GROUPON GUIDE BERLIN

Fleischlos schlemmen in Berlin Teil I: Von Burgern und gar nicht bodenständiger deutscher Küche

Autor: KATJA THIEDE | 14.7.2014 |
Fleischlos schlemmen in Berlin Teil I: Von Burgern und gar nicht bodenständiger deutscher Küche

Berlin gleich Currywurst und Döner? Denkste! Die Hauptstadt hat sich zu einem echten Paradies für Menschen gemausert, die der Fleischeslust zumindest auf dem Teller entsagen wollen. Restaurants und Shops, die vegetarische und vegane Speisen und Zutaten anbieten, sprießen an gefühlt jeder Ecke aus dem Boden. Wer Angst um seinen Geldbeutel hat, sei beruhigt, denn fleischlos und Bio muss nicht immer teuer sein.

yoyo Foodworld

Das „yoyo“ in Friedrichshain hat seine Gäste schon mit frisch zubereitetem Fastfood verwöhnt, lange bevor der Burger-Wahn in Berlin um sich gegriffen hat. Mit dem Unterschied, dass der Hamburger hier ganz und gar ohne Ham und andere tierische Produkte auskommt. Auf der Speisekarte stehen vegane Burger in allen möglichen Varianten, vom Bacon Burger mit veganem Schinken über den Homemade Cheese Burger mit einem hausgemachten Brätling und Soya-Käse bis hin zum Sumatra Burger mit Erdnusssoße. Im Menü gibt es Pommes dazu, denen man ihren Kartoffel-Ursprung noch ansieht, oder einen Salat. Alternativ stehen verschiedene Pizzen, klassische Gerichte wie Spaghetti Bolognese und Gyros und – in den kühleren Monaten – hausgemachte Suppen zur Auswahl. Zugegeben: wer Wert darauf legt, quasi vom Fußboden essen zu können, wird im „yoyo“ vermutlich nicht glücklich. Der Laden kommt eher lässig daher – auch was die Sauberkeit angeht. Dafür können sich Angebot und Preise sehen lassen. Das teuerste Gericht, die Pizza Hawaii mit veganem Bacon, schlägt mit gerade einmal 6,50 Euro zu Buche. Den einzelnen Burger gibt es schon ab 2,99 Euro, das Menü mit Pommes ab 4,49 Euro.

yoyo Foodworld, Gärtnerstraße 27, 10245 Berlin, http://www.yoyofoodworld.de/

Kopps Restaurant Berlin

Kopps Bar & Restaurant

Das Kontrastprogramm zum yoyo in Friedrichshain gibt es in der Linienstraße in Mitte – sowohl was die Speisen angeht, als auch Ambiente und Preise. Im veganen Restaurant Kopps steht das Thema „fleischlos“ gar nicht so sehr im Mittelpunkt, auch wenn das ganz und gar tierfreie Angebot natürlich einer der Gründe ist, warum sich das Kopps großer Beliebtheit erfreut. Den Betreibern geht es vor allem darum, den Gästen ein einzigartiges kulinarisches Erlebnis in ansprechender Umgebung zu bereiten. Dafür werden vor allem saisonale Zutaten aus der Region auf kreative und ungewöhnliche Weise kombiniert.

Die Wochenkarte mit wechselnden Tagesgerichten kommt da fast noch bodenständig daher. Neben Pasta-, Kartoffel- und Pilz-Kreationen stehen Flammkuchen, warme und kalte Suppen sowie frische Kuchen und Desserts zur Auswahl. Die kulinarische Kür erwartet Gäste, die das Kopps nach 17:30 Uhr aufsuchen. Sie kommen etwa nach einem Vorspeisen-Salat mit Algen, Wasabi, Rauchmandeln und Zitrusfrüchten in den Genuss alles andere als alltäglicher Gerichte wie der „Süßlupine Wellington“ mit Mangold, Safran-Äpfeln, violetten Kartoffeln und Trüffeljus.

Kopps Restaurant Berlin

Die Dessertauswahl steht den Hauptspeisen in puncto Kreativität in nichts nach. Süße Magenschließer wie die Limetten-Pfirsich-Tarte mit weißer Schokolade, Rosmarin und Aprikosen entfalten dabei ebenfalls ganz ohne tierische Produkte ihren besonderen Geschmack.
Alternativ zur festen Speisekarte können sich Gäste im Kopps für ein Abend-Menü entscheiden. Ein veganes Zwei-Gänge-Essen erfreut Augen und Gaumen für 28 Euro, drei Gänge gibt es für 34, vier für 42 Euro. Samstags und sonntags kommen Brunch-Liebhaber auf ihre Kosten.

Die Einrichtung des Kopps ist übrigens alles andere als „typisch öko“: Modernes, minimalistisches Design, hochwertige Möbel und warmes Licht sorgen für eine gemütliche Atmosphäre. Aufgrund der großen Nachfrage ist eine rechtzeitige Reservierung empfehlenswert.

Kopps Bar & Restaurant, Linienstraße 94, 10115 Berlin, http://www.kopps-berlin.de/

Kopps Restaurant Berlin

Ähnliche Artikel

Biosphäre Berlin

Den zweiten Teil von Katjas vegetarischem Berlin Guide findet ihr hier!




____

Deals für vegetarische Restaurants in Berlin findet ihr hier!

Freie Autorin
Autor: Katja Thiede Freie Autorin
{}