GROUPON GUIDE HAMBURG

Eclair au Café – Ein Stück Frankreich in Hamburg

Autor: JANNY SCHULTE | 22.9.2014 |
Eclair au Café – Ein Stück Frankreich in Hamburg

Im Herzen von Ottensen, dem Stadtteil von Hamburg der einst zu Dänemark gehörte und sich bis heute einen charmanten Dorfcharakter erhalten hat, braucht man schon den Kennerblick oder den Tip von einem Insider um nicht an dieser Perle französischer Backkunst vorbei zu laufen. Abseits von den Haupteinkaufsstraßen aber dennoch zentral gelegen befindet sich das Eclair au Café. Die inhabergeführte Boulangerie und Patisserie ist wirklich winzig aber keineswegs nur deswegen immer gerammelt voll. Von Dienstag bis Freitag ab sieben Uhr und am Wochenende ab acht Uhr stürmen die Ottenser in die Kleine Reinstraße 6 um sich mit Baguettes, Brioches, Croissants, Paninis oder wie der Name schon sagt Eclairs und Kaffee zu versorgen. Selbst bei Minusgraden sind die vier Außenplätze oft besetzt und das will etwas heißen in einem Viertel wie Ottensen, in dem die Café Dichte besonders hoch ist.

Eclair au Cafe in Hamburg

Darius Heshmat, Besitzer des Eclair au Café, wagte vor vier Jahren den Schritt in die Selbstständigkeit. Der gebürtige Pariser, der in der französischen Hauptstadt seine Ausbildung zum Konditor absolvierte, vermisste nach seinem Umzug in die schönste Stadt des Nordens die Backkunst seiner Heimat und erkannte den Bedarf an der typischen französischen Café Kultur neben dem breit gefächerten und manchmal doch auch einseitigen Angebot der vielen Italiener und Portugiesen. Seitdem steht er persönlich entweder hinter dem Tresen oder in der Backstube und dort zaubert er nach den hohen Prinzipien der traditionellen französischen Konditorskunst die leckersten Tartelettes, Eclairs und Mille Feuilles. Hier wird nichts dem Zufall überlassen um die Qualität der Waren zu gewährleisten. Soweit möglich werden die Zutaten täglich frisch aus Frankreich geliefert, unter anderem Schokolade, Butter oder auch Sahne.

Eclair au Cafe in Hamburg

Neben den qualitativ hochwertigen Zutaten hat für Darius Heshmat die Zubereitung der Backwaren oberste Priorität. Sein Credo ist, was gut werden soll braucht seine Zeit, d.h. die Temperatur im Gärschrank wird nicht auf Maximum gestellt nur damit das Produkt schneller fertig wird und es kann schon mal passieren, dass die berühmten Vanille Eclairs ausverkauft sind und man entweder auf einen späteren Zeitpunkt oder den nächsten Tag vertröstet wird, denn hier wandern nur frisch zubereitete Waren über den Tresen. Das Eclair au Café ist aber nicht nur wegen seiner unglaublichen Backkunst immer einen Besuch wert. Das Personal begrüßt einen beim Hereinkommen mit einem freundlichen Bonjour und nimmt sich trotz mancher Hektik immer die Zeit die es benötigt den Kaffee frisch zu mahlen und den Schaum in liebevoller Latte Art zu verzieren. Nach einem gegrillten Panini verlocken einen bestimmt noch das ein oder andere süße Teil aus der Vitrine zu einem Nachschlag.

Eclair au Cafe in Hamburg

Das Publikum ist sehr gemischt, vom Jutebeutel Hipster bis zur Esoterik Mittfünfzigerin findet man hier alles wieder und das alles in einer ganz entspannten Atmosphäre. Da das Eclair au Café so klein ist begegnet man hier wirklich noch Menschen und alle kommen wegen des Geschmacks und nicht, weil es gerade ein In-Spot ist. Hier kann man ohne Hektik gemütlich auf seinen Platz gekuschelt einen Nachmittag vertrödeln, die Zeitung lesen oder sich mit seinem Nachbarn unterhalten und das Schönste daran, spätestens nach 15 Minuten fühlt man sich wie im Urlaub.

Eclair au Café

Kleine Reinstrasse 6

22765 Hamburg

 

Öffnungszeiten

Dienstag – Freitag 7.00 – 18.00

Samstag – Sonntag 8.00 – 18.00

Montag Ruhetag

Web: http://www.eclairaucafe.de/

 

____

Deals für Kaffeespezialitäten in Hamburg findet ihr hier!

Freie Autorin
Autor: Janny Schulte Freie Autorin
{}