GROUPON GUIDE BERLIN

Mach es dir selbst: Die schönsten DIY-Läden in Berlin

Autor: KATJA THIEDE | 3.12.2014 |
Mach es dir selbst: Die schönsten DIY-Läden in Berlin

Malen, basteln, nähen – kurz: Dinge selber machen (Do it yourself) ist längst nicht mehr nur Designern oder Eltern kleiner Kinder vorbehalten. Immer mehr Menschen entdecken verborgene Talente in sich und wollen lieber selbst aktiv werden, statt blind zu konsumieren. In Berlin haben sie das perfekte Umfeld, um sich mit dem passenden Material einzudecken und sofort loszulegen. Denn die Metropole ist auch Kreativhauptstadt mit einer großen Auswahl an DIY-Läden.

Modulor: Selbermachen als Lebenseinstellung

Eine der ersten Adressen, wenn es ums Selbermachen in Berlin geht, ist Modulor am Moritzplatz in Kreuzberg. Auf den ersten Blick ein riesiges Einkaufsparadies für Modemacher, Maler, Möbelbauer und Kreative jeglicher Stilrichtungen, verbirgt sich hinter dem Offensichtlichen ein Konzept, das weit über die reine Materialbeschaffung hinausgeht. Denn das Ziel des Planet Modulor ist es, Handel und Handwerk mit Kultur und sozialen Projekten zu verknüpfen. So werkeln nicht nur Kunststudenten und Textildesigner während des laufenden Verkaufsbetriebes an Installationen und Projekten, sondern finden auch regelmäßig Workshops und Veranstaltungen im Modulor statt, sei es eine Lesung in der Buchhandlung, Vernissagen im Café oder Kunstprojekte für Kinder in den Werkstätten.

Natürlich darf auch einfach nur eingekauft werden – und das auf ziemlich beeindruckenden 3000 Quadratmetern, auf denen es nichts geben dürfte, was es nicht gibt, um sein kreatives Projekt zum Leben zu erwecken.

Modulor, Prinzenstr. 85, 10969 Berlin, http://www.modulor.de/

Modulor am Moritzplatz: Material totalDIY in Berlin: Das Modulor am Moritzplatz

Edelhoff Kreativkaufhaus: Bastelladen für Bodenständige

Weniger hip, weniger gut gelegen, aber mit einem soliden Sortiment für Hobby-Bastler präsentiert sich ein weiterer DIY-Laden in Berlin: das Edelhoff Kreativkaufhaus in Lichtenberg. Auf Laufkundschaft setzen die Betreiber dabei mit Sicherheit nicht, denn das Kaufhaus liegt gut versteckt zwischen den hoch in den Himmel ragenden Plattenbauten rund um den S-Bahnhof Storkower Straße in einer ehemaligen Schwimmhalle.

In dem Berliner DIY-Laden finden Bastler eine große Auswahl an Papier, Stiften und Kleinstartikeln zum Aufkleben und Gestalten. Auch Mal- und Nähzubehör ist im Edelhoff Kreativkaufhaus zu haben. Allerdings geht das Sortiment nicht so sehr in die Tiefe wie etwa im Modulor, wo Kreative auch Material zum Selbermachen bekommen, welches sich für Außenstehende zunächst nicht als eben solches darstellt. Gerade für Papierfreunde ist das Edelhoff aber eine zuverlässige Adresse, um sich mit Ideen- und Material-Nachschub einzudecken.

Edelhoff Kreativkaufhaus, Rudolf-Seiffert-Str. 3, 10369 Berlin, http://www.edelhoff-kreativkaufhaus.de/

Bastelbedarf im Edelhoff Kreativkaufhaus in Lichtenberg

Frau Tulpe: Ein Paradies für Stoffliebhaber

Kaum ein DIY-Laden in Berlin sorgt für mehr selige Seufzer unter Kreativen als Frau Tulpe in Mitte. Der auf Nähzubehör spezialisierte Laden gilt als wahre Institution unter denjenigen, die mit Leidenschaft schneidern. Kein Wunder, denn die Inhaberinnen verstehen es offenbar, von allen Stoffen dieser Welt nur die allerschönsten im Sortiment zu haben.

Die Preise liegen etwas über denen anderer DIY-Läden in Berlin, was jedoch die Wenigsten davon abhält, sich hier mit Baumwolle, Jersey & Co. für ihr nächstes Näh-Projekt auszustatten. Wer das Nähen gerade erst für sich entdeckt hat und noch den einen oder anderen Kniff erlernen möchte, kann sich im Frau Tulpe für einen der Nähkurse anmelden.

Frau Tulpe, Veteranenstr. 19, 10119 Berlin, http://www.frautulpe.de/

DIY-Laden mit Nähzubehör in Berlin: Das Frau Tulpe

____

Deals für Haus und Garten in Berlin findet ihr hier!

Freie Autorin
Autor: Katja Thiede Freie Autorin
{}