GROUPON GUIDE KÖLN

Veganes Dreierlei in Köln

Autor: ARNE EWERBECK | 14.7.2014 |
Veganes Dreierlei in Köln

Neben Berlin, Hamburg und München gehört Köln zu den vier größten Städten Deutschlands und hat mehr als eine Million Einwohner. Entsprechend groß sollte das Angebot für Vegetarier und Veganer eigentlich sein. Leider habe ich das Gefühl, dass man in Köln schon etwas länger suchen muss, um die ein oder andere gute Möglichkeit zu finden essen zu gehen. Gerade der Anteil an rein veganen beziehungsweise vegetarischen Restaurants und Cafés ist recht gering. Nichtzuletzt durch die aktuellen Trends der fleischfreien Ernährung, hat sich in Köln in den letzten Monaten und Jahren glücklicherweise doch einiges getan, was vegane Restaurants in Köln betrifft.

Inmitten der Südstadt gelegen, befindet sich das Ecco welches sich in den letzten Jahren vor allem durch das große täglich (!) angebotene Brunchangebot einen Namen gemacht hat. Darüber hinaus gibt es eine große Auswahl an Frühstücksoptionen, sowie eine breite Auswahl an Gerichten, die immer im Angebot zu finden sind. So zum Beispiel Suppen, Salate, Flammkuchen sowie verschiedene Nudel- und Fleischgerichte. Seit einiger Zeit gibt es im Ecco auch eine immer größer werdende Auswahl an rein pflanzlichen Gerichten. Neben dem auch über die Stadtgrenzen von Köln hinaus bekannten veganen Brunchbuffet, finden sich auf der Speisekarte noch weitere Gerichte. Großes Highlight ist aber mit Sicherheit die vegane Schnitzelkarte, auf der sich Klassiker wie Hawaiischnitzel oder auch Viener Schnitzel finden lässt. Falls ihr einen Besuch am Wochenende planen solltet, dann empfiehlt sich in jedem Fall eine Reservierung. Gerade das Brunchbuffet ist heiß begehrt und immer sehr gut besucht! Die aktuelle Speise- und Brunchkarte sowie alle Infos zu Anfahrt und Öffnungszeiten lassen sich auf der Website einsehen.

Vegetarische Köstlichkeiten im Ecco Köln

Gelüstet es euch mehr nach der asiatischen Küche, anstatt bunter Crossover-Kost, dann wäre ein Besuch im Well Being genau das richtige. Günstig in Nähe des Kölner Doms und der Einkaufs- und Shoppingstraßen gelegen, lässt sich ein Mittagessen hier hervorragend einplanen. Neben dem Mittagstisch, der aus Vorspeise, Hauptgericht und Nachspeise besteht und für unter neun Euro angeboten wird, gibt es natürlich auch eine große Auswahl an Gerichten à la carte. Darauf findet sich so ziemlich alles, was man von der asiatischen Küche hier in Deutschland kennt und schätzt. Schwerpunkt im Well Being ist jedoch die vietnamesische Küche. So findet ihr entsprechend eine große Auswahl an Spezialitäten auf der Karte. Seit einiger Zeit gibt es zusätzlich zu den rein veganen Angeboten auch eine Auswahl an glutenfreien Optionen sowie eine Auswahl an rohköstlichen Gerichten. Die Speisekarte und den aktuellen Mittagstisch gibt es auf der Website nachzulesen.

Noch mal ein komplett anderes Angebot an Speisen und Getränken wird im Signor Verde angeboten. Die von Erik seit vielen Jahren betriebene Bar / Café bietet eine bunte Auswahl an Kuchen, Torten, kleinen Snacks und allerelei Süßem. Darüber hinaus gibt es ein täglich wechselndes Angebot an warmen (Haupt-)Speisen. Besonders zu empfehlen ist der seit 2009 bestehende "Dönerstag", an dem ein hausgemachter veganer Döner angeboten wird. Eine kurze Übersicht zu den aktuell angebotenen Speisen und alle Informationen rund um Öffnungszeiten und zusätzlichen Veranstaltungen findet ihr auf der Website. Das Signor Verde ist vor einiger Zeit umgezogen und befindet sich mittlerweile in direktet Nähe zum Südbahnhof.

Weitere Infos:

http://ecco-restaurant.de/

http://www.wellbeing-koeln.de/

http://signorverde.wordpress.com/

Ähnliche Artikel

Vega Jam

Wie ihr veganes Frühstück und Musik in Köln kombinieren könnt, erfahrt ihr hier!





____

Deals für vegetarische Restaurants in Köln findet ihr hier!

Vegetarian Diaries
Autor: Arne Ewerbeck Vegetarian Diaries
{}