GROUPON GUIDE BERLIN

Ein guter Nachbar in Berlin mit gut gefüllter Bar

Autor: JENS HOHMANN | 2.3.2015 |
Ein guter Nachbar in Berlin mit gut gefüllter Bar

Zwischen dem Nollendorfplatz und dem Winterfeldplatz in Schöneberg liegt in der Maaßenstraße 12 die Nachbar. Schon seit 1999 beglückt die Nachbar in Berlin ihre Gäste mit guten Cocktails in einem stilsicheren und charakterstarken Ambiente. Man sollte sich von dem schummerigen Licht und dem etwas versteckten Eingang nicht abschrecken lassen, auch wenn dieses in der Gegend oftmals eine Gaybar ankündigt. Betritt man die Location muss man sich erst an die spärlichen Lichtverhältnisse gewöhnen, fühlt sich aber bald ganz wohl, denn die Bar ist weder zu groß noch zu klein, was für Gemütlichkeit sorgt. Das Interessante an ihr ist die langgezogene Ausrichtung der Bar selbst auf der linken Seite und die sich schmal an der Wand entlang ziehende gepolsterte Sitzgelegenheit auf der man an kleinen (cocktailgerechten) Tischen Platz findet. Das rote Licht der Wände steht im Kontrast mit der stark ausgeleuchteten Bar, die sich in grünen und weißen, wie auch blauen Tönen vom Rest der Ausstattung, welche in dunklen, roten und goldenen Tönen gehalten ist, abhebt. Modern ist es allemal, ein wenig futuristisch vielleicht sogar, aber auf alle Fälle genau richtig für eine Bar, in der es darum geht zusammen zu kommen, abzuschalten und sich auszutauschen.

Communication and good spirits

Wer auf viel Austausch und Gespräche wert legt, was wahrscheinlich jeder tut, wenn er seinen Cocktail schlürft, wird sich hier definitiv wohl fühlen. Durch die engen Verhältnisse, versteht man sich gut, die Musik spielt immer in genau der richtigen Lautstärke – egal ob Elektro, Soul, Black Music oder R’n’B. Live DJs und Musiker beglücken die Gäste vor allem donnerstags mit ihrem Können. Am Freitag und Samstag lässt es sich auf einer recht kleinen Tanzfläche zu den Beats abgehen. Doch da man hier eher redend flirtet, eng beieinander sitzt und generell eher den Bargepflogenheiten folgt, ist das Tanzen nur Nebensache. Hier kommt es auf die Cocktails an – und die lassen sich sehen, wenn man sie außerhalb der täglichen von 18-21 Uhr stattfindenden Happy Hour (4,90€ pro Glas) trinkt. Frauen dürfen am Sonntag sogar den ganzen Tag zu Happy Hour Preisen dem Laster frönen. Die Auswahl ist tatsächlich berauschend, 100 Cocktails werden hier von stets spaßenden und gut gelaunten Kellnern zusammengezaubert. Hochwertiger Alkohol, gute Säfte und das alles zu einem angemessenen Preis. Zwischen 8 und 10 Euro kosten die Cocktails dann, aber es reichen zwei bei den großzügigen und richtigen Mengen Alkohol, um den Abend zu versüßen.

Raucherbar - Wunderbar?

Jedem das Seine. Das Gute für die Raucher ist, dass man sich jederzeit eine anstecken kann. Und das macht auch jeder. Was zu dem schlechten Punkt für die anderen Besucher wird. Wer nicht raucht, wird automatisch zugequalmt. Nach einer Nacht in der Nachbar riecht man wie eine geräucherte Sardine. Es staut sich schön die Luft in dem kleinen Raum und durch das wenige Licht wabern die einen oder anderen Schwaden fröhlich hin und her. Das Klientel folgt einem bestimmten Altersindex: Es beginnt bei 18 und hört bei 25 auf. Zwar verirren sich auch mal ältere Gäste, doch aufgrund des jungen und ziemlich flirtbegeisterten Publikums, fühlt sich manch einer schnell ausgeschlossen oder im entgegengesetzten Fall in Pirschlaune. Die Nachbar in Berlin ist massentauglich, da es keine Extremen gibt, weder in der Musik, noch zwischen den Reihen der Besucher. Eintrudeln kann man hier Dienstag bis Donnerstag von 18:00 bis 02:00 Uhr und von Freitag bis Sonntag von 18:00 bis 06:00 morgens.

Nachbar
Maaßenstraße 12
10777 Berlin
Tel: 01523 4351191

____

Deals für Bars in Berlin findet ihr hier!

The Club Map
Autor: Jens Hohmann The Club Map
{}