigen Größenverhältnis auf einer Semmel landen. Am besten ist die Semmel, wenn der Leberkäs nur etwas über steht. Natürlich ist eine runde Kaisersemmel besser als eine Schrippe und eine Portion Senf darf auch nicht fehlen. Schon beim Senf scheiden sich die Geister. So mancher schwört auf scharfen Senf, andere finden nichts köstlicher als den traditionell süßen Weißwurst Senf.


Was machen wir heute? Den Plattenladen in Wilhelmsburg besuchen

Was machen wir heute? Den Plattenladen in Wilhelmsburg besuchen

25.8.2014

Wilhelmsburg ist heute eine Spielwiese für Leute, die noch vor zehn Jahren gerne in das Schanzenviertel gezogen wären. Manche sagen Gentrifizierung dazu, manche nennen es Aneignung von Raum, einige freuen sich über noch bezahlbare Wohnungsmieten, andere sprechen von Aufwertung und viele sagen, sie werden von hier verdrängt. Oft sind das Menschen, die nach der Sturmflut 1962 in das schäbige, billige und unter Elbhöhe liegende Wilhelmsburg kamen.


Schokolade zum hineinlegen - mit der Schoko-Badekugel gehts!

Schokolade zum hineinlegen - mit der Schoko-Badekugel gehts!

19.11.2014

Schokolade ist immer ein Thema. Im Sommer kann es manchmal etwas anstrengend werden sie außerhalb des Kühlschrankes zu lagern, aber für solche Momente empfiehlt es sich eventuell auf andere Formen der Schokolade auszuweichen. Dabei ist es keineswegs nur ein Ersatz, Schokolade ist so vielfältig, dass es tausend Wege gibt sich von ihr berauschen zu lassen auch wenn manches reichlich unkonventionell klingt. Die Rigaer Seifenmanufaktur ist dafür eine prima Adresse. Der kleine Laden liegt in einer schönen und ruhigen Seitenstraße eine Minute von der Mönckebergstraße entfernt. Hier findet sich ganz viel Handgemachtes zum Thema Seife. Für die Schokoladensüchtigen ein absolutes „Muss“ ist die Schokoseife, die sich so zart anfühlt und so lecker riecht, dass ich mich schwer zusammenreißen muss nicht sofort hinein zu beißen. Ich lenke mich mit der großen Auswahl an Badezusätzen ab, die kugelförmig an zu große Schokobällchen oder Pralinen erinnern. Mittendrin entdecke ich ein Schokoladenbad, das mit seiner weißen Farbe nicht sehr schokoladig aussieht, aber das Aroma des Geruchs ist sehr verführerisch. Alles wirkt in der Rigaer Seifenmanufaktur angenehm niedlich, ein bisschen erinnert es an Omas Zeiten, in denen so ein Laden Lebensmittel verkauft hätte. Die Bedienung ist freundlich und kompetent und hilft gerne bei der Suche nach dem gewünschten Geschmack. Und davon hat der Laden viele unterschiedliche von fruchtig bis blumig. Es riecht sehr gut und nicht künstlich. Man findet Cremes, Peelings, Bodylotions, Seifen, und eben alles zum baden. Ich stelle mir vor, wie sich wohl eine Schokodusche anfühlt statt schmelzender Schoko in der Hand?


Schokoladige Verführung - B-Sweet kombiniert Dessous mit Schokolade

Schokoladige Verführung - B-Sweet kombiniert Dessous mit Schokolade

18.8.2014

Hamburgs Hafen hat traditionell eine lange Geschichte mit der Kakaobohne. Viele kleine Verführer werden aus dieser Frucht hergestellt und klar ist meistens auch: Schokolade macht glücklich! Der Laden, der diesen Beweis auf die wohl schönste Art antritt liegt mitten im belebten Ottensen. Im B-Sweet geht es um Verführung mit den Schokoladenseiten des Lebens denn es gibt Dessous und Schokolade in einem Laden zu kaufen. Als ich am Samstag um die Mittagszeit vom Schoko- in den Dessousbereich gehe empfängt mich eine Gruppe bunt zusammen gewürfelter Damen die fröhlich Spitzenunterwäsche probieren. Die Atmosphäre ist locker, es wird viel gelacht und obwohl sich die meisten nicht kennen steckt die Fröhlichkeit an und ich möchte sofort auch eine der tollen Kombis aus Spitze in allen Farben und Größen probieren. Es ist einfach herrlich zwanglos und in der großen Auswahl fällt es schwer nichts zu finden was dem Körper schmeichelt. Die Schokolade scheint locker zu machen, anders als in der oft verschämten Atmosphäre eines klassischen Unterwäschegeschäfts werden hier alle Körper ungezwungen in schöne Hüllen verpackt, ob klein oder groß, dünn oder rund. Im vorderen Teil des Ladens, in dem es um die andere Schokoladenseite geht gibt es eine ebenso bunte wie große Auswahl an allerlei Dingen aus Schokolade. Da stehen Tassen aus Schokolade in denen man selbstverständlich Trinkschokolade servieren kann, solange bis sie schmilzt oder aufgegessen ist, neben Schokoladenstücken in verführerischen Verpackungen und sofort fällt die Parallele auf: Schokolade und Dessous passen gut zusammen! Natürlich dürfen bunte Liebesperlen aus Schokolade nicht fehlen und auch verführerische Früchte mit Schokoüberzug gibt es in vielen Varianten. B-Sweet ist einfach ein Paradies für alle Formen von Genuss aus der Kakaobohne, auch für das Auge, nur leider ohne Unterwäsche für Männer.


Was machen wir heute? Ins Auswanderermuseum Hamburg spazieren!

Was machen wir heute? Ins Auswanderermuseum Hamburg spazieren!

28.11.2014

Der Stadtteil Wilhelmsburg rückt immer mehr als kultureller Nährboden in den Fokus, denn es gibt viele versteckte Perlen unter der Oberfläche, die wenig auf heraus geputzte Fassaden setzt.


Suppen aus aller Welt - schnell, lecker, einfach und gesund

Suppen aus aller Welt - schnell, lecker, einfach und gesund

8.12.2014

Suppe ist ein kulinarischer Evergreen. Sie ist einfach zuzubereiten, sie ist (meistens) gesund und es geht schnell. Von der einfachen, aber herrlich duftenden Tomatensuppe bis zur chicen Variante wie der Hummersuppe aus dem Sterne-Restaurant geht alles; dazwischen eröffnet die Suppe eine ganze Welt von Geschmäckern. Frische Zutaten sorgen für die nötigen Vitamine und man kann die meisten Suppen einfach und ohne Geschmacksverlust vegetarisch kochen.


Hofbräuhaus Hamburg – die Alm an der Elbe

Hofbräuhaus Hamburg – die Alm an der Elbe

8.12.2014

In Hamburg Bier in Maßkrügen zu verkaufen, ist ein durchaus gewagtes Unterfangen. Wahrscheinlich stößt man kulturell gesehen an ähnliche Grenzen, wie wenn man in Bayern Krabben und Fischbrötchen verkaufen möchte. Es scheitert nämlich schon an der Sprache, denn in München isst man eine Fischsemmel, und das würde einem echten Hamburger Jung wohl nur unter Zahlung von Schmerzensgeld von der Zunge gehen.


Selbstgemacht bis extravagant - außergewöhnliche Weihnachtsdeko Ideen

Selbstgemacht bis extravagant - außergewöhnliche Weihnachtsdeko Ideen

15.12.2014

Mit ein bisschen Phantasie kann man aus allem einen schönen Weihnachtsschmuck basteln, aber man sollte sich zumindest in einem Punkt an bekanntem orientieren. Bastelt man z.B. mit völlig unweihnachtlichen Gegenständen eine Weihnachtsdeko sollte man sich zumindest an den üblichen Formen orientieren. Man kann beispielsweise aus alten Dosen eine schöne Weihnachtsdeko machen, wenn man sie in Form eines Nadelbaums aufstellt. Noch authentischer und leichter erkennbar wird es wenn man noch ein zweites Merkmal verwendet, also die Dosen vorher grün ansprüht, dann hat man den zweifachen Wiedererkennungswert, die Baumfarbe und die Form. Gerade wenn man abstrakte Weihnachtsdeko Ideen entwickelt empfiehlt es sich sehr plakativ zu arbeiten, es nützt wenig, die filigransten Formen zu verwenden, die dann auf den ersten Blick einfach nur unweihnachtlich aussehen.


Der Franziskaner: groß, lecker, deftig und mit eigenem Senf

Der Franziskaner: groß, lecker, deftig und mit eigenem Senf

17.12.2014

Spricht man von der Wies`n in München, entzweien sich die Gemüter ebenso schnell wie sie sich erhitzen. Für die einen ist das Oktoberfest ein Ort traditioneller Stumpfsinnigkeit mit starkem Bier, andere sehen darin einen Ort lebendiger bayrischer Hopfenkultur und finden es unterhaltsam bis gemütlich, meistens in Gruppen, die dann je nach Füllstand des Masskruges zu Discomusik von Blaskapellen tanzen.


Das Weisse Bräuhaus – Die Urbraustätte der Schneider Weisse

Das Weisse Bräuhaus – Die Urbraustätte der Schneider Weisse

22.12.2014

Das Weisses Bräuhaus ist, wie viele der Münchner Traditionsgasthäuser, Hipster-freie Zone. Das mag facettenreiche Gründe haben, z.B. haben Hipsterbärte und die Bärte traditioneller bayrischer Männlichkeit wenig gemeinsam. Aber der Hipster würde sich mit einem Urbayern auch einfach nicht verstehen, der eine ist agil und völlig in das Neue verliebt, der andere gibt sich behäbig der Tradition hin und fürchtet nichts so sehr wie schnellen Wandel. Der Gründer des Weissen Bräuhauses hingegen war wohl beides gleichzeitig: Einerseits für seine Zeit ein mutiger Punk der sein Vermögen aufs Spiel setzte, um sein spezielles Weißbier zu brauen, und andererseits jemand, der sich auf eine alte Tradition besann. Wie heute war nämlich auch damals schon das weiße Bier völlig unhip.


Eppendorf geschmackvoll - Hier gehen Schokolade und Feinkost Hand in Hand

Eppendorf geschmackvoll - Hier gehen Schokolade und Feinkost Hand in Hand

29.12.2014

Schokolade ist lecker und das in allen Varianten und Geschmacksrichtungen. Bevor man sie isst darf sie auch schön anzusehen sein. Kleine Kunstwerke aus Schokolade, die gut schmecken und obendrein für das Auge ein Genuss sind findet man in einer gemütlichen Ecke unweit der U-Bahn Eppendorfer Baum. Im Schokovida kommt die Kakaobohne in Form und das sogar ziemlich hanseatisch als Seemann und mit Kapitänsmütze. Die Tafeln Schokolade sind aus hochwertigen Zutaten hergestellt und ein prima Mitbringsel oder einfach für patriotische Hamburger. Es gibt sie als Alsterblick, Heimathafen, Elbstrand oder Fischkopp. Das größte Element im Schokovida Laden ist der lange Tresen. Unter der Glasvitrine finden sich erlesene Pralinen und kleinere Schokotafeln in allen Farben und Geschmacksrichtungen, offen und zum Aussuchen. Bei mir weckt so etwas immer Kindheitserinnerungen, nur mit dem Unterschied , dass ich nun selbst für meine Schokolade bezahle und mich von daher völlig unvernünftig und lustbetont verhalten kann. Saisonal gibt es spezielle Formen, Farben und Geschmacksrichtungen, so z.B. zu Weihnachten den Erdbeerklaus, ein Schokoladenseeman mit Erdbeergeschmack. Offenbar ist es ein Trugschluss zu denken Schokolade hätte nur unterschiedliche dunkle Farben, Verpackungen und Farben sind genauso bunt wie die Geschmäcker. Im Schokovida schafft man es hervorragend Design und Geschmack zusammen zu bringen, die angebotenen Artikel würden auch ohne Probleme als Dekoration durchgehen. Auch zum gemütlichen Verweilen gibt es einige angenehme Sitzgelegenheiten in einer Art Lounge. Zum Kaffee oder zur heißen Schokolade kommt der feine Kakaogeruch des Ladens gratis dazu. Nach so viel Aroma muss ich eine kleine Runde in Eppendorf drehen. Die ganze Gegend hat so viele leckere Geschäfte mit erlesenen und bodenständigen Delikatessen.


Seemannsgarn - Shoppen auf hanseatisch!

Seemannsgarn - Shoppen auf hanseatisch!

3.12.2014

Hamburg ist ohne Elbe und Hafen unvorstellbar. Immer wenn ich Zeit habe stehe ich gerne am Wasser uns sehe mir das bunte Treiben der Schiffe an. Im milden Licht der blauen Stunde sehen dann selbst Containerriesen niedlich und hübsch aus. Und gleich daneben die Kreuzfahrtschiffe in ihrem schmucken Weiß, einfach wunderbar! Wenn ich schon nicht direkt aufs Schiff kann, will ich wenigstens das passende Outfit. Dem großen Traum vom Schiff und deren Uniformen kommt man bei Steinmetz & Hehl etwas näher, denn dieser Laden verkauft viel maritime Kleidung. Elegant und trotzdem praktisch findet sich im Sortiment auch vieles von bekannten sportlichen Marken, die man vom Segeln kennt. Die Eigenmarke des Ladens widmet sich einer sehr speziellen Art der Uniform, hier kann man Bekleidung für größere Schiffe, Crews und Kreuzfahrtschiffe anfertigen lassen. Der klassische Hamburger Segler wird in dem Laden auch ohne eigene Schiffsuniform glücklich. Von Kopf bis Fuß, sprich angefangen vom Bootsschuh bis nach oben zur Wollmütze für die steife Brise ist die Auswahl und Beratung prima. Mit dem Look von Steinmetz & Hehl liegt man in Hamburg goldrichtig und praktisch ist Segelkleidung ohnehin, trotzt sie doch chic jedem Sturm und Regenwetter. Dazu kann man sich eine Tasche aus alten Segeln handgefertigt und nach eigenen Wünschen herstellen lassen.


Die Kakaobohne erforschen kann man im Chocoversum in Hamburg

Die Kakaobohne erforschen kann man im Chocoversum in Hamburg

5.1.2015

Die Welt der Schokolade ist so riesig, dass sie kaum in ein Geschmacksuniversum passt. Wozu auch, ein Chocoversuma ist doch viel genussreicher. Diesen Beweis tritt das Hamburger Schokoladenmuseum mit dem gleichen Namen an. So manches Museum ist eine dröge Institution mit ein paar historischen Dokumenten, doch nicht so das Chocoversum, denn hier sind die Sinne gefordert: riechen, schmecken, auf der Zunge zergehen lassen sind einige Stichworte. Eine riesen Vielfalt an Produkten kann man direkt im Museumsladen kaufen. Hier findet man alle möglichen und unmöglichen Dinge aus oder mit Schokolade: Duschgel, Pralinen, Seifen, Schokolade und Schokoriegel, ja sogar Schokobier. Und wer kreativ mit Schokolade umgehen möchte kann sich Formen und Rohstoff in Linsenform mitnehmen, selbst mit Schokolade Kreationen entwerfen und direkt in die speziellen Formen dafür gießen. Etwas über die Geschichte, die Kakaobohne an sich und über die Herstellung von Schokolade erfährt man im Museum. Die Führung durchs Chocoversum dauert 90 Minuten und wer möchte darf am Ende seine eigene Schokolade unter Anleitung sofort herstellen. Schokoliebhaber oder -süchtige, je nach Blickwinkel, können auch nach einigen Stunden immer weitere Varianten von Schokolade probieren und lecker finden. Das nennt man dann „Schokoholics“, aber keine Angst, es ist keinesfalls negativ gemeint.


Hamburg spirituell - vom Traumfänger bis zum Räucherstäbchen

Hamburg spirituell - vom Traumfänger bis zum Räucherstäbchen

7.1.2015

Aroma ist mehr als Raucherstäbchen. Ein gutes Aroma durchdringt den Raum ohne aufdringlich zu sein. Dabei verändert es unsere Wahrnehmung für den Raum. Man muss nur daran denken wie gut es in gepflegten Räumen riecht, im Gegensatz zu chaotischen Kellern. Für die gibt es kompetente Hilfe in einem ziemlich einzigartigen Laden, der sich auch spirituell mit Aromen auseinandersetzt - Practical Magic. Der Name sagt es schon, der Ansatz ist pragmatisch und weit entfernt von einer voll gestopften Kräuterbude mit Patchouli Duft. Practical Magic ist so ziemlich das genaue Gegenteil. Hier sieht es nach Design aus, das reichhaltige Angebot ist übersichtlich und der Geruch im Laden ist leicht und angenehm. Man bekommt ein wahres Paradies an Duftkerzen, Räucherwaren, Traumfängern, Energiearmbändern und eigens für besondere Anlässe hergestellten Räuchermischungen geboten. Dieser Laden steckt voller Details und alle sind mit Liebe und Bedacht gemacht. Und man weiß auch über die Herkunft der Aromen Bescheid. Die Beratung ist freundlich und völlig unaufdringlich, wenn man will, kann man etwas über die Idee sagen, für die man spezielle Aromen haben möchte. Oder man stöbert einfach in Ruhe selbst, denn auf den hübschen Fläschchen und Verpackungen kann man nachlesen was die Aromen bewirken. Ich war sofort entzückt von dem wilden Salbei, der mir endlich den alten Geruch aus meinem frisch aufgeräumten Keller weggefegt hat, von der spirituellen Reinigung mal ganz abgesehen. Oft gibt es diese Momente, wo man etwas umräumt oder irgendwo hinkommt und man mag die alten Energien des Raumes nicht, für diese Fälle ist man mit den Zutaten von Practical Magic bestens gerüstet.


Bücher ohne E-Reader, Beratung ohne „andere kauften auch“ Empfehlungen – Lesespaß im alten Stil

Bücher ohne E-Reader, Beratung ohne „andere kauften auch“ Empfehlungen – Lesespaß im alten Stil

9.1.2015

In der heutigen Welt von E-Readern wirkt ein gedrucktes Buch fast etwas angegraut. Aber im Gegensatz zu Werken auf dem E-Reader kann ich ein gebrauchtes Buch legal weitergeben. Ich liebe Computer, aber Bücher will ich anfassen, anmalen und meinen Tee darüber ausschütten können. Ich will meine Geschichte des Lesens mit der meines Buches verbinden. Und ich mag Bücher mit Patina. Ich wäre wohl ein schlechter Lieferant für Second Hand Läden, denn meine Bücher sind sichtbar mitgenommen worden. Andere Leser sind da weniger wild und hinterlassen Spuren in Form von vergessenen Zetteln. Deren gepflegte Bücher findet man z.B. bei Texte und Töne . Das Sortiment ist umwerfend und hervorragend geordnet nach Interessengebieten bzw. Autoren. Die Beratung ist prima, man kann z.B sagen was man zuletzt gelesen hat und bekommt dann etwas empfohlen, oder man stöbert in dem freundlichen und hellen Laden. Es gibt hier so ziemlich alles was das Herz des Bücherwurms begehrt, vom Hörbuch über Romane und Sachbücher bis hin zu DVDs von ausgesuchten Filmen und guten Pop CDs. Man kann übrigens bestimmte Werke schon vorher im Internet suchen, denn der Bestand des Ladens ist online zu finden. Aber wer analog lesen mag, geht auch sicher gerne in den Laden um das Buch dann abzuholen oder noch ein Weiteres mitzunehmen. Und selbstverständlich kann man seine überzähligen Romane und Theoriewerke auch dort verkaufen. Wenn man sich über den Preis handelseinig ist kann man im besten Fall gleich alt gegen ebenfalls alt tauschen.


Leckeres Essen selbst machen - mit leckeren Aromen, Kräutern und Gewürzen

Leckeres Essen selbst machen - mit leckeren Aromen, Kräutern und Gewürzen

12.1.2015

Wie macht man Essen aromatisch ? Mit Kräutern und Gewürzen. Aber so einfach ist es oft gar nicht, leckere, frische und eventuell sogar exotische Würzzutaten zu finden. Einiges findet sich im Supermarktregal, aber bereits bei grobem Meersalz ist oft schon Schluss. Viel kann man im Sommer selbst anbauen, ob auf dem Fensterbrett oder im eigenen Garten, es ist nicht schwer. Man kann diese Gewürze dann einfach ernten, trocknen und klein schneiden. Am Ende sind sie in Gläsern prima aufgehoben. Das sollte man auch mit Gewürzen machen, die man in Plastikbeuteln kauft. Für den Transport sind die Tütchen leichter aber um das Aroma etwas länger zu bewahren ist das Glas einfach besser. Solche Gläser kann man ganz einfach selbst herstellen, indem man Aufbewahrungen von Senf oder Marmelade auswäscht und sammelt. Hauptsache sie haben einen Deckel. Aber nun brauche ich etwas zum befüllen. Das ist auf vielen Wochenmärkten einfach und günstig zu finden. Ich gehe gerne zum kleinen Markt in Ottensen, der ist Dienstag und Samstag am Spritzenplatz. Hier gibt es viele Gewürze und tolle Mischungen. Spaghettigewürz, Pfeffer in allen Farben, Wachholder oder Hilfreiches zum Einlegen. Der Preis ist um einiges günstiger als im Fachhandel, da lohnt es sich z.B. Paprika oder andere Gewürze, die man in größeren Mengen benötigt zu kaufen und dann eben zu Hause in ein eigenes Glas umzufüllen.


Die vier besten Ideen für Wellness mit Wasser

Die vier besten Ideen für Wellness mit Wasser

14.1.2015

Jeder kennt diesen Moment, wenn man völlig urlaubsreif ist, aber gerade nicht weg kann. Oder man braucht einfach dringend eine schöne Pause vom Alltag. Da ist das Meer eine feine Sache, aber in Deutschland ist es meist zu weit weg und im Winter auch zu kalt. Immer wenn dieser Moment kommt, gönne ich mir einen Wellnesstag. Im folgenden habe ich vier prima Varianten für einen Kurzurlaub - wenn das Meer gerade mal wieder nicht zur Stelle ist und man gerne eins hätte...


Bunte Farben machen beste Laune und aromatisch sind sie allemal – die Welt ist eine Blume

Bunte Farben machen beste Laune und aromatisch sind sie allemal – die Welt ist eine Blume

16.1.2015

Blumen sind so schön und so farbenfroh, dass ich sie einfach zu Hause haben will. Sie erfreuen den Blick und erfrischen den Raum. Gerade im Winter, wenn alles grau ist, ist die Blume oft das einzig bunte in der Wohnung. Selbst ein Winterstrauß aus einigen grünen Zweigen mit bunten Schleifen ist schon ein schöner Lichtblick im Novembergrau. Aber auch zu den anderen Jahreszeiten sind Blumen etwas Lebendiges im Raum und riechen gut. Und wer keine Schnittblumen mag kann immer noch prima auf lebendige Topfpflanzen ausweichen. Selbst im Winter gibt es ein paar Überlebenskünstler wie Primeln oder Tulpen die im Gewächshaus gedeihen um ihre Farben in die Welt zu werfen. Eine schöne und große Auswahl Topf- und Schnittblumen findet man beim traditionsreichen Blumen Schroeder in Ottensen. Hier sind echte Floristmeister am Werk und man kann auf eine über hundertjährige Tradition des Familienbetriebes zurückblicken. Man kann sich individuelle Sträuße zusammenstellen lassen , oder man sucht sich etwas aus, auch für Garten und Balkon. In diesem Laden nichts zu finden fällt schwer. Mir gefallen besonders die netten Körbchen, die man erst drinnen als Dekoration über den Winter verwendet und dann später auspflanzen kann. Auf diese Art hat man von der Blume lange etwas. An meine Kindheit erinnern mich die Hyazinthen, die man ebenfalls im Körbchen eingepflanzt kauft noch bevor sie blühen. Zuerst ist sie ein schönes Stück grün im Raum und man weiß meistens nicht ob sie Pink oder Hellblau blüht. Aber man kann lustige Wetten darauf abschließen.


Von Umnutzung und Designstudien – Möbel abseits von DIN Normen und Wegwerfmentalität

Von Umnutzung und Designstudien – Möbel abseits von DIN Normen und Wegwerfmentalität

21.1.2015

Wie beschreibt man am besten einen Multifunktionsladen? Vielleicht zunächst das haptisch greifbare, das nützlich ist und das man mit nach Hause nehmen kann? Das wären dann also die Möbelstücke aus alten Schubladen, die Lampen , die Garderoben, die Etagere, der..... Stop! Alles der Reihe nach. Berühmt ist Entwurf Direkt für sein witziges Konzept der Wiedernutzung. Man kauft Schubladen aus verschiedenen alten Möbeln, bei denen die Originale lange nicht mehr existieren und baut daraus ein neues Möbel. Das klingt ein bisschen nach Villa Kunterbunt, ist aber hochwertiges Design, denn die Ladenmacher kommen aus der Kunst und wissen was sie tun. Im Zuge der Beschäftigung mit der Umnutzung und Wiederentdeckung alter Gegenstände hat man sich auch noch anderer Dinge bemächtigt, es gibt Lampen aus alten Buchbergen oder alte Eimer und Nudelsiebe werden zu einzigartigen Design Lampen zweckentfremdet. Oder man deutet alte Buchdeckel in ihrer Festigkeit um und macht eine Garderobe daraus mit ein paar einfach darauf genieteten Haken. Das ist ein Teil des Konzeptes. Ein anderer Teil des Ladens sind die Veranstaltungen, bei denen bevorzugt an einer Tafel gesessen und gegessen wird, während man sich austauscht. Ich empfehle einfach: hingehen, ansehen, verzaubern lassen. Dieser Laden ist soviel mehr als ein Laden und ein tolles, handgemachtes und individuelles Möbelstück wird man hier immer finden.


Speicherstadt Kaffeerösterei - fair, lecker und gemütlich

Speicherstadt Kaffeerösterei - fair, lecker und gemütlich

2.2.2015

Gleich neben dem berühmten Miniaturwunderland und im selben Gebäude wie das Dungeon findet sich ein ziemlich großes Hamburger Kleinod: die Speicherstadt Kaffeerösterei. Der Geruch lockt ganz automatisch in die hohen Räume in dem Backsteinbau.


Alkohol von der Waterkant - Bier gebraut in Hamburg

Alkohol von der Waterkant - Bier gebraut in Hamburg

4.2.2015

Hamburg hat eine lange Tradition mit besten Zutaten für Lebensmittel und Getränke durch die Hanse. Und in Hamburg legt man großen Wert auf guten Geschmack. Auf diesem Nährboden gedeihen viele kleine Manufakturen, Röstereien, Backstuben, Küchen und andere Orte, die sich dem guten Geschmack und der hohen Qualität der Lebensmittel verschrieben haben. Man legt mehr Wert auf das eigene und besondere Produkt als auf eine große und auf Masse angelegte Herstellung. Ein gutes Beispiel für eine verfeinerte Weiterentwicklung eines Produktes ist der Gin. Früher als Fusel verschrien trifft man sich heutzutage gerne um ihn seines Geschmacks wegen zu konsumieren. Bevorzugt mit Gurke oder pur trinkt man den Clockers Gin, ein originales Hamburger Produkt, das man in einigen ausgewählten Läden kaufen kann. Oder in der Clockers Bar, wenn es mal wieder später wird. Vielleicht fange ich dann doch lieber mit einer anderen Hamburger Spezialität an, obwohl es auf den ersten Blick nicht besonders hanseatisch klingt: Bier. Klar denkt man mit Wehmut an die Zeiten, als am Kiez noch gebraut wurde mit eigenem Geschmack und man dieses originale Hamburger Bier auch überall in Hamburg kaufen konnte.


Drei prima Orte zum kulturellen Kaffeetrinken kurz vorgestellt

Drei prima Orte zum kulturellen Kaffeetrinken kurz vorgestellt

9.2.2015

Normal ist, wenn man nach dem Museum ein Café sucht, um sich nach dem Kunstgenuss zu stärken und eventuell noch ein Gespräch über das Gesehene zu führen. Nicht so normal ist gleich ins Museumscafé zu gehen. Aber es macht Spaß, denn es hat die Aura des Kunstgenusses, auch wenn man vielleicht nur kurz mit seinem Laptop oder einem Buch dem Alltag entfliehen will. Es ist schwer in Worte zu fassen, was genau diese Orte kultureller als andere Cafés erscheinen lässt, aber ein Detail ist beispielsweise das Fehlen von gestressten Businessmenschen, Einkäufern und die eher gelassene Atmosphäre. Ich finde das charmant und suche eben diese Orte gerne auf, um der Hektik des Alltags zu entfliehen, denn Kunstgenuss hat auch immer etwas langsames. Bilder und Kultur erschließen sich nicht innerhalb einer Schlagzeile, vieles braucht eben Zeit und Muße, und diese findet sich in vielen Museumscafés. Und am Ende kann man ja dann in der entsprechenden Stimmung vielleicht doch die aktuelle Ausstellung oder das Museum besuchen, wenn man schon mal da ist.


Schenken mit Freude, zu jedem Anlass – ein paar essentielle Tipps

Schenken mit Freude, zu jedem Anlass – ein paar essentielle Tipps

11.2.2015

Beschenke nicht dich, sondern andere. Ein Freund erzählt mir immer die Geschichte, wie er seiner Mutter zum Muttertag ein Spielzeugauto schenkte. Zu seiner Verteidigung muss ich hinzufügen, dass er damals fünf war, aber das Beispiel zeigt, wie unsinnig ein Geschenk sein kann, wenn man das Verschenkte eigentlich selbst haben will. Fehlendes Einfühlungsvermögen oder der Unwille zum Hineindenken in den Anderen zieht sich bei manchen Menschen durch ihr ganzes Leben, und so kann ein Geschenk ein echter Affront sein, der schlimmstenfalls sogar zum Ende einer Beziehung führen kann. Und Geschenke, die frech fordern, sind eine ganz schlechte Idee!


Vier prima Orte für Liebende – Küsschen, Blicke, Ewigkeit – was zu zweit am schönsten ist

Vier prima Orte für Liebende – Küsschen, Blicke, Ewigkeit – was zu zweit am schönsten ist

12.2.2015

Liebe kann so furchtbar romantisch sein, gerade wenn man frisch verliebt ist. Am schönsten ist Liebe aber, wenn sie nach dem Ablegen der rosaroten Brille gepflegt wird und sich von der ersten völlig bekloppten Verliebtheit zu einer Vertrautheit und den ganz großen Gefühlen entwickelt. Wahrscheinlich ist das Geheimnis, im Moment der größten Nähe immer wieder daran zu arbeiten, das Gefühl der Verliebtheit zu erhalten. Wenn die Liebe irgendwann vergeht, kann ich mich zumindest immer noch an den schönen Erinnerungen dieser Momente erfreuen. Umso wichtiger ist die Auswahl besonderer Orte für genau diese Momente.


Kunstcafes in München - 3 prima Orte zum Entschleunigen

Kunstcafes in München - 3 prima Orte zum Entschleunigen

16.2.2015

Entschleunigung ist ein großes Wort für eine einfach Sache – Nichtstun. Ich beobachte, dass man das Wort wohl neuerdings braucht, weil man vielerorts genau dieses Nichtstun verlernt hat oder dabei ist, es zu verlernen. München ist da etwas weniger bedroht als andere Großstädte, weil man hier von jeher eher langsam und bedächtig ist. Der Berliner staunt über solch ein Verhalten nur, obwohl er eigentlich das gleiche macht, nur meist nennt man es in Berlin dann „meeting“, oder man hat einen Laptop vor sich und nennt es Arbeit. Museumscafés, Kulturorte und andere Institutionen des Wissens und Begreifens sind von jeher gute Orte für einen Cafébesuch ohne Zeitdruck.


Altes Handwerk, alte Gegenstände – die Wiederentdeckung alter Schätze

Altes Handwerk, alte Gegenstände – die Wiederentdeckung alter Schätze

23.2.2015

Upcycling, also das Aufwerten und Umnutzen alter Dinge ist in aller Munde. In einer Welt, die sich bemüht nachhaltiger zu werden ist so ein Konzept sicher ein prima Ansatz um lieb gewonnene Gegenstände weiter zu behalten und alltäglich zu verwenden. Und wenn man genug handwerkliches Geschick hat kann man das ganz oft und ziemlich einfach selbst machen. Bei mir scheitert es aber meist an der Zeit und ich bin viel zu ungeduldig. Aber ich habe einen Laden entdeckt, der genau so etwas bis ins kleinste Detail akribisch betreibt. Das 108 van Haenden in der Marktstraße ist ein liebevolles Kleinod in dem allerlei altes Kunsthandwerk gepflegt wird, welches auszusterben droht. Aus altem Leinen werden Taschen hergestellt, deren Lederteile -wenn möglich- ebenfalls alt sind. Das Ornament wird in sehr detailreicher Arbeit auch im Sinne alten Handwerks gemacht. Tausende von einzelnen Hammerschlägen sind nötig um eins der maritimen Motive zu erklopfen. Dafür kann man sich sicher sein, dass die Tasche, das Möbelstück oder der Schuh wirklich eine Einzelanfertigung sind. Massenware sieht anders aus. Und auch Schuhe werden hier von Hand genäht. Als ich den Laden besuchte saß eine der Inhaberinnen gerade an einer Tasche, die sie in perfektem Lederhandwerk weiter veredelte. Das Warenangebot geht vom kleinen restaurierten Schiff, über Möbelstücke, die neu erfunden oder gerne mit Leder veredelt werden, bis zu klassischen Lederwaren wie Börsen oder Gürteln. Vieles ist maritim angehaucht, einiges selbst erfunden, wie der Hocker aus einer alten Weinkiste, die mit tief rot gefärbter Ziegenhaut bezogen als edle Sitzgelegenheit dient. Altes und Neues wird künstlerisch und handwerklich hochwertig verwoben. Und, nicht zuletzt findet man in diesem Laden das typische und bewahrenswerte Lokalkolorit der alten Schanze, wie das Leder, rauh aber freundlich.


Es geht nicht ohne sie -  Handtaschen. Tipps für Taschen in allen Lebenslagen

Es geht nicht ohne sie - Handtaschen. Tipps für Taschen in allen Lebenslagen

25.2.2015

Ein Freund hat mir mal erzählt Männer hätten Angst vor Frauen ohne Handtaschen. Seine Begründung war, es sei ja ziemlich männlich, sich auf Handy, Schlüssel und Portmonee zu beschränken und Frauen hätten immer mehr dabei, sie bräuchten ja Schönheitsutensilien, das passe nicht in die Hosentaschen. Abgesehen davon hätten Frauen oft keine Hosentaschen erst recht nicht wegen der Figur. Wäre es demzufolge männlich mit ausgebeulten Hosentaschen und im schlimmsten Fall gebogenem Handy herum zu laufen?


Leckere Dips - zum Knabbern und Eintunken, als Beilage oder volle Mahlzeit

Leckere Dips - zum Knabbern und Eintunken, als Beilage oder volle Mahlzeit

25.2.2015

Wahrscheinlich ist die sprachliche Definition von Dip schwieriger als ein leckeres Rezept zu basteln für etwas, was einem Dip nahekommt. Dip bezeichnet oft Saucen zu Mahlzeiten, wie die Guacamole zu Tortilla Chips oder die fruchtig-scharfe Sauce zu Frühlingsrollen. Oft nennt man aber auch Mischungen so, die man eher zu Brot serviert und die dann eigentlich mehr eine Art Aufstrich als eine Tunke sind. In der griechischen und türkischen Küche findet man diese Pasten ganz häufig gesammelt auf Vorspeisentellern, die eigentlich eine ganze Mahlzeit für sich sind. Mit der steigenden Zahl an Vegetariern und Veganern hat sich eine ansehnliche Zahl von Dips oder Pasten in die Regale von Supermärkten und Reformhäusern eingeschlichen. Diese sind ein prima Ersatz für Butter oder Wurst aufs Brot.


Kleiderschrank ausmisten - Tipps und Tricks

Kleiderschrank ausmisten - Tipps und Tricks

27.2.2015

Wahrscheinlich kennt jede/r das Problem: Man steht vor einem vollen Kleiderschrank und hat nichts zum Anziehen. Oder man hat ein tolles neues Teil ergattert und will es in den Schrank legen, aber es ist kein Platz. So oder so, man sollte hin und wieder einfach ausmisten, denn das schafft Platz, Überblick und man hat - oh Wunder - am Ende sicher wieder etwas zum Anziehen. Nur nach welcher Methode geht man am besten vor?


Der Hamburger Dom: Zwischen Zuckerwatte, Geisterbahn und Riesenrad

Der Hamburger Dom: Zwischen Zuckerwatte, Geisterbahn und Riesenrad

13.3.2015

Jahrmärkte sind ein Relikt aus dem frühen Mittelalter. Lange vor der klassischen Shopping-Mall oder dem Marktplatz waren sie Orte für Händler, Gaukler und Quacksalber, an denen man Dinge kaufen konnte und wo die Ware zum Ereignis wurde. Der Hamburger Dom ist eines dieser traditionellen Feste – sogar sein Name ist Hinweis auf die alte Tradition, denn bis 1804 fand er im Domgebäude statt, wenn mal wieder feuchtes Hamburger Schietwetter war.


Alternative Hafenrundfahrt in Hamburg - Fähre statt Barkasse

Alternative Hafenrundfahrt in Hamburg - Fähre statt Barkasse

16.3.2015

Hamburg ohne Elbe ist irgendwie... trocken. Nein, eigentlich kann und will ich mir Hamburg nicht ohne Elbe vorstellen. Es würde anders riechen, es würde anders aussehen und es hätte nicht den Klang und Glanz des großen Hafens, in dem sich die Welt in Containerform trifft. Eine Hafenstadt ist einfach etwas besonderes.


Waagenbau, Mandalay, Prinzenbar: 3 Institutionen im Hamburger Nachtleben zwischen Elektronik, Techno und Hip Hop

Waagenbau, Mandalay, Prinzenbar: 3 Institutionen im Hamburger Nachtleben zwischen Elektronik, Techno und Hip Hop

13.4.2015

Das Nachtleben ist eine schnelllebige Geschichte. Normalerweise kommen und gehen Clubs aufgrund eines einfachen Mechanismus: erst braucht man zwischen Null und Sechs Monaten um zu eröffnen. Dann kommen die Hipster und bleiben eine Weile. Das kann sich je nach Promidichte und krasser Feierei ein bis fünf Jahre hinziehen. Dann zieht die Karawane weiter. Das ist der Moment an dem es ein Club entweder zur Institution schafft und ein Klassiker wird, oder den Besitzer wechseln muss.


Flohmärkte in Hamburg, hier kauft man alles außer Unterhosen

Flohmärkte in Hamburg, hier kauft man alles außer Unterhosen

13.4.2015

Einkaufen wird immer mehr zum Event. Irgendwie kein Wunder, bedenkt man die gleichförmigen Shopping Malls und Innenstädte mit den ewig selben Läden. Da sieht dann Hamburg Barmbek nicht anders aus als Berlin-Wilmersdorf, Bamberg oder Bielefeld und die bauchfreien Plastikklamotten in XS sind so austauschbar wie viele der geklont wirkenden Styles. Aber viele haben zunehmend weniger Lust auf solche Kleidung und auch sogenannte Wegwerfmode, die so billig zu haben ist, dass sich eine Wäsche kaum lohnt ist weder individuell noch hat sie irgendetwas besonderes.


Das schwarze Gold - Vinyl Plattensammlungen, ein nachhaltiger Musikgenuss

Das schwarze Gold - Vinyl Plattensammlungen, ein nachhaltiger Musikgenuss

26.8.2014

Schallplatten sind an sich schon ein medialer Gegenentwurf zur Schnelligkeit von MP3s. Egal ob man für MP3s Geld ausgibt oder nur noch kostenlose Streaming Angebote nutzt, der haptische Wert eines physischen Produktes ist einfach ein anderer. Und wenn es nur der Vorgang ist wie man sich Musik beschafft. Man muss sich nicht einsam durch Tausende von maschinellen und meistens völlig falschen Empfehlungen leiten lassen. Wer will schon Schlager kaufen wenn er Frickeleletronik sucht und umgekehrt. Aber auf den großen Plattformen zum Musikkauf bekomme ich ständig solche völlig falschen Empfehlungen. Deshalb gönne ich mir den Luxus einer veritablen Plattensammlung und das eben als Vinyl, nicht als Festplatte. Sich hinsetzen und ein Cover in der Hand halten mit dem entsprechenden Vinyl dazu ist ein tolles Erlebnis. Es erzählt eine Geschichte und deshalb hat es einen Wert den man nicht einfach so weg wirft.