GROUPON GUIDE MÜNCHEN

Stadtstrände - Urlaubsfeeling für Zuhause

Autor: MONIKA SCHREINER | 8.8.2014 |
Stadtstrände - Urlaubsfeeling für Zuhause

Ein Haufen Sand, ein paar Liegestühle, fertig ist der Stadtstrand. Natürlich ist es schön, wenn noch ein bisschen Wasser dabei ist, ein Fluss, ein See, muss aber nicht. Auch eine schöne Kulisse wie zum Beispiel das Völkerkundemuseum kann reichen, dass man sich ganz wie im Urlaub fühlt und für ein paar Stunden mit einem Cocktail in der Hand entspannt die Seele baumeln lassen kann. Die Idee, den Strand in die Stadt zu holen, entstand vor über zehn Jahren in Paris und hat sich seitdem in ganz Europa ausgebreitet und auch München hat einige der temporären "Urlaubsinseln". Natürlich hat jeder der Stadtstrände in München seine Besonderheiten.

Der Stadtstrand der Urbanauten hat jedes Jahr eine andere Heimat, mal vor dem Unigebäude, mal vor dem Vater Rhein Brunnen und besonders gerne auf der Corneliusbrücke. Das besondere neben der wirklich schönen Atmosphäre sind die Livekonzerte, Lesungen und DJs, die dort auflegen.

Sportlicher geht es im Beach 38 Grad zu. Dort wird das ganze Jahr über Beachvolleyball gespielt, in der Halle und im Freien. Das Umfeld in der Nähe der Kultfabrik ist geradezu ideal. Die zentrale Lage lockt Sportler und Partygänger gleichermaßen an. Sogar Familien fühlen sich hier wohl. Aufgrund der großzügigen Sandfläche, ist das Beach 38 ideal zum Sandburgen bauen für die Kleinen. Erhitzt durch das Spiel oder vom in der Hängematte faulenzen? Eine als Dusche umgebaute Telefonzelle schafft Abhilfe. Und wer Hunger verspürt, holt sich Leckeres vom Grill.

Praterstrand in München

Ein ähnliches Konzept verfolgt das Munich Beach Resort. Dort laden den Besucher 3.500 m² weißer Sandstrand direkt an der Olympia-Ruderregattastrecke zum Ballspiel oder zum Chillen ein. Besonders schön sind dort die Sonnenuntergänge, die man im Liegen, wahlweise in Betten oder Stühlen, genießen kann. Achtung: Badesachen nicht vergessen, für den Fall, dass man in den nahegelegenen Regattasee springen möchte.

Arbeitet man allerdings in der Münchner Innenstadt und möchte gerne nach Feierabend gepflegt und dennoch lässig auf einen Cocktail gehen, ist man beim Praterstrand genau richtig. Von Caipirinha bis Champagner gibt es hier alles, dazu serviert werden Burger und Fingerfood. Als besonderen Gag gab es 2013 auf dem Gelände auch einen mobilen Waschsalon und ein kleines Bassin zur Abkühlung für gestresste Füße. Nur mit dem Auto sollte man tunlichst nicht anreisen. Denn so idyllisch die Praterinsel zwischen den zwei Isararmen gelegen ist, es gibt so gut wie keine Parkplätze.

Urbanauten in München

Die wiederum hat das Hotel Pullman in Schwabing und in der dazugehörigen Strandbar kann man einchecken ohne Hotelgast zu sein. Ein bisschen Hotel und ein bisschen karibische Drinks aus „theos“ Cast Away Beachbar zwischen beleuchteten Schilfinseln, Fackeln und Windlichtern, alles ohne München zu verlassen....

Weitere Infos:

http://www.beach38.de/
http://www.praterstrand.de/
http://www.theos-muenchen.de/countdown-cast-away-beach/
http://www.munichbeachresort.de/

____

Deals für Ausflüge in München findet ihr hier!

Isarblog
Autor: Monika Schreiner Isarblog
{}