GROUPON GUIDE BERLIN

Carsharing Berlin - vier Anbieter kurz vorgestellt

Autor: JOHN-MARIE BOESE | 4.3.2015 |
Carsharing Berlin - vier Anbieter kurz vorgestellt

Berlin ist nicht nur für Touristen interessant, sondern auch so manche Firmen nutzen die relativ kleine Fläche und die Millionen von Einwohner um ihre Geschäftsideen zu testen oder umzusetzen. Selten bleibt man da mit einer funktionierenden Sache allein. Die entstehende Konkurrenz ist für die Firmen ein Horror, wir hingegen können davon profitieren. Ein Paradebeispiel ist das Carsharing, welches ich heute thematisieren möchte. Denn nicht immer stellt sich allein die Frage wo ich hin möchte, sondern auch wie ich dahin komme spielt eine Rolle. Klar kann man in der Regel jede Ecke von Berlin mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen, aber auch hier kommt es regelmäßig zu Ausfällen und nicht selten wünscht man sich dann ein Auto, ohne die teuren Haltungs-, Leasing-, oder Mietkosten.

Car2Go

Bei Car2Go handelt es sich um ein Carsharingunternehmen der Automobilmarke Daimler und dem Auto-Vermieter Europcar. Mit ca. 1200 Fahrzeugen der hauseigenen Marke „Smart “ allein in Berlin, unterhält der Betreiber eine sehenswerte Flotte und erreicht somit eine hohe Präsenz in der Stadt. An fast jeder Ecke im Zentrum kann einer dieser weißen Flitzer mit blauer Schrift entdeckt und auch gemietet werden. Das Geschäftsgebiet hat sich zwar im vergangenen Jahr etwas verkleinert, bietet aber immer noch die Möglichkeit eines dieser Autos auch am Rande von Berlin kostenfrei abzustellen. Lediglich die Bezirke Hohenschönhausen und Marzahn wurden aus dem neuen Geschäftsgebiet teilweise entfernt.

Registrierung:
Wer Mitglied werden möchte, der kann seine Registrierung online abschließen und sich seine benötigte Kundenkarte, gegen vorzeigen von Personalausweis und Führerschein, an einigen Geschäftsstellen besorgen. Alternativ kann man aber auch gleich die Registrierung in einer der Filialen von Car2Go abwickeln und wird dabei durch einen Mitarbeiter unterstützt.

Kosten:
Die Abrechnung erfolgt hier im Minutentakt und kostet 29 Cent. Geht man auf die Schnelle einkaufen oder besucht eine Veranstaltung und möchte nach dieser das gleiche Auto weiter fahren, dann kann man dieses mittels Schlüssel verschließen. In dieser Zeit bleibt die Buchung bestehen und die Kosten für das Parken reduzieren sich auf 19 Cent die Minute.

Extras:
Die Fahrzeuge werden durch das Team regelmäßig gewartet und aufgetankt. Sollte man dennoch ein Auto nutzen, welches nur noch über 25% Tankfüllung verfügt, dann kann man dieses mit der im Fahrzeug hinterlegten Tankkarte befüllen. Diese zusätzliche Arbeit wird mit einer 20 minütigen Gutschrift belohnt.

Abrechnung:
Die Abrechnung erfolgt zweimal wöchentlich über das bei der Registrierung hinterlegte Konto. Das Geld wird dann via Lastschriftverfahren eingezogen.

Fazit:
Dank der riesigen Flotte findet man auch ohne App schnell ein Fahrzeug. Die Minutenabrechnung muss man mögen, denn in einem Stau kann das dann doch noch richtig teuer werden. So ein Smart ist super geeignet um schnell ein paar weitere Wege zu überbrücken, jedoch nicht um den nächsten Großeinkauf zu bewältigen.

Anmeldung : 19,00 €
Preise: Fahren: 0,29 € , Parken: 0,19 €
Fahrzeuge: Ca. 1200 Smart For Two (zwei Türen)
APP: Ja
SB bei Schadensfall: Max 500€, gegen Aufpreis auf 0€ reduzierbar (monatlich 9,90€)
Website: https://www.car2go.com/

Mietwagen von DriveNOW

DriveNOW

DriveNow ist ein Carsharingunternehmen von BMW und der SIXT-Autovermietung. In Berlin fahren ca. 900 Fahrzeuge dieses Unternehmens und sind somit nur minimal schwächer vertreten als Car2Go. Während Car2Go auf kleine Zweisitzer setzt und damit die Transportmöglichkeiten zu Gunsten der Parkplatzsuche verringert, setzt sich der Fuhrpark von DriveNow aus 1er BMWs und Mini Cooper zusammen. Das Geschäftsgebiet scheint minimal kleiner als bei Car2Go zu sein. Zwar ist es bei allen Anbietern möglich sich auch außerhalb dieses Geschäftsgebietes zu bewegen, jedoch kann man dann das Fahrzeug nicht mehr kostenfrei abstellen.

Registrierung:
Auch hier kann man sich Online registrieren und im Anschluss seine ID in einer Niederlassung von SIXT, gegen Vorlage von Führerschein, Personalausweis und EC-Karte abholen.

Kosten:
Die erste Anmeldung ist mit 29€ etwas teurer als bei der Konkurrenz. Auch die Fahrpreise sind etwas teurer, dafür ist das Parken der Fahrzeuge günstiger. So kostet hier die Minute Parken 15 Cent und das Fahren 31 Cent. Für den BMW X1 und die Mini Cabrios (Sommer) werden noch 3 Cent draufgeschlagen.

Extras:
Auch hier werdet ihr beim Nachtanken mit 20 Freiminuten belohnt.

Abrechnung:
Auch hier werden die Anfallenden kosten direkt von eurem Konto eingezogen.

Fazit:
Ein minimal kleinerer Fuhrpark und höhere Kosten scheinen im ersten Moment kein Argument zu sein. Wenn man aber bedenkt, dass man mit DriveNow auch mehr als zwei Personen und ordentlich Gepäck transportieren kann und bei Bedarf auch noch Zugriff auf ein Cabrio hat, dann wird die Sache um einiges interessanter.

Anmeldung : 29,00 €
Preise: Fahren: 0,31- 0,34 €, Parken: 0,15 €
Fahrzeuge: BMW 1er und Mini (auch Cabrio)
APP: Ja
SB bei Schadensfall: 750€ (gegen Jahresgebühr auf 350€ reduzierbar)
Website: https://www.drive-now.com/

Carsharing Multicity

Multicity Carsharing

Einer der neueren und auch kleineren Anbieter in Berlin ist von Citroen, welcher komplett auf Elekro- Autos setzt. Auch das Geschäftsgebiet ist vergleichbar mit den anderen Anbietern, umfasst aber nur an die 350 Fahrzeuge. Aus diesem Grund wird man diese nicht so häufig antreffen. Das ist schade, denn generell handelt es sich hierbei um einen guten Kompromiss zwischen den bereits benannten Anbietern. So zahlt man hier den geringsten Preis pro Minute an Miete und auch die Registrierung ist mit 9,90 (30 Freiminuten inklusive) am günstigsten. Noch dazu ist man auch hier nicht auf nur zwei Plätze beschränkt.

Registrierung:
Diese wird auch hier Online gemacht. Im Anschluss druckt man sich den Vertrag aus und begibt sich zum nächsten Citroen Partner oder einer der anderen auf der Website genannten Stellen. Auch hier wird dann wieder euer Personalausweis und der Führerschein eingesehen und zum Dank bekommt ihr eure neue Karte.

Kosten:
Wie oben erwähnt handelt es sich um den günstigsten Anbieter der im Minutentakt abrechnet.

Extras:
Unterschreitet ein Fahrzeug die 50 Prozent-Marke bei der Tankfüllung, dann werdet ihr hier, solltet ihr euch für das Aufladen entscheiden, mit 10 Freiminuten belohnt. Außerdem kann man Minutenpakete buchen und somit die Kosten der Miete senken. 100 Minuten kosten zum Beispiel 25€ was einem Minutenpreis von 25 Cent entspricht. Bucht man 500 Minuten für 100€, dann kostet einen die Fahrt nur noch 20 Cent pro Minute.

Abrechnung:
Auch hier werden euch die Kosten von eurem Konto eingezogen.

Fazit:
Ein toller Kompromiss was Fahrzeuge und Kosten angeht. Leider sind aber bisher nur relativ wenige Fahrzeuge verfügbar, was eine Anmietung etwas erschwert.

Anmeldung: 9,90 € (30 Freiminuten inkl.)
Preise: Fahren: 0,28€
Fahrzeuge: Citroén C-Zero
APP: Ja
SB bei Schadensfall: 500€
Website: https://www.multicity-carsharing.de/

Mietwagen Multi City

Spotcar

Beim letzten Anbieter handelt es sich wirklich um den neusten und bisher einzigen Anbieter der nicht nach Minuten sondern nach Kilometern abrechnet. Opel hat diesen auf die Beine gestellt und schickt damit seinen neuen Adam ins Rennen.

Registrierung:
Die Registrierung ist Online zu erledigen.

Kosten:
Die erste Anmeldung kostet 29,90. Danach werden 69 Cent pro Kilometer fällig und fürs Parken 15 Cent pro Minute.

Extras:
Fahrzeuge betanken lohnt sich ab einem Füllstand unter 30 Prozent, denn dann werden euch 5km gutgeschrieben.

Abrechnung:
Auch hier werden die anfallenden Kosten direkt von eurem Konto eingezogen.

Fazit:
Das einzige Kostenmodell das sich vorher sehr gut berechnen lässt und nicht vom Verkehrsfluss beeinträchtigt wird, denn hier werden nur die tatsächlich gefahrenen Kilometer berechnet.

Anmeldung: 29,90€
Preise: Fahren: Fahren: 0,69€/km Parken: 0,15 €/ Minute
Fahrzeuge: Opel Adam
APP: Ja
SB bei Schadensfall: ?
Website: https://www.spotcar.com/

Carsharing

Meinung zum Carsharing:

Ob Autobesitzer oder nicht, für jeden bringt es erhebliche Vorteile. Ich selbst nutze es gerne wenn ich mit meinem Auto in die Innenstadt möchte, jedoch keine großartigen Kosten für Parkgebühren aufbringen möchte. Dann suche ich mir ein Fahrzeug das in einem Bereich steht, in dem keine Parkgebühren entrichtet werden müssen und fahre mit einem dieser Autos weiter. Denn egal bei welchem Anbieter man auch ist, für keinen müssen Parktickets gezogen werden, außer man parkt in Anwohnerbereichen. Aber auch Leute die kein Auto besitzen profitieren von dieser schnellen Miete, gerade dann wenn es darum geht Einkäufe zu erledigen. Für welchen Anbieter man sich entscheidet hängt von dem ab was man für Ansprüche an das Fahrzeug stellt, denn was Kosten und das Geschäftsgebiet angeht, befinden sich die verschiedenen Anbieter auf einem ähnlichen Level.

____

Deals für Autovermietungen in Berlin findet ihr hier!

Hauptstadtdiva
Autor: John-Marie Boese Hauptstadtdiva
{}