GROUPON GUIDE MÜNCHEN

Der verrückte Eismacher in München

Autor: VICKY KLIEBER | 20.10.2014 |
Der verrückte Eismacher in München

„Eine Kugel Bier-Eis, dazu noch bitte Basilikum-Mozzarella-Eis und ich würde noch gerne etwas Leberkäs-Eis probieren“. Da steht man vor dem verrückten Eismacher alias Matthias Münz und kann sich gar nicht entscheiden, welche der skurrilen Eissorten man probieren soll. Noch schlimmer für Leute wie mich, die sich sowieso nie für etwas entscheiden könnten. Zum Glück wird einem immer wieder ein kleines Plastiklöffelchen mit Kostproben der verschiedenen Sorten über die Theke gereicht.

Die Eisdiele befindet sich direkt am Hintereingang der Ludwig-Maximilians-Universität in der Amalienstraße und wird besonders gerne in den Vorlesungspausen von den Studenten besucht. Angeblich soll deren Lieblingssorte das berühmte Augustiner Bier-Eis sein...

Der verrückte Eismacher in München


Matthias Münz ist von Kindheit an Eisliebhaber und hat bei Freunden in Italien das Handwerk gelernt. Trotz der eigenen Eisdiele isst er immer noch sehr viel Eis und probiert immer wieder neue Kreationen aus. Morgenstund hat Gold im Mund und so geht es für ihn jeden Tag bereits gegen sieben Uhr morgens los und er bereitet das Eis immer frisch zu. Eis kann man zwar gut konservieren, doch die Frische und Qualität lassen sich herausschmecken.

Der verrückte Eismacher in München


Anfangs stand der Eiskönig noch selbst in der Eisdiele, doch mittlerweile hat er noch zusätzliche fleißige Helferlein eingestellt. Matthias Künz kann sich so auf die Herstellung des Eises konzentrieren und neue Varianten austüfteln. Er experimentiert gerne und die angebotenen Sorten wechseln immer wieder. So kann es auch schon Mal vorkommen, dass die Variante, die man gerade gerne mag, bald nicht mehr im Sortiment zu finden ist. Beispielsweise gab es eine Zeit lang mal Schwangerschaftstest-Eis bestehend aus Nutella mit Gurken oder auch Glühwein-Eis.

Der verrückte Eismacher in München


Die Einrichtung der Eisdiele ist ebenso komisch und chaotisch wie die Sorten selbst. Besonders an Wochenenden kann man hier schon Mal etwas länger anstehen, unter der Woche hingegen ist es ruhiger. Aber es lohnt sich alleine wegen des Spaßfaktors allemal. Preislich liegen die Kugeln bei 2,50 für zwei Kugeln, was ein angemessener Preis in der Maxvorstadt ist.

– Amalienstraße 77, 80799 München

Ähnliche Artikel

True & 12

Wem der Verrückte Eismacher nicht reicht, der findet hier noch reichlich weitere Tipps für Eisdielen in München!




____

Deals für Eis in München findet ihr hier!

The Golden Bun
Autor: Vicky Klieber The Golden Bun
{}