GROUPON GUIDE BERLIN

Berliner Suppen Läden - lecker, gesund und vielfältig

Autor: JENS HOHMANN | 25.3.2015 |
Berliner Suppen Läden - lecker, gesund und vielfältig

Ich liebe Suppen. Suppen sind flüssiges Gold. Eine Pho Ga bringt die Lebensgeister zurück und schmeckt schon wie Gesundheit, würde sie denn als Suppe reinkarnieren. Die Pho Ga ist eine kräftige Hühnersuppe mit Reisnudeln, Hähnchenfleisch, vielen Kräutern, und neben der Pho Bo die klassische Suppe zum Frühstück in Vietnam. Da ich früher auch gerne den Linseneintopf meiner Oma zum Frühstück aß, finde ich das gar nicht so abwegig.

Suppengrün - Mitte

Das Suppengrün ist ein klitzekleiner Laden mit Stehtischen in der, nicht wirklich gut frequentierten, Inselstraße in Berlin Mitte. Aber nichtsdestotrotz ist es ein wunderbar liebevoll gemachter Laden mit wirklich guter Küche. Man kann zwar nicht sitzen, aber für die Mittagspause ist das auch mal ok, vor allem, wenn das Essen so gut ist. Dabei sind die Preise auch low budget und bewegen sich zwischen 5- 6 Euro. Es gibt durchaus eine ganze Menge Auswahl an frisch gekochten Suppen. Dazu solche leckeren Geschichten wie kleine Wiener Schnitzel auf Salat, die dann auch in Salatschüsseln daher kommen. Für den kulinarischen Mittagstrip bekommt das Suppengrün von mir volle fünf Sterne. Bei den Suppen ist raffinierte Vielfalt angesagt, und man merkt dass das Essen mit frischen Zutaten zubereitet wurde. Auch Vegetarier kommen hier auf ihre Kosten, denn vegetarische Varianten sind immer im Angebot und natürlich gibt es auch Salate und sogar Quiches. Gutes Essen macht einfach glücklich.

Suppengrün, Suppenbar in Berlin

Soup Kultur - Mitte

Das Soup Kultur in der Markgrafenstraße am Checkpoint Charlie war der Vorreiter in Sachen Suppe in Berlin. 1999 öffnete Berlins erste Suppenbar. Inzwischen gibt es sogar vier Läden, wobei zwei am Kudamm sind und noch einer am Alex. Das liegt sicher auch am Preis, denn hier ist man schon für unter vier Euro versorgt. Die Auswahl an Suppen wechselt wöchentlich, was den Besuch auch nie langweilig werden lässt. Im Schnitt gibt’s täglich ca. sechs Suppen , die in einer großen Terrine serviert werden. Dabei sind Klassiker wie Kartoffelsuppe mit gebratener Räucherwurst, asiatische Suppen wie Gemüse Erdnuss Eintopf mit Kokosmilch aber auch Feinschmeckersüppchen wie die Französische Kürbissuppe nach Paul Bocuse.

Cadadia - Mitte

Hier bin ich ganz oft mittags. Allerdings muss man dann wirklich früh essen gehen, denn so ab 13 Uhr ist das Cadadia in der Charlottenstraße pickepackevoll. Dazu muss allerdings gesagt werden, dass die Berliner hier weitaus entspannter sind, als sonst, wenn sie irgendwo anstehen müssen. Scheinbar entstresst Suppe. Jedenfalls kann man hier auch täglich aus sechs Töpfen sein Süppchen wählen. Dabei ist die Auswahl auch querbeet lecker und dazu noch bio: Griechischer Feta-Lamm-Topf oder thailändisches grünes Curry. Möhrensuppe mit Orangen und grünem Pfeffer oder afrikanischer Rindfleischtopf wärmen und bringen Sättigung auf leichte Art. Hier ist es ähnlich wie im Suppengrün. Man sitzt oder steht an Hochtischen.

Cadadia, Suppenbar in Berlin

Suppe & Salat - Prenzlauer Berg

Der Laden ist bei mir im Prenzlberg beheimatet und befindet sich in der Eberswalder Straße /Ecke Schönhauser, und ist somit ideal für einen Abstecher nach dem Mauerpark Flohmarkt Besuch geeignet. Das Suppe & Salat hat unter der Woche von 11 bis 23 Uhr und am Wochenende von 11 bis 22 Uhr geöffnet, man muss also nicht erst Öffnungszeiten während der Mittagspause googlen. Alle Suppen stehen in Schönschrift an einer Tafel und auch hier wird man von der Auswahl nicht überfordert. 5 Suppen und 5 Salate sind am Start. Ich als Suppen Fan bin schon happy, wenn ich nur die Karte lese, auf der sich solche wunderbaren Kreationen wie Kartoffelrahmsuppe mit Rosmarin-Boulette & Trüffelöl oder Karotten-Orangen Suppe mit Ingwer und karamellisierten Kernen finden.

Weitere Infos:

http://www.suppengruen.net/

http://www.soupkultur.de/

http://www.cadadia.com/

 

____

Deals für vegetarische Restaurants in Berlin findet ihr hier!

The Club Map
Autor: Jens Hohmann The Club Map
{}