GROUPON GUIDE BERLIN

schoener.waers.wenns.schoener.waer oder Einfach öko, fair und wunderbar

Autor: SABINE WIRSCHING | 29.10.2014 |
schoener.waers.wenns.schoener.waer oder Einfach öko, fair und wunderbar

„Ich war neulich im schoener.waers.wenns.schoener.waer, da hatten sie ganz tolle…“ Was, was? Wiiiie heißt der Laden? „schoener.waers.wenns.schoener.waer, und da haben sie ganz tolle…“ Was, was, wiiie?

Zum Glück kommen Rückfragen dieser Art in Zeiten schrägster Namen aller Art eher selten vor – man denke nur an Mein Haus am See, Who Killed Bambi und No Fire, No Glory. So kann man dann auch ungehindert von den ganz tollen Sachen erzählen denn die gibt es im S.W.W.S.W. reichlich: Der „Conceptstore für nachhaltiges Design“ liegt am Moritzplatz und wer ihn betritt, landet in einer kunterbunten Welt aus Spielzeug, Accessoires und Leckereien, made in Berlin.

• Papier- und Schreibwaren: Witzige Postkarten, ganz besondere Notizbücher in allen Größen und Formen, bunt bedruckte Kleberollen… als Kleinkramsfreund ist man bei S.W.W.S.W. im siebten Himmel. Besonders witzig: Die Naturkorkstempelsets mit diversen Motiven wie u.a. dem „3-Tage-Bart-Set“.
• Taschen: Neben dem Angebot schicker Segeltuchtaschen ist S.W.W.S.W. autorisierter Handelspartner von FREITAG – der Hersteller verwendet für seine jeweils einzigartigen Produkte gebrauchte LKW-Planen, Fahrradschläuche und Sicherheitsgurte. Und weil diese Materialien schon einiges hinter sich haben, halten auch die Taschen richtig was aus: Diese Produkte sind wirklich was fürs Leben.
• Kosmetik: Die i+m Naturkosmetik Manufaktur Berlin verbindet in ihren Produkten seit 35 Jahren ökologische und soziale Verantwortung zu feiner Körperpflege – und neben parfumfreien Produkten und einer speziellen Pflege für Männer gibt es auch eine Berlin-Serie im Handel.
• Lebensmittel: Hier ist das Sortiment klein, aber umso feiner – zum Beispiel mit Berliner Bärengold Honig, fruchtigen Gläschen aus der Bio-Marmeladenmanufaktur Bols + Hansen und fairem Berlin Kaffee. Und gleich daneben sind auch die entsprechenden umweltschonenden Aufbewahrungsmöglichkeiten in Form von Gläsern, Brotdosen & Co. im Angebot.

Schöner wärs wenns schöner wär

Dazu kommen Kinderspielzeug und –sachen sowie Möbel und Wohnaccessoires. Was diesen bunten Warenmix verbindet: Alle angebotenen Artikel sind umweltfreundlich und fair produziert, und dabei werden alle Informationen zu Herstellungsort, Material oder Fertigungsmethode offengelegt. Dazu gibt es eine biofaire Espressobar und in der Leseecke kann man sich zum Thema Nachhaltigkeit & Gestaltung informieren.

Und das Beste: Bei den meisten Geschäften ist an der Kasse Schluss mit Konzepterlebnis. Nicht so bei schoener.waers.wenns.schoener.waer. – denn bei jedem Einkauf werden mit dem Erlös kleine Manufakturen und soziale Projekte unterstützt und mit allen erworbenen Artikeln außerdem die Umwelt geschont – u.a. durch geringe Transportwege, einen planvollen Materialeinsatz sowie recycelte und recyclingfähige Materialien. Schöner wär’s, wenn’s überall so schön wär.

Schöner wärs wenns schöner wär

Oranienstr. 58a (direkt am Moritzplatz), Mo.-Fr. 12-19 Uhr und Sa. 12-16 Uhr. Und für alle Nicht- oder schwerbeschäftigten Berliner gibt’s einen Onlineshop unter http://shop.schoener-waers.de

http://blog.schoener-waers.de/
http://www.iumn.de/
http://www.berlinerhonig.de/
http://www.biomarmelade-berlin.de/

____

Deals für Haus und Garten in Berlin findet ihr hier!

Rocknroulette
Autor: Sabine Wirsching Rocknroulette
{}