Play Off

Café
Webergasse 1, 01067 Dresden Webergasse 1, 01067 Dresden Anfahrtsbeschreibung
Karte & Kontaktinformationen
Sei der Erste, der diesen Partner empfiehlt!
null% von 0 Kunden empfehlen den Partner!

Von unseren Redakteuren

Hinter dem Unternehmen mit dem interessanten Namen Play Off verbirgt sich eine namhafte und beliebte American Sportsbar im Herzen der sächsischen Landeshauptstadt, die seinen Gästen bereits seit vielen Jahren schmackhafte und kalorienreiche Mahlzeiten der US-amerikanischen Küche anbietet. Sofort fühlt man sich von der nostalgischen Aufmachung des Restaurants, die ganz im Stil der 50er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts gehalten ist, verzaubert und fühlt sich zum Verweilen eingeladen. Das freundliche und zuvorkommende Personal nimmt sich sofort den Wünschen seiner Gäste an sorgt zusätzlich für absolutes Wohlbefinden. Die Karte bietet überdies eine großartige Auswahl leckerer Getränke und Shakes, die einen Aufenthalt hier zu einem absoluten Erlebnis werden lassen. Auch wer mit Freunden zusammen Billiard spielen will, ist hier bestens aufgehoben. Auf der Karte findet man allerlei Köstlichkeiten vom Burger, über Spare-Ribs und köstlichen Sandwiches bis hin zu selbstgemachten Kuchen und leckeren Salaten. Alles wird vom erfahrenen Küchenpersonal frisch zubereitet und lässt die Gaumenmuskulatur nur so kitzeln. Für die kleinen Gäste gibt es zudem eine umfangreiche Kinderspeisekarte sowie werden von Zeit zu Zeit bei Sonderaktionen besondere Gerichte angeboten. Das Restaurant verfügt auch über einen Public- Viewing-Bereich und kann daher für ausgiebige Fussballabende genutzt werden. Sollte das Interesse an diesem hübschen Flecken Erde ganz im Stil der 50er-Jahre nun also geweckt sein oder man möchte selbst einmal hier Gast werden, dann muss man sich einfach in die Webergasse 1 in 01067 Dresden begeben oder einen Blick auf die informative Internetseite des Unternehmens werfen, wo weitere Details zu finden sind.

Empfehlungen

250

Umgebung erkunden
Play Off

Groupon hat bestätigt, dass der Kunde tatsächlich Play Off besucht hat.