Topography of Terror

Aktivitäten
Niederkirchnerstraße 8, 10963 Berlin Niederkirchnerstraße 8, 10963 Berlin Anfahrtsbeschreibung
Sei der Erste, der diesen Partner empfiehlt!
null% von 0 Kunden empfehlen den Partner!

Von unseren Redakteuren

Die anschauliche Ausstellung zum NS-Terrors von 1933 - 1944 besteht aus einer Zusammenstellung von Fotos und Texten jener Zeit. Ein Schwerpunkt liegt hier auf dem Terror der Gestapo, der Verfolgung von Minderheiten und dem Holocaust. Im Museumsgebäude befinden sich Dokumente und Fotos zu Gestapo, SS und zum Reichssicherheitshauptamt, welche hier auf dem Gelände und gegenüber ihren Sitz hatten. Das karge, unbebaute Gelände in der Nähe des Checkpoints Charlie vermittelt die düstere Atmosphäre jener Zeit und hinterlässt ein beklemmendes Gefühl. Die Ausstellung ist ein informatives Mahnmal ohne je schulmeisternd zu wirken. Für eine intensive Auseinandersetzung mit dem Thema sollten hier mindestens drei Stunden eingeplant werden, für einen schnellen Überblick reicht circa eine Stunde. Der Eintritt zum Gelände und in das Museum ist frei. Die Ausstellung “Topographie des Terrors” reicht vom Beginn des Nazi-Terrors 1933 bis zum Kriegsende 1945 und in die erste Nachkriegszeit. Anhand von Fotos und Dokumenten werden, teilweise im Freien, der Aufstieg der NS-Partei, die Etablierung der Macht, sowie der von ihr ausgehende Terror illustriert. Ein Schwerpunkt der Ausstellung beschäftigt sich mit sich mit der Verfolgung von Minderheiten und dem Holocaust. Die Fotos und Texte sind sehr sachlich und trotzdem erschreckend. Das mulmige Gefühl wird durch das unbebaute Gelände mitten in Berlin noch verstärkt.  Wer an der Geschichte und Informationen zu jener Zeit interessiert ist, sollte mindestens drei Stunden hier einplanen, um die vielen Texte und Zeitzeugenberichte lesen zu können. Der Eintritt auf das Gelände und in das Museum ist frei.  

Empfehlungen

250

Umgebung erkunden
Topography of Terror

Groupon hat bestätigt, dass der Kunde tatsächlich Topography of Terror besucht hat.