GROUPON GUIDE HAMBURG

Skandinavisches Möbeldesign in Hamburg

Autor: ARNE EWERBECK | 12.11.2014 |
Skandinavisches Möbeldesign in Hamburg

Mit skandinavischem Design werden die meisten Menschen hierzulande wahrscheinlich als erstes eine allseits präsente schwedische Möbelhauskette in Verbindung bringen. Darüber hinaus gibt es aber natürlich noch viele weitere Einrichtungsketten, Möbelhäuser und kleinere Läden, die sich auf den Verkauf von Möbeln, Deko und Zubehör spezialisiert haben.

Nicht zuletzt durch die räumliche Nähe zu Dänemark, Schweden und Norwegen gibt es in Hamburg viele Anlaufstellen auf der Suche nach Möbeln die nicht nur minimalistisch, sondern gleichzeitig auch funktional sind.

Eine bekannte Möbelhauskette aus Dänemark ist BoConcept. Das Unternehmen wurde in den 50er Jahren gegründet und gleich zwei Mal gibt es BoConcept in Hamburg. Angeboten wird quasi alles was für die Einrichtung der Wohnung / des Hauses benötigt wird. Angefangen bei einer großen Auswahl an Wohnzimmermöbeln, Sofas und Sesseln über das Esszimmer hin zum Schlaf- und Arbeitszimmer.

Schwerpunkt der angebotenen Produkte ist das dänische Design, welches mit neuen Entwicklungen und Trends zusammen zum sogenannten "Urban Danish Design" vereint wird.

Die Möbel werden sowohl von "hauseigenen" Designern, als auch von international bekannten Designern entworfen. So gibt es in regelmäßigen Abständen neue Kollektionen, die mit einem bestimmten Schwerpunkt wie zum Beispiel "Esszimmer" entworfen werden.

Preislich sind die angebotenen Produkte im Schnitt im leicht gehobenen Preissegment anzusiedeln. Einen Einblick in die aktuellen Kollektionen und die angebotene Produkte findet ihr auf der Website von BoConcept.

Ein etwas jüngeres aber ebenfalls aus Dänemark stammendes Unternehmen ist Bolia. Auch hier liegt der Schwerpunkt auf minimalistisch, funktionellem Design. Im Vergleich zu BoConcept sind die angebotenen Möbel und Produkte jedoch etwas trendiger und moderner gehalten. So orientieren sich vor allem Accessoires und kleine Möbelstücke stärker an aktuellen Trends. Darüber hinaus gibt es neben vielen Möbelstücken eine große Auswahl an Leuchten und vor allem Wohnaccessoires.

Neben den drei skandinavischen Ländern ist Deutschland aktuell das einzige andere Land, in denen die Möbel zum Kauf angeboten werden. In Hamburg finden sich gleich drei Läden.

Die aktuellen Kollektionen lassen sich nicht nur online einsehen, sondern auch bestellen. Darüber hinaus wird ein Großteil der angebotenen Produkte auch in jedem Laden ausgestellt, so dass man zum Beispiel ein Sofa in der Regel sofort vor Ort ausprobieren und "probesitzen" kann.

So fiel mir die Auswahl eines passenden Sofas vergangenes Jahr dann doch recht einfach. Vor Ort ausprobieren, den passenden Bezug auswählen und einige Wochen später steht das gewünschte Stück extra für mich angefertigt in den eigenen vier Wänden.

Beratung und Service werden hier definitiv groß geschrieben und man fühlt sich zu jeder Zeit in guten Händen.

Wer nicht so sehr auf größere Möbelketten steht und lieber nach Einzelstücken beziehungsweise bekannten Designerstücken sucht, ist im Lys Vintage richtig aufgehoben. Hierbei handelt es sich um einen kleinen Einrichtungsladen in Hamburg-Eimsbüttel. Neben einem Online-Shop werden im Showroom skandinavische Designklassiker aus den 50er und 60er Jahren sowie verschiedene Produkte von europäischen Jungdesignern angeboten. Neben einigen Möbelstücken gibt es vor allem allerlei Wohnaccessoires.

So werden viele Artikel von bekannten Marken wie Hay, Norman Copenhagen, Ferm Living oder Rosendahl angeboten.

Der Showroom ist von Montag bis Samstag geöffnet und kann darüber hinaus auch komplett gemietet werden. Außerdem könnt ihr seit einiger Zeit auch individuell Termine vereinbaren, in denen euch erfahrene Innenarchitekten zur Einrichtung beraten.

Weitere Infos:

http://www.boconcept.com/de-de/

http://www.bolia.com/

http://www.lys-vintage.com/

 

____

Deals für Möbel in Hamburg findet ihr hier!

Vegetarian Diaries
Autor: Arne Ewerbeck Vegetarian Diaries
{}