GROUPON GUIDE BERLIN

Kieztipp: Sgaminegg im Prenzlauer Berg

Autor: KATHARINA FLICK | 18.2.2015 |
Kieztipp: Sgaminegg im Prenzlauer Berg

Das Sgaminegg hat nicht nur einen außergewöhnlichen Namen, sondern vereint auch das Konzept Café und kleiner Laden auf eine einzigartig charmante Art und Weise. Am Samstag ist es im Sgaminegg am schönsten, da ist nämlich genau vor der Haustür ein kleiner Gemüsemarkt. Schnell die Einkäufe fürs Wochenende erledigen und dann auf einen Kaffee, ein Frühstück oder Mittagessen einkehren.

Immer auf der Karte zu finden ist ein klassischer Leberkäse mit Kartoffelsalat. Dieser wird ganz schlicht mit Essig, Öl, Fleischbrühe, Zwiebel, Gurke, Salz und Pfeffer angemacht, der Leberkäse selbst kommt frisch vom Metzger. Allgemein ist die Frische hier ein großes Thema, anders als in vielen anderen Läden im Prenzlauer Berg muss nicht alles Bio sein, dafür regional und frisch hergestellt.

Die Mittagsgerichte auf der Karte wechseln in regelmäßigen Abständen, meistens steht aber mindestens eine außergewöhnliche Pastakombination mit drauf, besonders lecker: Mit Rosenkohl und Birne. Wem der Sinn nicht so nach herzhaft steht, der kann sich aber auch mit frisch gebackenen Leckereien wie Cookies, Schokokuchen oder Keksen begeistern lassen. Dazu eine schöne Tasse Kaffee, ein gut gemachter Latte Macchiato, Cappuccino oder auch ein frischer Minztee und schon stellt sich das gute Gefühl von Wochenende ein.

Das Café selbst ist durch die Fensterfront schön hell, die Möbel wild zusammengewürfelt, was direkt eine Wohnzimmeratmosphäre schafft. Wer mag, kann auch auf der kleinen Terrasse vor dem Lokal Platz nehmen, sich gerade zum Herbst in eine Decke kuscheln und Leute beobachten. Herrlich!

Café Sgaminegg in Berlin

Im Hinterraum des Cafés befindet sich noch ein kleiner Shop, ein Ladengeschäft, in dem alle möglichen und unmöglichen kulinarischen Werkzeuge und Zutaten verkauft werden. Von der Kuchenform bis zum Spätzleschaber ist hier alles zu finden. Besonders beeindruckend ist die Auswahl an Weinen und Spezialitäten aus anderen Ländern. Typisch britischer Tee, kleine Leckereien aus südlichen Ländern oder Schnaps, den man sonst länger suchen muss und natürlich jede Menge feinste Schokolade.

Der Name Sgaminegg gehört übrigens zu einer Weinparzelle in Österreich, dort werden Weine mit Ruhe und Gemütlichkeit hergestellt. Da auch das Sgaminegg in Berlin gerne Slow Food praktiziert und sich vom Alltag wenig stressen lassen möchte, haben sie den Namen für ihr Lokal übernommen.

Kein Wunder also, dass die Weinauswahl im Sgaminegg eine große Rolle spielt, es kommen immer neue Rebsorten, Winzer und Weine hinzu, die man teilweise auch im Restaurant trinken kann, auf jeden Fall jedoch für den gemütliche Feierabend mit nach Hause nehmen darf. Eine gelungene Verbindung von hochwertigem kulinarischem Shop und kleinem Restaurant.

Café Sgaminegg

Seelower Str. 2
10439 Berlin
http://sgaminegg.de/

____

Deals für Restaurants in Berlin findet ihr hier!

Journalistin und Food Bloggerin
Autor: Katharina Flick Journalistin und Food Bloggerin
{}