GROUPON GUIDE BERLIN

Kino in Berlin: Filmvergnügen im Cinestar, Astor und Zoo Palast

Autor: JOHN-MARIE BOESE | 14.11.2014 |
Kino in Berlin: Filmvergnügen im Cinestar, Astor und Zoo Palast

Wenn ich ein bisschen von meinen Vorlieben erzählen müsste, dann würde ich sicher erzählen wie sehr ich auf Filme stehe. Tatsächlich bin ich jede Woche mindestens einmal im Kino. Sicherlich kommt nicht jede Woche ein wirklich guter Film, jedoch hat man in solchen Wochen immer noch die Möglichkeit eine Überraschungspremiere zu besuchen.

Da ich nun so oft im Kino bin, behandle ich heute also ein Thema welches mir sehr am Herzen liegt. Hier werde ich euch eine Auswahl von Kinos vorstellen, die sich vom Standardkino abgrenzen. Damit möchte ich nicht ausdrücken, dass der Standard schlecht ist, aber in so ziemlich jedem Bereich gibt es Alternativen die das gleiche Erlebnis noch ein bisschen abwechslungsreicher gestalten.

Cine Star IMAX am Potsdamer Platz

Verfolgt man regelmäßig die Medien, erkennt man immer wieder, dass Berlin (gerade was die Prominenten angeht) immer beliebter wird. So vergeht nicht ein Monat, in dem es nicht eine Kinopremiere gibt. Und in den meisten Fällen, sofern eine Deutschland Premiere geplant ist, findest diese in der Regel in unserer Hauptstadt statt.

Für Berlin gibt es dann eigentlich nur eine Adresse, an der so ein Event stattfinden kann. Ich rede hier vom Potsdamer Platz, genauer dem Sony Center. Dieser Platz ist im Vergleich zur restlichen Stadt sehr jung, profitiert aber von einer sehr zentralen Lage, modernen Gebäuden und luxuriösen Hotels direkt in der unmittelbaren Nähe. Somit also perfekt um unseren Promis auch nach einer anstrengenden Premiere einen schnellen Heimweg zu garantieren.

Auch das Sony Center selbst hat eine Vielzahl von Vorteilen. Dieser große, futuristische und vor allem überdachte Bau bietet eine Menge Platz im Hof, um gigantische Bühnen aufzubauen und auch ein Kino befindet sich gleich nebenan - das Cinestar.

Dieses Kino bietet eine riesige Leinwand mit 300m² Fläche. 2011 wurde das Kino durch erheblichen Aufwand umgebaut, die Anzahl der Sitze wurde von 537 auf 350 reduziert. Diese Umbaumaßnahme sorgte für deutlich mehr Beinfreiheit! Außerdem wurden die alten Standard- Kinosessel durch luxuriöse Leder-Sessel ersetzt. Für die Projektion wird nun ein Digital-Projektor in 4K-Auflösung eingesetzt und für den Sound sorgt eine Anlage mit heftigen 80.000 Watt.

Wer also mit den Stars auf Tuchfühlung gehen möchte und besonders viel Wert auf eine zentrale Lage und technisch aufwendigen Kinogenuss legt, kommt an einem Besuch im Sony Center nicht vorbei!

Cinestar Potsdamer Platz

Astor

Das zweite Premium-Kino befindet sich am Kurfürstendamm 225, direkt neben dem Hardrock Café. Hierbei handelt es sich um das Astor mit einem denkmalgeschützten Kinosaal. Ein Doorman öffnet euch die Tür und ein hell gestalteter Eingangsbereich mit rotem Teppich geleitet euch in den ersten Raum, vorbei an kleinen Schaufenstern in denen das Programm und die kommenden Veranstaltungen ausgehangen sind. Die Kasse befindet sich hier hinter einer Scheibe in einer kleinen Kammer. Das Geldfenster erinnert ein bisschen an einen alten Bahnschalter. Habt ihr die Kasse hinter euch gelassen kommt ihr in einen Vorraum mit diversen Bildern an der Wand und ein paar Sitzmöglichkeiten. Vor dem eigentlichen Kinosaal gibt es noch eine Bar und auch eine Garderobe, die euch die lästigen Jacken abnimmt.

Wer mit dem Auto kommt profitiert vom Parkservice. Gerade für diese Gegend eine tolle Sache, denn Frust ist mit dem Auto sonst vorprogrammiert! Im Kinosaal selbst werdet ihr auf Wunsch vor dem Start mit Cocktails und Finger Food bedient. Auch die Sitzplätze haben hier einiges zu bieten und ermöglichen im Vergleich zum Standardkino einen entspannten Filmabend. Im Parkettbereich warten Ledersessel mit viel Beinfreiheit auf euch. Vereinzelt gibt es auch Doppelsessel. Wer die Füße hochlegen möchte (und das ohne seinen Vordermann zu ärgern), der sollte in die erste Reihe oder die Loge gehen, denn hier hat jeder Sitz einen eigenen Fußhocker.

Technisch bietet auch dieses Kino moderne Digital-Projektoren und eine Lichtshow. Lediglich die Soundanlage fällt mit 6.000 Watt nicht so brachial aus wie die am Potsdamer Platz.

Astor ist also ein schönes, etwas älteres Kino mit nicht alltäglichem Service inmitten der zahlreichen Lablestores direkt auf einer der bekanntesten Straßen Berlins.

Astor Filmpalast

Astor Filmpalast

Zoo Palast

Den Abschluss bildet der Zoo Palast. Es handelt sich hierbei um ein Kino, welches bereits 1957 gebaut und jahrelang als zentrales Wettbewerbskino der Berlinale genutzt wurde. 2011 wurde das Kino geschlossen und mühevoll restauriert. Seit November 2013 erstrahlt es wieder in neuem Glanz. Trotz der umfangreichen Bauarbeiten blieb der Charme der 50er und 60er Jahre erhalten.

Ab sofort erwarten euch hier 7 Kinosäle, von denen zwei auch von kleineren Gruppen gemietet werden können. Das Highlight ist hier ganz klar der Saal 1. Dieser Raum beeindruckt mit der ovalen Deckengestaltung und einer Lichtinstallation, welche an einen Sternenhimmel erinnert. In diesem Saal warten 850 Ledersessel mit variabler Rückenlehne und extra viel Beinfreiheit auf euch. 89 extra auf den Saal abgestimmte Lautsprecher sorgen für einen exzellenten Ton und die Anlage mit 155.000 Watt für einen satten Sound.

Wie es sich für ein Premium- Kino gehört, gibt es auch hier einen Bedienservice am Platz, eine Filmlounge und eine Cocktail- Espresso- Bar.

Zoo Palast Berlin

Weitere Infos:

http://www.cinestar.de/de/kino/berlin-cinestar-original-im-sony-center/

http://www.astor-filmlounge.de/

http://www.zoopalast-berlin.de/

 

____

Deals für Kinos in Berlin findet ihr hier!

Hauptstadtdiva
Autor: John-Marie Boese Hauptstadtdiva
{}