GROUPON GUIDE BERLIN

Die besten Orte zum Schlittschuhlaufen in Berlin

Autor: JENS HOHMANN | 14.1.2015 |
Die besten Orte zum Schlittschuhlaufen in Berlin

Ob temporär oder langfristig, in Berlin lässt es sich an vielen Orten auf den gefrorenen, glitzernden Wasserflächen dahin schweben und die Sorgen vergessen. Wer das Gefühl hat die neuen Schlittschuhe ausprobieren zu müssen, kann das auf einigen Weihnachtsmärkten Berlins und deren Eislaufflächen tun. Die beiden bekanntesten Weihnachtsmarkt-Eisbahnen sind die am Neptunbrunnen direkt vor dem roten Rathaus in Mitte und die am Potsdamer Platz.

Temporäre Eislaufbahnen

Ab Ende November kann man auf Mittes bekanntestem Weihnachtsmarkt bis nach Weihnachten und am Potsdamer Platz vom Anfang November bis nach Neuajhr die Kufen testen. Seit 2013 gibt es auf dem Zehlendorfer Weihnachtsmarkt in der Kirchstr. 1 eine Eislaufbahn. Diese ist etwa 20 x 12 Meter groß und ist ab Ende November geöffnet. Besonders für Kinder ist diese perfekt geeignet. Auch die Gropiuspassagen und die Dachterrasse des Bikini Berlins halten eine Eislauffläche bereit. Das Bikini Berlin wird mit einem Blick auf den Breitenbachplatz und die glitzernden Lichter Berlins vor allem Paare anlocken. Dazu gibt es House Musik und eine Bar. Schon sehr cool, aber auch ziemlich klein. Dafür kann man gleich direkt ins Shopping Center, dass sich visuell wohltuend von den üblichen Einkaufstempeln unterscheidet. Wer weniger Trubel möchte und nicht umgeben sein will von Essensständen, Glühweindämpfen, Touristen und lärmenden Menschenmassen, zieht sich am besten auf eine der überdachten Eislaufflächen zurück.

Erika-Hess-Eisstadion Berlin

Erika-Heß-Eisstadion Wedding

Das Erika-Heß-Eisstadion in der Müllerstraße 185 in Wedding ist wegen seiner guten Eisqualität bekannt. Hier trainieren viele Eishockeyvereine, sodass man auch als einfacher Besucher ohne Bedürfnis zu laufen oder Kunststücke zu trainieren, bei einem Trainingsmatch zuschauen kann. Die Halle hat bis Mitte März geöffnet. Von Montag bis Sonntags hat die Halle von 9 bis 12 Uhr morgens geöffnet, am Nachmittag von15 bis 17:30, nur Sonntags ist von 14-17 Uhr geöffnet. Am späten Abend geht es von Mittwoch bis Donnerstag von 19:30 bis 21: 30 und am Freitag und Samstag von 19:30 bis 22 Uhr auf das Eis. Heiligabend und Silvester bleibt die Halle geschlossen. Kinder zahlen nur 1,60 und Erwachsene 3,30 Eintritt. Schlittschuhe können geliehen werden. Ist mein absoluter Favorit. Alleine schon deswegen, weil ich hier das erste Mal Schlittschuh lief. Dazu kommt eine riesige Bahn. Kleine Anekdote dazu: Ich war dort in Begleitung zweier Freunde, die schon vorher Schlittschuhlaufen waren, aber wussten, dass ich ein Eislauf Newbie bin. Es wurde sich also vorab köstlich über meine zu erwartenden Stürze amüsiert. Als wir auf dem Eis standen, hatte ich die beiden allerdings binnen Sekunden abgehängt und fegte übers Eis. Ich war jahrelang auf Inline Skates unterwegs gewesen und es sei euch gesagt, es ist ein und das gleiche.

Erika-Hess-Eisstadion Berlin

Eislaufbahn Treptow-Köpenick

Die Eislaufbahn in Treptow-Köpenick ist wunderbar idyllisch am Müggelsee angelegt. Wegen der Nähe zum bekannten Restaurant Rübezahl wird die Bahn auch oft „Rübezahl am Müggelsee“ genannt. Hier kann man nach einem anstrengenden und langen Lauf erstmal Essen gehen, denn die 300 Quadratmeter Eisfläche wird Dir die Energie aus dem Körper saugen, trotz der immer noch gut zu erfassenden Ausmaße. Die Bahn ist gut geeignet um auch Kindern das Laufen beizubringen, oder sie alleine üben zu lassen. Geöffnet hat die Bahn am Müggelheimer Damm 143 bis Mitte März täglich von 10 Uhr bis 12:30 morgens, von 13 Uhr bis 16:30 Uhr mittags und abends von 17 Uhr bis 19:30 Uhr. Das Ambiente ist ein wenig teurer, die Preise beginnen bei 3 Euro , Erwachsene ab 16 zahlen 3,50 Euro.

Erika-Hess-Eisstadion Berlin

Eissporthalle Hohenschönhausen

Beliebt ist auch die Eissporthalle Hohenschönhausen, denn diese hält jeden zweiten Freitag ab Beginn der Eislaufsaison (29.09) eine Eislaufdisco ab. Die Halle wurde zu Zeiten der DDR von Stasi und Polizei, wie auch von Zollbeamten genutzt. Heute ist aber jeder willkommen. Wer Lust hat zu Musik übers Eis zu tanzen, ist sicherlich ebenso gut aufgehoben, wie diejenigen, die für den Eisschnelllauf trainieren. Die Eissporthalle in Hohenschönhausen bietet neben drei unterschiedlichen Eislaufbahnen eine 400 m lange Eisschnelllaufbahn. Geöffnet hat die Halle in der Konrad-Wolf-Straße 39 montags von 18-20 Uhr, dienstags, mittwochs und donnerstags von 10.30-12.30 Uhr und 19-21 Uhr, freitags von 18-20 und 21-23 Uhr, und samstags von 16-18 Uhr und 19-21 Uhr. Am Sonntag öffnet die Halle von 10:30 bis 12:30, von 15-17 Uhr und von 18-20 Uhr. Der Eintritt ist hier derselbe wie im Erika-Heß-Eisstadion. Schlittschuhe können bis Größe 35 ab 2,30 pro Stunde geliehen werden, ab Größe 36 kosten die Kufen 4 Euro die Stunde.

____

Deals für Schlittschuhlaufen in Berlin findet ihr hier!

The Club Map
Autor: Jens Hohmann The Club Map
{}