GROUPON GUIDE MÜNCHEN

Frühstücken in München: Drei Tipps für einen gelungenen Start in den Tag

Autor: SOPHIA SCHILLIK | 14.7.2014 |
Frühstücken in München: Drei Tipps für einen gelungenen Start in den Tag

Wie kann man nur zwei Stück Torte hintereinander essen? Ich fürchte, ich kann das, sogar zum Frühstück – allerdings nur, wenn ich im Gartensalon sitze, mit einem Rotkehlchen vor der Nase (nein, nicht der Vogel, sondern ein typisches Gartensalon-Getränk aus frischem Apfel, Himbeere und Minze) und einer Tageszeitung auf den Knien. Das liebevoll gestaltete, leicht hippieske Café in der Maxvorstadt hat für mich die besten Kuchen weit und breit, ein noch viel süßeres Personal und sommers einen kunterbunten Freisitz, eingekuschelt in einen gut versteckten Innenhof Nähe Amalienstraße. Wohnzimmeratmosphäre nennt man das, zweites Zuhause oder einfach nur Lieblingsort. Na gut, davon habe ich in München ziemlich viele, aber muss man sich unbedingt entscheiden? Allein schon der leckeren Brotaufstriche wegen, die hier täglich frisch und mit viel Liebe (wirklich!) zubereitet werden, würde ich einmal quer durch München fahren. Hand- oder hausgemacht ist hier irgendwie alles, von der etwas wild beschriebenen Speisekarte über das mal rustikal-bayrische, mal rosarot-verkitschte Mobiliar bis hin zu den achsoköstlichen Frühstücksspeisen. Da wäre zum Beispiel das seinem Öko-Image längst entflohene Birchermüsli: Weltklasse. Und erst die hausgemachten Marmeladen! Sonntags kann man im Gartensalon wunderbar brunchen, dann gibt es Eier, frisches Obst, leckeren Käse, kleines Gebäck und richtig gutes Brot abseits von Pappdeckel-Semmerln. Aber Vorsicht: Ein bisschen Platz für ein Stück Mango-Käsekuchen oder die Rhabarbertarte mit Streuseln sollte man doch unbedingt lassen. Ansonsten: Einpacken lassen und mit nach Hause nehmen!

Was man in der Aroma Kaffeebar übrigens auch super kann: mitnehmen. Und zwar die entspannte Atmosphäre ebenso wie die vielen zauberhaften Geschenkideen und hübsch verpackten Süßigkeiten, die es dort zu kaufen gibt. An Samstagen braucht man ein bisschen Geduld oder eine gute Portion Glück, um einen der begehrten Plätze zu ergattern: Für Glockenbach-Fans und Münchner Hipster ist „das Aroma“ Anlaufstelle Nummer eins. Davon sollte man sich aber nicht abschrecken lassen: Es ist halt einfach so nett hier. Die Wartezeit lässt sich dann auch meist recht schnell überbrücken, mit Stöbern, Schauen und einem ersten Cappuccino. Ich trinke dazu meist einen großen, frisch gepressten Saft und gönne mir eins der kreativ belegten Panini, Piadine oder Brote, die beispielhaft in der gläsernen Theke ausliegen, fast so als wären sie Kunstwerke (was sie streng genommen dann auch schon wieder sind). Was ebenfalls super geht: Weißwürscht, süßer Senf und Brez'n (vor allem wenn ich am Tag vorher weg war) oder ein großes Stück selbstgemachter Scheiterhaufen mit Vanillesauce. In Letzterer könnte ich ein Vollbad nehmen.

Cafe Frischhut München


So sehr ich Vanillesauce liebe, so wenig fehlt sie mir bei den Rohrnudeln aus dem Café Frischhut, obwohl sie dazu doch prädestiniert wäre. Aber bei diesen hier, den echten, vielleicht einzig wahren Rohrnudeln Münchens, braucht man sie schlichtweg nicht. So saftig ist der Teig, so aromatisch sind die miteingebackenen Zwetschgen, dass man alles andere um sich herum vergisst. Wann immer ich es schaffe, den early bird zu spielen und mich zu einem frühmorgendlichen Bummel über den Viktualienmarkt aufmache, mache ich einen kurzen Abstecher in die „Schmalznudel“, wie die Münchner die urige Institution liebevoll nennen. Gemeint ist damit die eigentliche Spezialität des Ladens, ein in heißem Schmalz ausgebackenes Hefeteig-Teilchen ähnlich einem Krapfen. In der Linken einen Kaffee, in der Rechten ein süßes Stück Glück – besser kann der Tag eigentlich nicht beginnen.

Gartensalon

Türkenstraße 90, Amalienpassage

80799 München

http://www.gartensalon.net

Aroma Kaffeebar

Pestalozzistraße 24

80469 München

http://www.aromakaffeebar.com

Café Frischhut

Prälat-Zistl-Straße 8

80331 München

 

____

Deals für Frühstück in München findet ihr hier!

Cucina Piccina
Autor: Sophia Schillik Cucina Piccina
{}