GROUPON GUIDE HAMBURG

Hofbräuhaus Hamburg – die Alm an der Elbe

Autor: AROMA BERLIN | 8.12.2014 |
Hofbräuhaus Hamburg – die Alm an der Elbe

In Hamburg Bier in Maßkrügen zu verkaufen, ist ein durchaus gewagtes Unterfangen. Wahrscheinlich stößt man kulturell gesehen an ähnliche Grenzen, wie wenn man in Bayern Krabben und Fischbrötchen verkaufen möchte. Es scheitert nämlich schon an der Sprache, denn in München isst man eine Fischsemmel, und das würde einem echten Hamburger Jung wohl nur unter Zahlung von Schmerzensgeld von der Zunge gehen.

Mit Bierkultur verhält sich das etwas distanzierte Verhältnis zwischen Hamburg und München ähnlich: im Norden mag man Bier eher herb, sprich ein Pils wäre das Getränk der Wahl, während die Bayern das Bier lieber etwas süßer trinken und sich gern an das helle Bier halten.

Mit dem traditionellen Hofbräuhaus in München hat das Hamburger Hofbräuhaus wenig gemeinsam. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn Tradition und ein paar Jahrhunderte Geschichte kann man nicht mal eben nachbauen - es sei denn, man ist Amerikaner oder Chinese. Aber das Hofbräuhaus Hamburg ist eine schöne Gaststätte im bayrischen Stil mit durchaus gemütlicher Atmosphäre und original bayrischem Bier, denn das wird in München gebraut und extra nach Hamburg „exportiert“.

Hofbräuhaus Hamburg


Man kann sich wirklich für einen Moment wie in Bayern fühlen, denn an der sonnigen Südseite des großen Platzes am alten Fischmarkt hat man vor das Lokal einen gemütlichen Biergarten mit zwei kleinen Maibäumen gebastelt, der Münchner Flair mitten in der Hamburger Innenstadt verbreitet. Drinnen sieht es ähnlich traditionell gemütlich aus. Eine Mischung aus Bierschwemme wie im originalen Münchner Hofbräuhaus, kleinen Stübchen, die an Almen erinnern, dazwischen eine kleine Bühne für Live Musik, ebenfalls wie im Münchner Hofbräuhaus, und ein riesiger Tresen, der allerdings eher an eine Bar erinnert. Wären da nicht die unzähligen Bierkrüge, die eben doch klarmachen, dass man statt Cocktails lieber die Spezialität des Hauses kredenzt - das originale Hofbräu Bier in all seinen neumodischen Facetten: Schwarze Weisse, Original, Münchner Weisse, Dunkles Radler, Kristall Weisse und so weiter.

Hofbräuhaus Hamburg


Zu Essen gibt es leckere bayrische Spezialitäten wie den Klassiker Schweinebraten mit Knödel und Krautsalat, Leberkäse, Leberknödelsuppe oder echten Obatzten. Das ist eine bayrische Brotzeitspezialität, aus Brie mit Paprika, Gurke und Zwiebelringen, die mit Breze am besten schmeckt. Traditionelles bayrisches Essen ist eher kalorienreich und rustikal geprägt, für das zeitgemäße Verständnis von leichter Küche ist das nichts. Aber die Speisekarte bietet auch moderne Kost wie leckere Salate oder sogar Vegetarisches wie Pilze. Suppen beginnen bei 4 Euro und Hauptgerichte gibt es schon um 13 Euro. Der Service kommt im Dirndl und in Lederhose, die Tischdecken sind klassisch rot und blau kariert. Das Hofbräuhaus Hamburg ist zwar eine Kopie, aber eine nette. Es ist trotz der Größe ein angenehmer, entspannter Ort, und auch das hat des Hamburger Hofbräu mit dem Original gemein: das Hofbräuhaus hat etwas von Oktoberfest und Après Ski. Es finden Abende mit Livemusik statt und am Ende ist es vielleicht dieser Teil des bayrischen Lebensgefühls, den man so gerne exportiert und der selbst die kühlen Hamburger am großen Biertisch zu geselligen Nachbarn werden lässt - kaum 5 Minuten zu Fuß vom hektischen Jungfernstieg entfernt quasi die Alm an der Elbe.

Hofbräuhaus Hamburg

Esplanade 6
20354 Hamburg
http://www.hamburg-hofbraeuhaus.de/

____

Deals für Restaurants in Hamburg findet ihr hier!

DJ Aroma
Autor: Aroma Berlin DJ Aroma
{}