open4life

Beratung
Brienner Straße 44,, 80335 München Brienner Straße 44,, 80335 München Anfahrtsbeschreibung
Sei der Erste, der diesen Partner empfiehlt!
null% von 0 Kunden empfehlen den Partner!

Deals (1)

Von unseren Redakteuren

Regina Swoboda – erfahrener Coach, erfolgreiche Buchautorin und Inhaberin von OPEN4LIFE – gilt als Expertin für erfolgreiche Kommunikation. Mit den Seminaren, die an verschiedenen Terminen und Orten stattfinden, möchten sie und ihre Mitarbeiter den Teilnehmern – privat oder geschäftlich – einen Weg aufzeigen, wie man anderen mit Respekt und Wertschätzung begegnet und andere durch Begeisterung, Charisma und guter Ausstrahlung gewinnen kann.

Empfehlungen

250
6 Bewertungen
Bestätigt
Melden | vor 3 Jahren
Räumlichkeiten sind leider nicht optimal für diese art von Schulung. Ansonst macht weiter so. Danke für die Schulung.
War das hilfreich?
Bestätigt
Melden | vor 3 Jahren
Nett war die staendige Verfuegbarkeit von Kaffee, Tee und Keksen! Aber: die eigentlichen Seminarraeume waren abgesperrt, die Toilettenspuelung war kaputt, der Trainer war von einer Fremdfirma, das Training war ausschliesslich fuer Groupon-Kaeufer organisiert worden. Das schafft ein seltsames Ambiente, es wirkte, als haetten wir die Billig-Version von etwas anderem gekauft (uebrigens Meinung vieler Teilnehmer). Das macht keine gute Werbung, egal wie gut oder schlecht der Trainer war.
War das hilfreich?
Bestätigt
Melden | vor 3 Jahren
Unstrukturiert. Kein Anspruch. Seltsame Methoden.
War das hilfreich?
Bestätigt
Melden | vor 3 Jahren
Ich habe an einem Rhetorikseminar teilgenommen, dass nur aus "Groupon-Teilnehmern" bestand. Wir waren eine recht bunte Truppe, die aber mit Hilfe der Seminarleiterin schnell zusammengefunden hat. Ich habe von dem Seminar profitiert und hoffe, einiges davon auch wirklich umsetzen zu können. Ich würde tatsächlich gerne wieder hingehen, kann es mir aber leider zum Originalpreis nicht leisten.
War das hilfreich?
Bestätigt
Melden | vor 4 Jahren
Organisatorisch empfand ich (und einige Teilnehmer)' den 10 EUR Getränkebeitrag als dreist (War 'Toilettengespräch' und 'Running Gag' unter den Teilnehmern, weil, lt. Gutschein, der Workshop in Hotels stattfinden würde. Das Hotel waren die eigenen Seminarräume des Veranstalters und statt Hotelseminar-Getränkeausstattung (Cola, Säfte, Mineralwasser, evtl. Gebäck) gab es 'Britta-Filter'-Leitungswasser, das man immer wieder anfragen mußte, da ständig leer (eine Karaffe a 1l für 10 Leute(!) Bohnencaffe, den man sich selbst aus der nicht-gruppentauglichen Kaffeemaschiene rauslassen mußte (Schlangestehen statt gemeinsames Kaffetrinken und Pausemachen), Milch nur auf Nachfrage, einen 350g (geschätzt) 2 EUR-Trockenkuchen aus dem Supermarkt für 20 (!) Teilnehmer, so daß die Wenigsten ein Stück erhielten (Plätzen gab es noch). Einige Teilnehmer empfanden, das dieser 'Getränkebeitrag' als Alibi für die durch Groupon erniedrigten Beiträge herhalten mußte, um den Workshoppreis künstlich wieder zu erhöhen-dreist! Das trübt den ansonsten äußerlich ansprechenden Kurs und das ansonsten seriöse Auftreten des Veranstalters und der Moderatorinnen. Schade ist inhaltlich, das der Workshop eher Seminarcharakter zum Mitschreiben hat. Rollenspiele werden zumeist von den Moderatorinnen selbst durchgeführt mit nur einem Freiwilligen. Wer sich bisher versteckt hat und schüchtern ist, wird hier auch nicht gefordert und kann sich weiter verstecken. In dem einzigen Fall, wo statt Moderator zwei Freiwillige Rollenspiele genutzt haben, haben die dominaten Moderatorinnen immer wieder interveniert und übersteuert anstatt Luft zum eigenen Handeln mit kleinen zurückhaltenen Zurufen (moderieren) zu lassen. Ich hatte den Eindruck, das das manchmal mehr eine Bühne für die Moderatorinnen war (Eine davon Schauspielerin) zur Selbstprofilierung, anstatt nur zu 'moderieren oder zu coachen' und die Bühne den Teilnehmern zu überlassen um selber mehr zu erfahren als zu zuzusehen. 'Passiv' kann man auch aus Büchern oder aus dem TV lernen. 'Aktiv' nur durch eigenes Erfahren, Z.B. im raren Rollenspiel. Hier hätte ich mehr Animierung (Animation) erwartet, da genau die Unsicherheit und Schüchternheit der Teilnehmer der Grund für den Seminarbesuch waren. Im Flirtkurs wurden zudem hohe Erwartungen geweckt, dadurch das ein Parallelkurs des anderen Geschlechts nebenan tagte und es dann zur Interaktion kommen sollte, am Nachmittag. Leider wurde das Potential dieser tollen Möglichkeit für 'echte' Rollenspiele nicht genutzt und man saß nur zusammen in einem Raum, wieder Frontal zum Coach, zum einfachen Erfahrungsaustauch (Feedbackrunde). Obwohl ich studiert habe und schon viele Coachings und Seminare besucht habe, konnte ich der abstrakten Flipchart-Zeichnung nicht immer folgen und mußte mich durch das viele Springen und das sich wenig erklärte 'Wording'(jeder Teilnehmer versteht etwas anderes unter einem bestimmten Reizwort oder hat ein eigenes Wort dafür basierend auf seinem persönl. Backgiound). Hier wäre besser gewesen einfache Worte, statt Psychologie oder Coaching-Fachsprache zu verwenden oder dies zumindest ausreichend, z.b. mit Synonymen auch zu erklären,damit man überhaupt folgen kann. Später, im pers. Gespräch stellte sich heraus, das einige eine eigen Interpretation des ansonsten einfachen Shemas hatte. Das Shema sollte stringent und ohne groß Sprünge unterstützend schrittweise abgewandelt werden. Oft war ich mehr mit dem Shema beschäftigt, als mit der eigentl. Aussage. Aber zumindest die Moderatorinnen schienen am Abend zufrieden-uns haben sie nicht gefragt, zumindest nicht wirklich. In Kommunikationskursen anderer Veranstalter, wurde im Vgl. dazu vormittags lockere Theorie geübt, nachmittags exzessiv Rollenspiele, zeitweise zu zweit, zweitweise unter Aufsicht eines Coaches. Diese Selbsterfahrung bringt am Meisten-aktives Erfahren, Rollenspiele statt passives Lernen und Frontalunterricht, wie im open4life-Seminar und in Bayern leider üblich.
War das hilfreich?
Bestätigt
Melden | vor 4 Jahren
das seminar war einfach schlecht!! und am thema völlig vorbei. ganz anders beschrieben wie auf dem gutschein!! zu teuer auch noch 10euro extra für tee und kekese! abzocke!!unverschämt!! und richtig übel delitantisch geführt. Bitte nicht mehr anbieten!!!!!!
War das hilfreich?

Umgebung erkunden
open4life

Groupon hat bestätigt, dass der Kunde tatsächlich open4life besucht hat.