GROUPON GUIDE BERLIN

Barfuß oder Lackschuh? In Berlin trägt man Sneaker!

Autor: JENS HOHMANN | 13.8.2014 |
Barfuß oder Lackschuh? In Berlin trägt man Sneaker!

Sneaker sind für mich der Lackschuh des 21 Jahrhunderts. Sie sind sozusagen der Kelch, in dem das fitnessoptimierte Ende unseres Körpers steckt. Ich wechsle zumindest täglich die Socken, und bin glücklich darüber, dass die Schuhe meinen 100 Kg Lebendgewicht trotzdem ein Gefühl verleihen, wie Usain Bolt rennen zu können. Aber das war mal ganz anders.

In der BeErrrDäää der 80er waren Turnschuhe außerhalb von Turnhallen sogar anstößig, und ich kann mich noch gut erinnern, wie politisch subversiv der gute Joschka Fischer daher kam, als er mit solchen Sportlatschen im Bundestag auftauchte. Aber in der 80ern begann auch der Siegeszug der Sneaker. Run DMC rappten "My Adidas" und weil ja immer gern die Ursprünge von allem verortet werden müssen, hier der Urvater: Edison Youngblood sang bereits 1959 von seinen „Tennis Shoes“:

“Wear your sneakers wherever you go

even a smooch in the drive-in show...

Do anything you want to do, as long as

I’m wearing my tennis shoes!”

Nike schnappte sich den Herrn Jordan, die Basketball Legende schlechthin und brachte den "Air Jordan" an den Start. Puma muss hier natürlich auch mit aufgezählt werden. Zu dem Zeitpunkt war das aber noch alles Jugendkultur, dann aber legten Marken wie New Balance und Onitsuka einen neuen Style vor, der die Schuhe in der Mittelschicht hip machte. Dazu kamen noch Converse, Vans, Kangaroos und Reebok. Ok, soweit mal kurz die Historie angerissen. Hier gehts ja ums Shopping. In Berlin gibt es über 80 Stores für Sneaker. Wir können also von einer verdammt guten flächendeckenden Schuhversorgung sprechen.

Es gibt den adidas Original Store in der Münzstraße (Mitte, U-Bahn Weinmeisterstraße), der sich auf ewig in mein Herz geschlossen hat, weil es da mal eine Star Wars Sneaker Edition gab. Dazu stellte die PR Firma dann auch gleich mal Bobba Fett und einen Stormtrooper vor den Laden. Hier gibts aber auch tonnenweise Klamotten, ist also kein reiner Sneaker Store.

Adidas Berlin

Die fetteste Location hat der No74 in der Torstraße. Ich meine die Berlintypisch coolste Loction, denn hinter der abgerockten, angesprayten Fassade versteckt sich ein weiterer Adidas Laden. Sozusagen für die Hipster unter den Hipstern.

Wer auf die Kreuzung zwischen Nike und Adidas steht, der ist im Onitsuka Store in der Alten Schönhauser, Ecke Steinstraße gut aufgehoben. Bevor das hier zu internationalen Verwicklungen führt, ich meine damit dass die zwei senkrechten Streifen in Kombi mit den zwei geschwundengen Linien darüber schon (nur meiner Meinung nach) anmuten, als häte man die deutschen Streifen mit dem amerikanischen Swoosh vereint. Aber hey! der Onitsuka Tiger Mexico 66 ist absoluter Sneaker Kult und die Firma eine der ältesten Schuhfirmen in Japan.

Paul`s Boutique in der Oderberger Straße hat bis oben hin vollgequetschte Regale mit Sneakern am Start. Hier solltest du hin, wenn es mal um den ganz besonderen Schuh geht, den du woanders ganz sicher nicht mehr finden wirst. Ich rede hier zum Besispiel von Sneakern mit Ledersohlen, oder Uralt Kollektionen.

So, jetzt ganz schnell noch ein paar aufzählen, bevor wir zu den Stars der Szene kommen. Als da wären: Puma Concept Store, Vans Berlin, Zebra Club, Cool House Boarding, Ete Clothing und Fuck Fashion.

Der Platzhirsch der Skaterszene : TITUS BERLIN in Mitte

Titus Berlin hat es sich in den alten Ausstellungsräumen des HBC in der Karl-Liebknecht Straße gemütlich gemacht. Der Skater Laden bietet auf 3000 qm alles rund ums Skateboard. Dazu gehören natürlich auch die passenden Schuhe. Ich hab einen anderen Artikel hier im CIty Guide, in dem ich euch was über die Skater Szene erzähle, da wird Titus auch nochmal auftauchen, denn es gibt eine Beton-Bowl im Laden!!! Ja genau, das ist das, wo Skater mit Skateboards drin rum fahren. Also ein flacher Swimmingpool mit runden Ecken. Wie cool ist das denn bitte! Hier findest du eine große Auswahl an Skate-Sneakern und Laufschuhen (neumodisch Runner) von Nike SB, Adidas Skateboarding, Vans, Emerica, Supra, Etnies und anderen Brands.

Titus Berlin

Der Kreuzberger und Held der Graffitiszene: Overkill Shop

Overkill kenne ich schon ewig, und bin ihnen auch verbunden, weil sie die Club Map unterstützen. Die Jungs haben den Laden Ende 2013 nochmal runderneuert. Der Store ist beim Thema Streetart und Graffiti einfach Nummero uno in Berlin. Im Obergeschoss findest du jede Menge Streetwear für die nächste BVG Beglückung, und im Erdgeschoss Sneaker aller gängigen Marken. Die Sneaker werden an riesigen verspiegelten Wandflächen präsentiert. Neben den großen Companys gibts auch Creative Recreation, Alife, Etnies Plus und JB Classics. Und für so... äh spezielle Menschen gibt es sogar vegane Sneaker.

Die längste Sneaker-Wand Europas: Kickz in Mitte

Es gibt so uncoole Städte, die mit der längsten Theke der Welt werben, die dann von noch uncooleren Bands besungen wird, und letztlich ist alles nur ein Fake, denn, falls ihr es noch nicht wusstet, dabei gehts nicht um eine Bar, sondern um die Düsseldorfer Altstadt in ihrer Gesamtheit. Der Kickz Store in der Münzstraße bedient sich nicht solch billiger Tricks. Hier ist alles echt. Dass der Kickz Store in München nur die längste Sneaker Wand Münchens hat, möchte ich hier nur ganz KURZ (haha) erwähnen. "Dont mess with Berlin" liebe Bayern! Über 370 Modelle von Marken wie Nike, Lacoste, Supra, Reebok, Adidas, Vans, Converse oder New Balance erwarten dich hier. Solltest du ohne Schuhe raus kommen, geh lieber zum Arzt, oder denk mal über Birkenstock nach.

Kickz Berlin

Die Rettung des Kudamm Kiezes: Solebox

Man kann es sich manchmal nicht aussuchen, und so muss ich für Solebox in die Nürnberger Straße 16. Ja, das liegt da, wo Berlin irgendwann mal mondän und hip war. So vor 100 Jahren. Aber nichtsdestotrotz erwartet hier den Sneaker Lover ein wahres Shoes Mekka. Der in schlicht weiß gehaltene Solebox Store wurde sogar bei einem internationalen Voting im Netz unter die fünf besten Sneaker Läden weltweit gekürt. Korrekt! Hier gibt es natürlich auch die bekannten Marken wie Reebok, Puma und Adidas, sowie New Balance. Dazu kommen Clae oder Sperry Top-Sider, sowie echt schicke Special Editions. Wenn ihr schon da seid, macht einen Abstecher zum Ellington Hotel die Straße hoch. Das denkmalgeschützte Gebäude aus den Goldenen Zwanzigern ist definitiv einen Blick wert.

Weitere Infos:

http://www.onitsukatiger.com/de-de

http://www.paulsboutiqueberlin.de/

http://www.titus.de/shops/berlin/

http://www.overkillshop.com/

http://www.kickz.com/de/stores_berlin

http://www.solebox.com/

 

____

Deals für Kleidung in Berlin findet ihr hier!

The Club Map
Autor: Jens Hohmann The Club Map
{}