Kletterpark Magdeburg

Klettern
Tessenowstraße 5A,, 39114 Magdeburg Tessenowstraße 5A,, 39114 Magdeburg Anfahrtsbeschreibung
Sei der Erste, der diesen Partner empfiehlt!
null% von 0 Kunden empfehlen den Partner!

Von unseren Redakteuren

Wer in seiner Freizeit eine besondere sportliche Herausforderung in der Natur sucht, der sollte den Kletterpark Magdeburg besuchen. Der Park befindet sich an der Tessenowstraße in unmittelbarer Nähe zum Elbauenpark und ist leicht von der Innenstadt Magdeburgs zu erreichen. Das weiträumige Gelände des Parks bietet seinen Gästen viele Klettermöglichkeiten und genügend Platz, um vor und nach den Parcours die umliegende Natur zu genießen. Geöffnet hat der Park in der Hauptsaison werktags von 12 bis 20 Uhr. Am Wochenende und an Feiertagen kann sogar schon ab 10 Uhr geklettert werden. In der Nebensaison schließt der Kletterpark Magdeburg aufgrund der früher einbrechenden Dunkelheit eine Stunde früher. Bei Sturm und Gewitter werden die Parcours vorübergehend gesperrt. In den Wintermonaten hat der Park geschlossen. Bei jeder Klettertour wird Sicherheit groß geschrieben. So wird man immer von fachkundigen und qualifiziert ausgebildeten Mitarbeitern begleitet. Im Vorfeld erhält zudem jeder Teilnehmer eine umfassende Sicherheitseinweisung. Unterstützend sorgt das durchlaufende Sicherungssystem mit modernster Sicherungstechnik dafür, dass ein komplettes Entsichern während der Tour unmöglich ist. Stürze werden so sicher verhindert. Insgesamt findet der Gast im Kletterpark drei Parcours vor, die unterschiedliche Schweregrade beschreiben. Der grüne Parcour ist für Einsteiger und vor allem auch Kinder interessant. Hier bekommt man in 2 Meter Höhe ein erstes Gefühl für das Klettern. Der blaue Bereich ist anspruchsvoller und verlangt in 5 Meter Höhe Kondition und Gleichgewichtssinn. Im roten Bereich wird es schließlich anstrengend. Dafür wird man in 9 Metern Höhe mit einem schönen Ausblick belohnt.

Empfehlungen

250

Umgebung erkunden
Kletterpark Magdeburg

Groupon hat bestätigt, dass der Kunde tatsächlich Kletterpark Magdeburg besucht hat.