GROUPON GUIDE MÜNCHEN

München goes Asia: Die interessantesten Asia Imbisse der Stadt

Autor: SOPHIA SCHILLIK | 28.7.2014 |
München goes Asia: Die interessantesten Asia Imbisse der Stadt

Einer alten Sitte folgend trifft man mich an Samstagnachmittagen oft in einer kleinen, asiatischen Imbissbude ohne funktionierende Abluftanlage, ausreichende Bein- wie Ellbogenfreiheit und hinreichendes Getränkeangebot. Das klingt im ersten Moment in etwa so attraktiv wie Schlange stehen vorm Wiesn'n-Zelt, aber tatsächlich hat das Manam eine äußerst treue und stetig wachsende Stammkundschaft – ganz einfach deswegen, weil man nirgends so authentische Thaiküche bekommt wie hier. Vom Green Papaya Salad – Som Tam, sehr scharf und mit winzigen, getrockneten Garnelen – über Laab Ped, ein Gericht aus kleingehacktem, lauwarm servierten Entenfleisch mit geröstetem Reispulver, Chili und viel Koriander, über das unvergleichliche Signature Dish Pad Thai (gebratene Reisnudeln in Tamarindensauce mit Sojasprossen und Erdnüssen satt) schmeckt hier alles so gut wie in Thailand. Vielleicht sogar besser, denn das Khai Jiew (die thailändische Variante des Omeletts) und das pfannengerührte Schweinefleisch mit Schlangenbohnen, Chili-Knoblauch und scharfem Basilikum aus der winzigen Münchner Garküche schlägt so manches in Thailand gegessene Curry um Längen. Irgendwie brauche ich dazu immer eine Cola, obwohl ich die sonst nie trinke. Und selbst der Reis schmeckt mir hier, vor allem in der klebrigen Variante (Klebreis). Damit lässt sich auch sehr gut das süß-saure Dressing des Papaysalats auskosten und die mitunter großzügig kalkulierte Schärfe ausbalancieren

„Des is fei scho a guade G'schicht“, würde der Bayer sagen und sich noch eine Portion Dim Sum bestellen. Von den kleinen asiatischen Maultaschen kann man gut und gerne neun Stück oder mehr verdrücken – und im Fei Scho in der Kolosseumstraße sind sie einfach irre lecker. Obwohl mehr ein gehobener (Asia-)Imbiss als ein richtiges Restaurant, ist die Atmosphäre sehr gemütlich und familiär, man sitzt unter rosaroten Lampions an schlichten Holztischen und sieht den Köchen beim Zubereiten der Speisen zu. Neben den namensgebenden, gedämpften Köstlichkeiten, gefüllt mal mit verschiedenen Gemüsen, mit Obst oder auch mit Schweinebraten, gibt es Edamame (gedämpfte und gesalzene grüne Bohnenkerne), Glücksrollen und karamellisierte Rippchen. Mein absolutes Lieblingsgericht aber ist der würzig-frische Reisnudelsalat mit Rinderlende und einer „Spezialsauce“, die schon so mancher eingefleischte Fei Scho-Fan und Glockenbach-Bohémien nachzumachen versucht hat. Vergebens, denn die geheime Zutat ist ebenso verblüffend einfach wie schwierig zu erraten. Leider habe ich diesbezüglich ein Schweigegelübde abgelegt. Nachtrag für alle Nicht-Bayern: „Fei scho“ ist eine von Bayern gern gebrauchte, rückbezügliche Floskel, die das Gesagte dem Angesprochenen besonders nahe legen möchte.

Fei Scho in MünchenFei Scho in München

Groß geschrieben und mit Inbrunst genossen wird die bayrisch-asiatische Freundschaft auch im Nomiya, von Einheimischen auch liebevoll der bayrische Japaner genannt. Zwischen Zirbeleckbank und Hirschgeweih, Sushi-Theke und japanischem Teegeschirr gibt es Maki, Inside-Out-Rolls und Spanferkelbraten mit japanischer Mayonnaise, außerdem gegrillte Spieße mit Hähnchen, Garnelen, Oktopus oder Lauchzwiebeln und einen meiner heiß geliebten Klassiker: Spinat mit cremiger Sesamsauce. Der weitgereiste Münchner trinkt dazu natürlich ein gepflegtes Bier, aber auch für Weintrinker gibt es eine gute Auswahl an trinkbaren, sushikompatiblen Weinen. Aber eigentlich kommt man ja vor allem des urigen Ambientes wegen, der entspannten Atmosphäre und der bayrischen Originale her, die es sich hier mit Filzhut, Schnauzbart und Lederhos'n gemütlich machen.

Fei Scho in München

Manam

Rosenheimer Straße 34

81669 München

http://www.manamthaifood.com

Fei Scho

Kolloseumstraße 8

80469 München

http://www.feischo.com

Nomiya

Wörthstraße 7

81667 München

http://www.nomiya.de

 

____

Deals für Chinesische Restaurants in München findest Du hier!

Cucina Piccina
Autor: Sophia Schillik Cucina Piccina
{}