GROUPON GUIDE BERLIN

Café CK - Kaffeehimmel im Prenzlauer Berg

Autor: JENS HOHMANN | 23.2.2015 |
Café CK - Kaffeehimmel im Prenzlauer Berg

In der Marienburgerstraße 49, nicht weit vom Senefelder Platz entfernt, dreht sich alles um das Gebräu aus der Wunderbohne. Wer was von Kaffee versteht, wird sich hier wohlfühlen, denn geröstet werden edelste Sorten aus Äthiopien. Diese werden dann durch Aeropressen, oder Maschinen wie dem Hario V60, Hario Buono, Hario Range Server, Hario Drip Pot Woodneck oder die Hario Skerton Coffee Mill gejagt. Es zischt und dampft fröhlich in der Luft.

Koffeinisiert wird man hier schon von der Luft. Die Schaumkrone des Cappuccinos oder Lattes ist immer liebevoll verziert und genau richtig geschäumt. Das Café CK bietet ein schlichtes aber gemütliches Ambiente mit Wi-Fi, sodass ab und an der Arbeitsplatz von einigen auch mal hierher verlegt wird. Allerdings hat es keine Tische, die dafür nutzbar wären, sodass jeder mit dem eigenen Schoß vorlieb nehmen muss. Empfehlenswert sind der Flat White, wie auch der Espresso, der mit dreimal so viel Kaffee, wie sonst üblich zubereitet wird und mit einem fruchtigen Aroma daherkommt. Aber auch ein einfacher durch die französische Presse gedrückter Kaffee sollte hier probiert werden, da gerade das beerige Aroma der äthiopischen Bohnen diesen besonders macht.

Knabberei und Koffein

Falls man mal Energie brauchen und der Magen knurrt, kann man hier zu leckeren Kuchenspezialitäten und füllendem Bananenbrot, wie auch Suppen, Salaten und Keksen greifen. Die Speisekarte hat eine kleine aber gute Auswahl. Frühstück gibt’s ab etwa 10 Uhr. Längere Wartezeiten müssen sich beim Frühstück verkraften lassen, da es allseits beliebt ist. Ansonsten stoppt man hier generell für den Muntermacher. Jeder will ihn haben – auf tausend verschiedene Arten. Mit oder ohne Milch, Sojamilch, laktosefreie Milch, generell ist alles gegen Aufpreis erhältlich. Dazu sollte man zumindest einmal, egal ob Latte oder Frappé einen Schokoladen-Cookie verputzen. Die haben es in sich. Freundliche Bedienung erleichtert einem das Leben, steht sie doch mit Rat zur Seite, wenn man sich nicht für ein Röstaroma oder die richtige Bohne entscheiden kann. Im Wechsel dient das Café auch als Ausstellungsfläche für Kunst, sodass der verträumte kaffeegenießende Blick immer was zum Festhängen findet.

Für den besonderen Kick

Nicht nur der Espresso bringt eine frische Energiewelle über einen sondern auch der Tee – spezieller gesagt der Matcha-Tee, der hier als Matcha-Latte serviert wird. Man stelle sich einen Chai-Latte vor nur ohne all die Gewürze. Matcha ist eine Sorte Grüntee, die zu ganz feinem Pulver gemahlen wird um dann traditionell mit heißem Wasser und einer Art Rührbesen aus Bambus aufgeschäumt zu werden. Probiert man ihn wird man feststellen, dass der Tee neben der bekannten Grünteenote leicht süßlich schmeckt. Je später er jedoch gepflückt wird, desto herber der Geschmack. Das Zubereiten des Tees selbst ist eine Kunst – aber Vertrauen kann man hier ruhig haben, da Barrista Cory Andreen schon jahrelange Erfahrung auf dem Gebiet der Kaffeezubereitung hat und gerne Neues probiert. Was nicht schmeckt, kommt nicht auf die Karte. Besuchen kann man das Café CK von Montag bis Sonntag zwischen 8 und 18 Uhr.

Café CK
Marienburger Straße 49,
10405 Berlin
Tel: 030 68834905
http://cafeck.tumblr.com/

____

Deals für Cafés in Berlin findet ihr hier!

The Club Map
Autor: Jens Hohmann The Club Map
{}