GROUPON GUIDE MÜNCHEN

Besser als Burger und traditioneller als Döner, die Leberkässemmel

Autor: AROMA BERLIN | 21.7.2014 |
Besser als Burger und traditioneller als Döner, die Leberkässemmel

Die Leberkässemmel ist einer der leckersten Gründe München zu besuchen. Sie besteht aus einer schönen Scheibe Leberkäs, nicht zu groß, nicht zu klein und möglichst mit einer leckeren Kruste. Beides sollte genau in dem richtigen Größenverhältnis auf einer Semmel landen. Am besten ist die Semmel, wenn der Leberkäs nur etwas über steht. Natürlich ist eine runde Kaisersemmel besser als eine Schrippe und eine Portion Senf darf auch nicht fehlen. Schon beim Senf scheiden sich die Geister. So mancher schwört auf scharfen Senf, andere finden nichts köstlicher als den traditionell süßen Weißwurst Senf.

Die Semmel mit Fleischkäsescheibe ist der traditionellste Münchner Imbiss, der bayrische Döner. Es ist fast unmöglich sie ohne größere Flecken zu essen, zumindest wenn man sie gerne mit Senf mag. Da hilft auch keine Serviette. Das hat sie wohl mit dem Döner gemeinsam, entweder sie ist zu trocken oder der Fleck droht. Dafür kann man sie in der Hand essen. Nur in eine volle Trambahn würde ich mich mit Leberkässemmel ebenso wenig trauen wie mit einem Döner.

Leberkässemmel

Geheimtipp Kruste – versteckt beim Franziskaner in der Küche

Eine Leberkässemmel beim Franziskaner ist ein bisschen wie eine illegale Party in Berlin zu suchen. Man muss Bescheid wissen! Beim Franziskaner bedeutet das beherzt in die Küche hinein zu marschieren. Die bayrischen Bedienungen, die am Kücheneingang herumstehen und am Nachmittag noch wenig zu tun haben begutachten mich schlimmer als eine Horde Türsteher. Aber ich habe das Glück des Eingeweihten, ich verziehe einfach keine Miene und der Trick klappt. Drinnen bekomme ich meine Trophäe für 2,70 Euro. Völlig freundlich fragt mich die Köchin ob ich gerne Kruste mag oder nicht und schneidet dann ein großes Stück ab. Ich darf mir den hausgemachten süßen Senf selbst dazu nehmen und verlasse stolz mit meiner leckeren Trophähensemmel das Lokal. Die Herausforderung hat sich gelohnt. Der erste Biss entscheidet. Perfekt ist es, wenn man ein Stück Semmel mit etwas Kruste und Senf gleichzeitig in den Mund bekommt. Es klappt. Der Senf ist köstlich, etwas süß, leicht scharf, und mit einer Meerrettich Note. Die Kruste ist zum niederknien und die Konsistenz des Leberkäs weder zu kompakt noch zu lappig, also genau richtig. Das hat sich gelohnt. Und wenn ich ganz mutig bin gehe ich demnächst nochmal bei den lauernden Bedienungen vorbei und kaufe mir ein Glas von diesem leckeren Senf für zu Hause. Die nächste Leberkässemmel muss ein paar Tage warten, denn zwei an einem Tag schaffe ich nicht. Die Semmel ist zwar eigentlich nur für den kleinen Hunger aber mir reicht sie für einen halben Tag.

Leberkäslaib

Viktualienmarkt – Die Leberkässemmel mit dem guten Gewissen

Die Gelegenheit kommt prompt. Einige Tage später stehe ich hungrig am Marienplatz. Hier findet sich nur teures Fast Food. Also gehe ich die paar Schritte zum Viktualienmarkt und lande bei der Metzgerei Schlagbauer. Die Metzgerei ist ein alter Traditionsladen an der Metzgerzeile und bietet ausschließlich Fleisch aus artgerechter Tierhaltung nach Neuland Statuten. Mit gutem Gewissen isst sich Fleisch nochmal so gut, zumal ich einem Metzger, der sich für die Herkunft seiner Ware interessiert eher vertraue. Bei Leberkäs ist es wie bei Wurst, man weiß nie was drin ist und muss dem Hersteller glauben. Das Vertrauen bei Schlagbauer schmeckt unglaublich lecker. Der Leberkäs wird nicht abgewogen sondern nach Augenmaß abgeschnitten und es macht dem Verkäufer sichtlich Spaß die Semmel zu basteln und stolz zu servieren. Offenbar ist auch er ein Leberkässemmel Fan, denn er bekommt das Verhältnis von Fleischstück und runder Semmel perfekt hin. Der Senf ist wieder Selbstbedienung und kommt dieses mal von Develey, einem Münchner Klassiker der Senfherstellung. Er ist etwas süß, leicht scharf und ein leckerer Klacks auf meiner Semmel macht sie zu einem perfekten Modell. Fast zu schade um sie zu essen. Aber der erste Biss sagt, es war die richtige Entscheidung, denn sie schmeckt noch viel besser, als sie aussieht. Die Konsistenz ist etwas fester und die Kruste etwas weniger, aber man merkt, dass die Grundzutaten von hoher Qualität sind.

Bäckereisemmel am Hauptbahnhof

Last but not least habe ich noch einen Geheimtipp. Am Hauptbahnhof gibt es für nur 2 Euro bei der Bäckerei Höflinger eine liebevoll gemachte und sehr gute Leberkässemmel. Es ist wie beim Franziskaner, kein großes Hinweisschild, keine Werbung, aber eine sehr gute Semmel vom Traditionsbäcker, ein guter fester Leberkäs, freundlich serviert, und wirklich köstlich. Für mich ist das immer der erste oder letzte Snack einer langen Reise und manchmal einfach ein prima Willkommensgruß in München.

Franziskaner

Residenzstraße 9

D-80333 München

http://www.zum-franziskaner.de/

Metzgerei Schlagbauer

Viktualienmarkt 2 – Metzgerzeile

mit Filiale Isarvorstadt

 http://metzgerei-schlagbauer.de

Bäckerei Höflinger

Hauptbahnhof

An den Gleisen

80335 München

http://www.baeckerei-hoeflinger.de/

Ähnliche Artikel

Leberkäs München

Wo ihr besonders exotische Varianten der Leberkässemmel bekommen könnt, erfahrt ihr hier!



____

Deals für Restaurants in München findet ihr hier!

DJ Aroma
Autor: Aroma Berlin DJ Aroma
{}