GROUPON GUIDE BERLIN

Lomography in Berlin: Die Schönheit des Unperfekten

Autor: KATJA THIEDE | 19.9.2014 |
Lomography in Berlin: Die Schönheit des Unperfekten

Immer höhere Auflösungen, immer kompaktere Gehäuse und immer mehr Fotoprogramme, die aus dem banalsten Schnappschuss ein kleines Kunstwerk zaubern – willkommen in der Welt der digitalen Fotografie. Einen Gegentrend bildet die Lomography-Szene der Hauptstadt, die sich der kreativen analogen Fotokunst verschrieben hat. Alles, was es dazu braucht, ist eine Plastikkamera, ein Film wie in guten alten Zeiten und natürlich „Auge“.

Außer dem Guck-Organ selbst finden Lomo-Freunde alles, was ihr Herz begehrt, im „Lomography Embassy Store“ in der Friedrichstraße in Mitte. Neben Kameras in allen möglichen Farben und Ausführungen gibt es eine große Auswahl an Objektiven, Literatur zum Thema und jede Menge Accessoires. Wer sich in die Welt der Lomography einführen lassen möchte, kann an Fotokursen im Store teilnehmen, im Rahmen derer die Shopbetreiber Tricks und Kniffe erklären. Denn automatisch passiert bei der Lomo-Cam gar nichts. Hier wird noch gedreht und gekurbelt. Und natürlich weiß man nie, was am Ende dabei herauskommt. Lag der Film nicht an der richtigen Stelle oder wurde selbiger nicht ausreichend zurückgespult, sind die ersten lomographischen Ergüsse nicht selten in erster Linie eines: schön schwarz. Wer den Dreh raus hat – durchaus wörtlich gemeint – und sich darauf einlässt, die Schönheit des Nicht-Perfekten zu erkennen, dem eröffnet sich eine riesige kreative Welt mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten.

Einen schöneren „Spielplatz“ für Lomographen als die Hauptstadt selbst kann es kaum geben. Denn in und um Berlin wimmelt es von mehr oder weniger bekannten Arealen, die die perfekte Kulisse für das Spiel mit der Plastikkamera bieten. Von ganz legal bis „durchs Loch im Zaun“ ist alles dabei. Ganz offiziell knipsen dürft ihr zum Beispiel hier:

Rangierbahnhof Berlin-Tempelhof

Auf dem einstigen Rangierbahnhof Tempelhof wuchert heute wilde Natur, ohne jedoch die Technik von damals darunter zu begraben. Gleise und Tunnel, Bahnhofsgebäude und eine alte Dampflok bilden perfekte Lomo-Motive. In der Brückenmeisterei auf dem Gelände kann man im Sommer eine entspannte Kaffeepause einlegen.

Naturpark Schöneberger Südgelände, 12175 Berlin-Schöneberg / Tempelhof

Lomography in Schöneberg

Gärten der Welt in Marzahn

Wer bei Marzahn nur an Plattenbauten denkt, ist ganz schief gewickelt. Denn neben Beton hat der Bezirk auch ganz viel Grün zu bieten. In den „Gärten der Welt“ können Lomo-Fans in zwei Stündchen von Italien nach Japan und zurück reisen, vorausgesetzt, sie gehen nicht im Labyrinth des Gartens verloren.

Gärten der Welt: Eisenacher Straße 99, 12685 Berlin-Marzahn

Lomography in den Gärten der Welt in Marzahn

Lomography-Freunde finden viele weitere interessante Locations in und um Berlin im „Lomography City Guide Berlin“, der im Lomography-Store in der Friedrichstraße zu haben ist.

Lomography Embassy Store, Friedrichstraße 133, 10117 Berlin

http://www.lomography.de/more/stores/berlin

 

____

Deals für Kameras in Berlin findet ihr hier!

Freie Autorin
Autor: Katja Thiede Freie Autorin
{}