GROUPON GUIDE MÜNCHEN

Geschichte einer Marke - BMW Welt und Museum Autor: MONIKA SCHREINER | 16.4.2015

Technikbegeistert und Lust auf eine Reise in die Designgeschichte? Dann ist das BMW Museum und die BMW Welt genau das Richtige. Beide wurden vor circa acht Jahren in der Nähe vom Olympiapark gebaut. Seitdem strömen Architekturfreunde und Autoliebhaber gleichermaßen dorthin. In dem futuristisch anmutenden Bau aus Glas und Stahl befindet sich die BMW Welt, die jedermann kostenlos besuchen kann. Hier kann man durch schlendern, einen Blick auf die aufgestellten Exponate werfen und den Shop besuchen, in dem man hochwertige Accessoires und Lifestyle Produkte rund um die Marken BMW und MINI kaufen kann.




Weitere Artikel
Blogger Bazaar in München
Nach einer erfolgreichen Deutschlandtour durch Berlin, Hamburg und Frankfurt ist der Blogger Bazaar am 21. Juni wieder nach München zurückgekehrt. Das Debüt im vergangen Herbst war bereits ein großer Erfolg, doch die Sommer Ausgabe hatte noch mehr zu versprechen – größere Open Air Location, besseres Unterhaltungsprogramm und viel mehr Blogger.
Opernfestspiele München - Oper für alle
In den Monaten Juni und Juli steht München ganz im Zeichen der klassischen Musik. Zu dieser Zeit finden jedes Jahr die Opernfestspiele statt. Dabei geht es in der bayerischen Metropole nicht ganz so exklusiv zu wie auf dem Hügel in Bayreuth, aber das eben macht den Charme aus. Die Anfänge der Opernfestspiele München gehen zurück auf Ludwig II., der ein großer Opernfan war und ein Protegé des Komponisten Richard Wagner. 1875 ließ der Märchenkönig zum ersten Mal einen Festsommer mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart und Musikdramen von Richard Wagner aufführen.
Schenken mit Freude, zu jedem Anlass – ein paar essentielle Tipps
Beschenke nicht dich, sondern andere. Ein Freund erzählt mir immer die Geschichte, wie er seiner Mutter zum Muttertag ein Spielzeugauto schenkte. Zu seiner Verteidigung muss ich hinzufügen, dass er damals fünf war, aber das Beispiel zeigt, wie unsinnig ein Geschenk sein kann, wenn man das Verschenkte eigentlich selbst haben will. Fehlendes Einfühlungsvermögen oder der Unwille zum Hineindenken in den Anderen zieht sich bei manchen Menschen durch ihr ganzes Leben, und so kann ein Geschenk ein echter Affront sein, der schlimmstenfalls sogar zum Ende einer Beziehung führen kann. Und Geschenke, die frech fordern, sind eine ganz schlechte Idee!
Kunst, Kultur und Essen aus aller Welt gibt es auf dem winterlichen Tollwood Festival
Ein bisschen Afrika, ein bisschen Asien, ein bisschen Australien, eigentlich ist auf dem Tollwood von jedem Kontinent was dabei. Wer das Festival besucht, macht eine Reise um die Welt, angefangen vom Kunsthandwerk bis zum Essen.
Selbstgemacht bis extravagant - außergewöhnliche Weihnachtsdeko Ideen
Mit ein bisschen Phantasie kann man aus allem einen schönen Weihnachtsschmuck basteln, aber man sollte sich zumindest in einem Punkt an bekanntem orientieren. Bastelt man z.B. mit völlig unweihnachtlichen Gegenständen eine Weihnachtsdeko sollte man sich zumindest an den üblichen Formen orientieren. Man kann beispielsweise aus alten Dosen eine schöne Weihnachtsdeko machen, wenn man sie in Form eines Nadelbaums aufstellt. Noch authentischer und leichter erkennbar wird es wenn man noch ein zweites Merkmal verwendet, also die Dosen vorher grün ansprüht, dann hat man den zweifachen Wiedererkennungswert, die Baumfarbe und die Form. Gerade wenn man abstrakte Weihnachtsdeko Ideen entwickelt empfiehlt es sich sehr plakativ zu arbeiten, es nützt wenig, die filigransten Formen zu verwenden, die dann auf den ersten Blick einfach nur unweihnachtlich aussehen.
Münchner Adventszauber - Weihnachtsmärkte in München
Der Besuch auf mindestens einem der Weihnachtsmärkte Münchens mit Plätzchen und Glühwein gehört einfach zur Vorweihnachtszeit dazu. Dabei kann die Stadt München auf eine lange Tradition zurückblicken, denn bereits 1310 wurde der Nikolausmarkt auf dem Marienplatz urkundlich erwähnt. Damit gehört der dortige Christkindlmarkt zu einem der ältesten Weihnachtsmärkte im deutschen Sprachraum. Eine Besonderheiten stellt der fast 30 Meter hohe Christbaum mit rund 2500 Lichtern dar, der alljährlich den Münchnern von einer Partnergemeinde gespendet wird. Im Gegenzug dürfen diese sich im Innenhof des Rathauses touristisch präsentieren und einen Glühweinausschank betreiben. Abseits des adventlichen Treibens vor dem Rathaus, gibt es über die Stadt verteilt noch den ein oder anderen Markt zu entdecken. Ein paar besonders schöne Alternativen seien hier vorgestellt:
Die Sammlung Goetz
Die Privatsammlung von Ingvild Goetz ist eines meiner Lieblingsmuseen in München. „Die Sammlung“ zeigt Kunstwerke, die die Sammlerin über Jahre mit Leidenschaft erworben hat. Die Werke finden im Garten und in diesem wunderbaren Museumsgebäude Platz, das 1989 von den Schweizer Architekten Herzog De Meuron errichtet wurde. Der Bauplatz, der sich in einer Wohngegend mit vorwiegend großen Grundstücken und Einfamilienhäusern oder Doppelhaushälften befindet, fernab vom Museumsquartier, bildet einen sehr interessanten und ungewöhnlichen Rahmen für eine Kunststätte.
Die Pinakothek der Moderne – eine Sammlung aus Kunst, Graphik, Design und Architektur
Der Alltag rennt nur so dahin und immer wieder bemerke ich, dass all jene Aktivitäten, die ich in meinem Auslandsjahr in Paris und auf Reisen so gerne gemacht habe, viel zu kurz kommen. Dazu zählen auch Museumsbesuche. Seit drei Jahren wohne ich in München und obwohl sich meine Universität im Museumsviertel befindet, habe ich noch nicht alle besucht. Zu den großen Kunstmuseen gehören die Alte Pinakothek, die Glyptothek, die Pinakothek der Moderne, das Museum Brandhorst und das Lenbachshaus. Da fällt die Auswahl nicht leicht.
Rugby München - englische Sporttradition in Bayern
In einer so grünen Stadt wie München kann man sich auch sportlich gut austoben. In der Früh sieht man beim Spaziergang durch den Englischen Garten zahlreiche Jogger, ein paar Meter weiter ein paar Surfer auf dem Eisbach. Auch in den anderen Parks werden die verschiedensten Sportarten ausgeübt, unter anderem Rugby. Aber was ist eigentlich Rugby? Der Sport stammt ursprünglich aus England, später sind daraus American Football und Canadian Football entstanden. Angeblich soll Jonathan Web Ellis eines Tages bei einem Fußballspiel den Ball in die Hand genommen und hinter der Torlinie wieder abgesetzt haben. Manche bestreiten den Wahrheitsgehalt der Geschichte, aber dennoch ist der Pokal der Rubgy-Union-Weltmeisterschaft nach ihm benannt. In Deutschland ist der Sport als gewalttätiges und stumpfes Spiel verpönt. Es ist ein körperbetonter Sport, wo blaue Flecken oder anderweitige Verletzungen an der Tagesordnung sind.
Oktoberfest - Oans, zwoa, gsuffa!
Jeder Münchner zählt bereits am letzten Wiesntag die Tage bis zur nächsten Saison und das nicht ohne Grund. Zum 181. Mal heißt es dieses Jahr wieder ‚Oans, Zwoa – Gsuffa’ – der Anstoß-Spruch auf der Wiesn. Dieses Jahr beginnt die schönste Jahreszeit der Bayern am 20. September und endet mit dem 3. Oktoberfest-Wochenende am 5.10.2014.
Vorhang auf für Münchens Theater ( 1. Teil - Die großen Häuser )
München hat eine große Vielzahl an Theatern zu bieten. Trotz der vielen Spielstätten in unserer Stadt hat jede Bühne ihre eigene und unverwechselbare Atmosphäre. Das momentan wohl renommierteste Theater in der bayerischen Landeshauptstadt sind die Münchner Kammerspiele unter der Leitung des Niederländers Johan Simons. 2013 wurden die Kammerspiele zum Theater des Jahres gewählt und fast jedes Jahr erfolgt eine Einladung zum Berliner Theatertreffen, bei dem die besten Inszenierungen aller Bühnen im deutschsprachigen Raum gezeigt werden.
Ein Dorf in München - Die Breisacher Straße in Haidhausen
Woraus besteht ein typisches bayerisches Dorf? Kirche, Wirtshaus, Kramerladen und ein paar Häuser drumherum. Nicht nur auf dem Land, sondern auch mitten in München gibt es solche Dörfer. Zum Beispiel meine Straße, die Breisacher Straße im Französichen Viertel von Haidhausen. Hier finde ich in einem kleinen Umkreis alles, was ich zum täglichen Leben brauche.
Roberto Beach - Karibikfeeling in Bayern
Nach 4 Jahren in München habe ich erfahren, dass es in der Nähe einen Beach Club gibt, mit schönem weißen Strand, Karibik-Flair, Restaurant und Bar. Und das alles erreicht man nach einer knappen Stunde mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder einfacher und schneller mit dem Auto. Die Anlage ist künstlich angelegt und daher braucht der Baggersee im Sommer auch eine Weile bis er sich ein wenig erwärmt hat. Das kann dann schon mal eine kalte Angelegenheit werden. Dafür kann man sich im warmen Sand am Strand aufwärmen. Wer er etwas sportlicher will, kommt hier auch auf seine Kosten.
Harry Klein, die Betonwürfeldisko mit der besonderen Schallschutzmaßnahme
Obwohl das ‚Harry‘ relativ spät in München eingezogen ist, ist es aus dem Münchner Nachtleben nicht mehr wegzudenken. Die Sonnenstraße hatte sich auch schon im letzten Jahrzehnt zu einer kleinen Clubmeile entwickelt. Wer hätte gedacht, dass der Betreiber David Süß zwei Jahre lang nach der passenden Location gesucht hatte. 2010 wurde der Club auf Platz 59 der Top 100 weltbesten Clubs geführt, damals noch in der alten Location. Für eine knappe Million wurde der einst in dunkelorange gestrichene Innenraum, der ja so unpassend für einen Elektroclub schien, umgebaut.
Willkommen in MUC - wie kommt man am besten zum Flughafen München?
Mit dem Münchner Flughafen verhält es sich wohl wie mit dem hiesigen Fußballverein, dem FC Bayern München. Er wird geliebt und weniger geliebt. Geliebt wegen seiner kurzen Umsteigezeiten, in Zufriedenheitsstatistiken belegt MUC regelmäßig einen europäischen Spitzenplatz. Für uns Münchner fällt das nicht ins Gewicht, schließlich nutzen wir den Flughafen nicht zum Umsteigen, sondern zum Abfliegen und Ankommen. Die Entfernung des Airports von der Innenstadt und die damit verbundene An- und Abreise ist das wichtigere Thema. Satte 41,4 Kilometer berechnet das Navigationssystem für die Autofahrt vom Hauptbahnhof bis zum Terminal. Den Rest der Strecke fliegt man ja auch. Nun könnte der ehrgeizige Ausdauersportler diese Strecke durchaus laufen, denn entlang der Isar spart man einige Kilometer im Vergleich zur Autobahn ein. Aber einen Marathon vor dem Abflug empfehle ich nur Ultraläufern. Die Münchner haben die Hoffnung auf eine Express-Bahn längst zu den Akten gelegt. Aber inzwischen gibt es einige pfiffige Möglichkeiten, pünktlich zum Flug zu kommen.
Stadtstrände - Urlaubsfeeling für Zuhause
Ein Haufen Sand, ein paar Liegestühle, fertig ist der Stadtstrand. Natürlich ist es schön, wenn noch ein bisschen Wasser dabei ist, ein Fluss, ein See, muss aber nicht. Auch eine schöne Kulisse wie zum Beispiel das Völkerkundemuseum kann reichen, dass man sich ganz wie im Urlaub fühlt und für ein paar Stunden mit einem Cocktail in der Hand entspannt die Seele baumeln lassen kann. Die Idee, den Strand in die Stadt zu holen, entstand vor über zehn Jahren in Paris und hat sich seitdem in ganz Europa ausgebreitet und auch München hat einige der temporären "Urlaubsinseln". Natürlich hat jede seine Besonderheiten.
Im Reich der Guten Dinge - Manufactum München
In der Münchner Innenstadt gibt es wahrlich nicht wenige Möglichkeiten eine Tasse Cappuccino zu trinken. Umso schwieriger ist es mittlerweile geworden, dort herkömmliche Haushaltswaren wie zum Beispiele Wäscheklammern zu erwerben. Nun werdet Ihr euch fragen, was beides miteinander zu tun hat.
Der Westpark: die grüne (Lauf-)Oase im Westen
München ist vor allem für seinen Englischen Garten und den Olympiapark weltberühmt. Besucher wie Münchner fühlen sich in den beiden Parkanlagen wohl und genießen deren hohen Freizeitwert. Doch mitten im Westend befindet sich eine gar nicht so kleine, idyllische Parkanlage, die genau wie der Englische Garten durch den Mittleren Ring geteilt wird. Das war es dann aber auch mit den Gemeinsamkeiten. Der Westpark versprüht seinen ganz eigenen Charme.
Mehr
{}