GROUPON GUIDE BERLIN

Shoppen wie die oberen Zehntausend — Kaufhaus des Westens

Autor: CHRISTOPH PÖTHKE | 20.1.2015 |
Shoppen wie die oberen Zehntausend — Kaufhaus des Westens

Es ist das wohl bekannteste Warenhaus Deutschlands und mit 60.000 Quadratmetern das größte Kontinentaleuropas: das Kaufhaus des Westens (kurz: KaDeWe) am Berliner Kurfürstendamm. Seine Geschichte ist fast genau so lang, wie seine Warenliste; mancher Preis so hoch, wie die achte Etage des riesigen Gebäudes. Nichts desto trotz: Damals konzipiert nach dem Vorbild amerikanischer Kaufhäuser, gehört das KaDeWe seit 1907 zu den liebsten Shoppingmöglichkeiten der Berliner Bevölkerung; das hat sich bis heute kaum geändert. Allein von Oktober 2011 bis September 2012 wurden hier 2,93 Milliarden Euro erwirtschaftet.

Kaufhaus des Westens

Solche astronomischen Zahlen erstaunen wenig, nachdem man das erste Mal das Kaufhaus des Westens betritt. Acht Etagen voller Waren: Vom Armani-Anzug bis zur Zegna-Bluse, vom Trüffel-Aufstrich aus Spanien bis hin zum südafrikanischen Weißwein; Parfum, Bücher, Haushaltswaren, Schmuck und Beautyprodukte aller Couleur — kaum etwas gibt es, das es hier nicht gibt.

Die Warenvielfalt ist allerdings nicht das Einzige, das hier heraussticht. Auch in Sachen Service und Engagement hebt sich das KaDeWe mitsamt seiner Mitarbeiter von der Norm ab. Zuvorkommend und freundlich geht es hier jederzeit zu; kein Vergleich also zum Supermarkt um die Ecke. Und wem der Sinn nach etwas Veränderung steht, kann sich in den vielgestaltigen Beauty-Lounges und –Rooms von fachkundigem Personal beraten lassen.

Kaufhaus des Westens

Ein Erlebnis der besonderen Art ist in jedem Fall ein Besuch der „Feinschmeckeretage“, im sechsten der acht Stockwerke des KaDeWe. Bereits seit dem Ende der 1920er Jahre existent, ist diese Gourmetabteilung mit 34.000 Artikeln und 7.000 Quadratmetern mittlerweile die größte ihrer Art in ganz Europa. Ein leckerer Rekord, der sich einem nach und nach — quasi während des Entdeckens — allmählich erschließt. Grüner Tee aus Darjeeling, Seewolffilets aus dem Nordatlantik, Süßspeisen aus Frankreich: die Auswahl der Waren ist so vielfältig, wie die Kundschaft. Die Zahlen überzeugen: über 1300 Käsesorten, 3400 verschiedene Weine, 1200 verschiedene Wurst- und Fleischwaren und etwa 100 verschiedne Fischarten werden hier angeboten.Neben den feinen Waren und Zutaten an sich, laden auch über 30 Kochstellen, zahlreiche Restaurants und Konditoreien zum ausgiebigen Schlemmen und Kaufen ein. Dazu darf es gerne ein guter Wein oder sprudelnder Champagner sein.

Kaufhaus des Westens

Der Vorstellung — und Rechnung — sind auch hier keine Grenzen gesetzt, denn einen Pferdefuß hat diese Expedition durch das Traditionshaus leider: den Preis. Der ist erfahrungsgemäß recht hoch und wohl auch der Grund dafür, dass ein beträchtlicher Teil der Kundschaft des KaDeWe’s lieber schaut und nicht etwa kauft. Aber auch trotz dieser Limitierung für den Otto-Normal-Kunden, ist der Besuch ein ziemliches Abenteuer und alleine schon wegen des gewissen Hauchs Luxus, der sich einem in jeder Etage aufs Neue zeigt, die Anreise wert.

Kaufhaus des Westens

Tauentzienstraße 21

10789 Berlin

 http://www.kadewe.de/

 

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag von 10 bis 20 Uhr,

Freitag von 10 bis 21 Uhr,

Samstag von 9:30 bis 20 Uhr

 

____

Deals für Shopping in Berlin findet ihr hier!

Freier Autor
Autor: Christoph Pöthke Freier Autor
{}