Herzblut St. Pauli

Restaurant
Reeperbahn 50, 20359 Hamburg Reeperbahn 50, 20359 Hamburg Anfahrtsbeschreibung
Karte & Kontaktinformationen
Sei der Erste, der diesen Partner empfiehlt!
null% von 0 Kunden empfehlen den Partner!

Von unseren Redakteuren

Das Herzblut sorgt seit Anfang 2002 für frischen Wind auf Hamburgs Amüsiermeile. Die Kombination aus Restaurant, Bar und Party-Location möchte in Hamburgs Rotlichtmilieu wieder mehr Raum für menschliche Begegnungen und geselliges Miteinander möglich machen. Ein ambitioniertes Gastro-Team sorgt daher auf der größten Partymeile Deutschlands für kulinarischen Genuss. Serviert werden köstlichen Menüs ebenso wie reichhaltigen Buffets und leckere Finger-Food-Variationen. Immer spielt die regionale Küche, aber auch internationale Spezialitäten, eine besondere Rolle bei dem Angebot an Speisen. Auf der Karte finden sich echte Burger ebenso wie Steaks und Flammkuchen, darüber hinaus Suppen, Salate und Klassiker und natürlich Fischgerichte. Gruppen von 20 bis 30 Personen bekommen eine besondere Karte, eine Gruppe ab 31 Personen kann sich ein individuelles Angebot zusammenstellen lassen. Das Kult-Getränk auf St. Pauli ist natürlich ein kühles ASTRA. Am besten genießen lässt es sich in der Cocktailbar vom Herzblut. Damit nicht genug: Der Barkeeper mixt alternativ auch gekonnt exotischen Cocktails an oder reicht einen schönen Wein. Die Bar legt ebenso wie die Küche größten Wert auf die Auswahl kochwertiger Produkte. Das Herzblut ist darüber hinaus eine beliebte Party-Location, bei der sich das Restaurant in eine Diskothek verwandelt. Jeden 1. Freitag im Monat ab 22 Uhr lautet das Motto “Wir rocken den Kiez!“. An jedem 2., 4. und 5. Freitag sowie jeden Samstag ab 22 Uhr wird gefeiert bis zur Herzattacke, denn dann ist Party-Nacht für alle Frauen, Männer und Paare, die es auf die Tanzfläche zieht. Damit richtig Stimmung aufkommt, wählen unterschiedliche DJs die Musik aus.

Empfehlungen

250

Umgebung erkunden
Herzblut St. Pauli

Groupon hat bestätigt, dass der Kunde tatsächlich Herzblut St. Pauli besucht hat.