GROUPON GUIDE HAMBURG

Mediterrane Köstlichkeiten in persönlicher Umgebung in der Casa Alfredo

Autor: JANNY SCHULTE | 26.1.2015 |
Mediterrane Köstlichkeiten in persönlicher Umgebung in der Casa Alfredo

Bei der Casa Alfredo in Hamburg St. Georg empfiehlt es sich, dringend zu reservieren, will man in den Genuss seiner Kochkünste kommen, denn viel Platz ist hier eigentlich nicht, und da sich das mediterrane Restaurant großer Beliebtheit erfreut, sind die ca. 35 Plätze heiß begehrt.

Namen sind hier Schall und Rauch, zumindest Nachnamen. Hier interessiert der Mensch, nicht der Titel und deswegen werden alle Reservierungen auch unter dem jeweiligen Vornamen vermerkt. Das schafft Intimität und diese Intimität setzt sich beim Betreten des kleinen Souterrain-Restaurants fort, denn kaum hat man die Tür hinter sich geschlossen, steht man eigentlich mitten in der Küche. Während man selbst noch ein bisschen verdattert ist, wird man – ob Stammgast oder nicht - sofort herzlich zwischen Pfannen und Töpfen von Alfredo, dem Namenspatron, Besitzer und natürlich Spitzenkoch, begrüßt.

Casa Alfredo in Hamburg

Sei dreieinhalb Jahren zaubert der gebürtige Portugiese hier seine mediterranen Köstlichkeiten. Eine Speisekarte sucht man hier vergeblich und es kommt auch kein Kellner, der einem die mühsam auswendig gelernten Tagesgerichte vorstottert. Nein, hier kommt der Chef persönlich an den Tisch und erzählt ausgiebig, was er heute Schönes auf dem Hamburger Großmarkt entdeckt hat. Durchschnittlich gibt es drei Fleisch-, sowie Fischspezialitäten aus denen man wählen kann. Hat man sich einmal entschieden wird noch ausdiskutiert, was man denn nun gerne als Beilage dazu hätte. Schwarze Spaghetti, gedünstetes Gemüse, oder einmal gemischte Antipasti mit Thunfisch Carpaccio, Vitello Tonnato und Hähnchen in Muskatteller.
Alles kein Problem in der Casa Alfredo in Hamburg.

Vegetarische Vorlieben dürfen ebenso geäußert werden, halt jedem so, wie es ihm beliebt. Ist das mit dem Essen einmal geklärt, geht es natürlich zum Wein, denn wer hat schon mal etwas von mediterranem Essen ohne Wein gehört, da sind sich alle einig, ob Italiener, Franzosen, Spanier, oder Portugiesen; Wein muss sein!

Casa Alfredo in Hamburg

Passend zum schummrigen Kerzenlicht und den typischen, karierten Tischdecken, wird der edle Tropfen in einem Winkühler aus Ton aufbewahrt - auch wenn sich im Laufe des Abends herausstellt, dass die Runde schneller trinkt, als der Wein kalt werden könnte.
Die besten Dinge sind halt immer sofort weg, man kennt das ja. Und was beim Wein anfängt, hört auch beim Essen nicht auf.

Schon alleine das Olivenöl, zusammen mit dem frisch gerösteten Weißbrot ist ausgesprochen lecker, und das ist ja schon mal ein guter Indikator für weiteren Genuss. Nachdem Alfredo in der Küche fertig ist mit Schnibbeln, Braten und Flambieren, stehen drei wunderbare Hauptgerichte auf dem Tisch und es geht in die zweite Schlemmerrunde. Danach sind aber wirklich alle pappsatt, ausgesprochen glücklich und das letzte bisschen Energie was man noch hat, bevor man seinen Bauch nach Hause schiebt, wird dazu verwendet, den nächsten Besuch bei Alfredo zu planen.

Es ist schön zu sehen, dass es Menschen gibt, die ihre Leidenschaften umsetzen, und dann noch andere damit glücklich machen. Da können die großen Ketten noch so verzweifelt versuchen ihre Geschäftsmodelle individueller, menschlicher und „gesünder“ zu machen; echte Qualität kann nur durch echte Menschen entstehen. So zu finden in der Casa Alfredo in Hamburg!

Casa Alfredo

Kirchenallee 27
20099 Hamburg
0176 77416021

____

Deals für Restaurants in Hamburg findet ihr hier!

Freie Autorin
Autor: Janny Schulte Freie Autorin
{}