GROUPON GUIDE HAMBURG

Befried - Vegane Burger auf dem Kiez

Autor: ARNE EWERBECK | 13.10.2014 |
Befried - Vegane Burger auf dem Kiez

Die vegane Ernährung gehört mit Sicherheit zu den Ernährung-Trends des Jahres 2013. Beweggründe auf eine rein pflanzliche Ernärhung umzustellen gibt es viele: Umweltschutz, Tierschutz, moralische und ethische Gründe, immer häufiger bekannt werdende Lebensmittelskandale und vieles mehr.

Deutlich erleichtert wird diese Entscheidung in den letzten Monaten vor allem auch dadurch, dass es immer mehr Möglichkeiten gibt, sich auch außerhalb der eigenen vier Wände vegan zu ernähren. So gibt es nicht nur immer mehr Restaurants und Cafés, die entsprechende Gerichte im Angebot haben, sondern bereits erste rein vegane Supermärkte. So entfällt bei einem Einkauf der oft lästige Blick auf die Zutatenliste und das Nachfragen, ob nicht doch versteckte tierische Bestandteile enthalten sind.

Nichtsdestotrotz ist es auch in Großstädten wie Hamburg noch immer nicht ganz einfach, das zu finden, worauf man gerade Lust hat. Gerade beim Einkaufen und dem schnellen Heißhunger zwischendurch, kann es schon mal schwierig werden etwas passendes und vor allem leckeres zu finden. Schön, dass es mit dem Befried und dem Bevegend zwei Adressen in Hamburg gibt, die bei genau diesen Problemen für Abhilfe sorgen.

Die erste rein vegane Einkaufsgelegenheit in Hamburg wurde 2012 von Oli und Nina Hülsemeyer auf St. Pauli eröffnet. Im Bevegend bieten die beiden seitdem eine kleine aber feine Zusammenstellung an Produkten an. So gibt es neben einer Auswahl an veganen Ersatzprodukten für Fleisch, Käse, Joghurt und Milch, Gewürzen, Weinen, Süßigkeiten und Getränken auch Tierfutter.

Das Bevegend ist sechs Tage die Woche geöffnet, nimmt aber mittlerweile auch Online-Bestellungen oder Vorbestellungen auf. Falls ihr Fragen zu den Produkten habt oder auch den ein oder anderen Zubereitungshinweis benötigt, werdet ihr hier immer einen netten und kompetenten Ansprechpartner finden.

In direkter Nachbarschaft zum Bevegend und der Reeperbahn haben die beiden zudem im Dezember 2013 einen veganen Fast-Food-Imbiss eröffnet.

Im Befried gibt es alles was das Imbiss-Herz höher schlägen lässt: Burger, Würstchen, Schnitzel, Pommes, Curry-Wurst und sogar Döner werden angeboten. Alles zu 100% aus pflanzlichen Bestandteilen hergestellt.

Ganz besonders hervorzuheben sind die vielen Saucen, die im Angebot sind. Neben klassischen Varianten wie Curry- oder BBQ-Sauce gibt es dänische Pommessauce (Joppiesauce), selbstgemachte Mayonnaise, und noch vieles mehr. Dabei wird ein Großteil der Saucen frisch im Laden zubereitet und abgeschmeckt!

Besonders empfehlen möchte ich euch das Schnitzel mit Pommes und den Dönerteller. Letzterer wird mit einer großen Portion Pommes, Krautsalat, Rotkraut, drei verschiedenen Saucen und Dönervleisch serviert. Probiert ruhig mal ein paar der eher außergewöhnlichen Saucen dazu. Es lohnt sich auf jeden Fall!

Die Preise im Befried bewegen sich alle um die 3-6 € pro Portion und sind bei den Portionsgrößen in jedem Fall überaus fair!

Für die nahe Zukunft plant das Befried-Team noch andere Gerichte und neue Saucen mit ins Programm aufnehmen zu können. So wurde zum Beispiel eine rein vegane Variante des beliebten "Fish'n'Chips" ins Programm aufgenommen.

Darüber hinaus werden mittlerweile auch alle Fußballspiele des 1. FC St. Pauli gezeigt. Quasi schon ein Muss für einen Imbiss auf St.Pauli. Dazu eine Currywurst und das Wochenende kann kommen.

Für aktuelle Informationen, Angebote und die Öffnugnszeiten schaut einfach auf der Facebook-Präsenz vom Befried oder auch beim Bevegend vorbei.

Weitere Infos:

http://www.bevegend.de/

Ähnliche Artikel

Slim Jim in St. Pauli

Super leckere vegane Pizza gibt es übrigens bei Slim Jim, ebenfalls in St. Pauli! Hier erklärt euch Arne, warum ihr dort unbedingt mal vorbeischauen solltet!






____

Deals für vegetarische Restaurants in Hamburg findet ihr hier!

Vegetarian Diaries
Autor: Arne Ewerbeck Vegetarian Diaries
{}