Zur Letzten Instanz

Essen & Trinken
Waisenstraße 14, 10179 Berlin Waisenstraße 14, 10179 Berlin Anfahrtsbeschreibung
Karte & Kontaktinformationen
Sei der Erste, der diesen Partner empfiehlt!
null% von 0 Kunden empfehlen den Partner!

Von unseren Redakteuren

Wer geschichtsträchtige Orte liebt, darf sich einen Besuch im Restaurant Zur letzten Instanz auf gar keinen Fall entgehen lassen. Die Lokalität besteht bereits seit dem Jahr 1621, hat Kriege überstanden, wurde zerstört und wieder aufgebaut und hat während seiner langen Geschichte schon Persönlichkeiten wie Napoleon, Henry Porten, Charly Chaplin und Heinrich Zille beherbergt. Eine barocke Wendeltreppe verbindet die beiden Gaststuben im Erdgeschoss und im ersten Stock, ein alter Kachelofen, historische Zeichnungen und Gemälde verleihen den Räumlichkeiten ihren ganz besonderen, urigen und gemütlichen Charme. Ein 1924 ganz in der Nähe erbautes Gerichtsgebäude verhalf dem Restaurant zu seinem bis heute beibehaltenen Namen und hinterlässt auch auf der Speisekarte noch seine Spuren. So finden sich hier Gerichte mit so klangvollen Namen wie Anwaltsfrühstück, Gerichtsschreiber-Sülze, Verhandlungspause oder Kreuzverhör. Internationale Spezialitäten sucht man hier vergebens, gute Berliner Küche in großen Portionen wird angeboten, dazu ein frisches Bier vom Fass oder „wat Erfrischendes für Mutter’n“. Da „Zur letzten Instanz“ als ältestes Restaurant Berlins in zahlreichen Reise- und Stadtführern aufgeführt ist, muss mit großem Andrang gerechnet werden. Eine Reservierung ist daher sinnvoll und empfehlenswert. Bei schönem Wetter lässt es sich auch herrlich im Biergarten an der mittelalterlichen Stadtmauer sitzen und für eine etwas intimere Atmosphäre bietet sich das Separee an.

Empfehlungen

250

Umgebung erkunden
Zur Letzten Instanz

Groupon hat bestätigt, dass der Kunde tatsächlich Zur Letzten Instanz besucht hat.