Was ist eine Pediküre? Die Kosten, wie man sich vorbereiten sollte und mehr

Autor: Editors | 29. Aug. 2017

Sie wissen vielleicht, was eine Maniküre ist, aber wie sieht es mit einer Pediküre aus? Die Pediküre ist eine Wellness-Behandlung, um Ihre Fußnägel zu säubern, kürzen, polieren, schrubben, manchmal lackieren und sie einfach ein bisschen zu verwöhnen. Lesen Sie weiter für Antworten auf alle weiteren Fragen, von Preisen über die Typen der Pediküre bis hin zu dem Verhalten.

Wie viel kostet eine Pediküre?

Jede Pediküre ist anders, weshalb die Preise variieren können. Man kann aber von einem Preis in Höhe von ca. $35–$60 ausgehen. Mit unseren Deals zahlen Sie nur ungefähr $15–$35. Wir möchten Sie noch darauf hinweisen, dass Sie Ihrer Fußpflegerin Trinkgeld geben sollten, es sollten 15-20% des zu zahlenden Betrages sein.

Was sind die Vorteile einer Pediküre?

Die meisten gehen zur Pediküre, um sich zu entspannen oder kleine kosmetische Verschönerungen durchzuführen. Es gibt aber auch gesundheitliche Gründe, warum man zur Fußpflegerin gehen sollte:

  • Erkennen einer Infektion: Fußpfleger können Pilzinfektionen oder Fußballenentzündungen früh erkennen, sodass Sie mit der Behandlung beginnen können, bevor die Infektion zu einem großen Problem wird.
  • Weichere Haut: Viele Fußpfleger nutzen Cremes, Lotions und andere Pflegeprodukte, die trockene Haut heilen. Die meisten entfernen auch abgestorbene Haut.
  • Entspannung: Wenn Sie sich bei der Pediküre entspannen können, befreit es dich vom Alltagsstress, was vorteilhaft für Ihre Psyche sein kann.

 

Wie sollte ich mich vor und bei meinem Termin verhalten?

Ein Nagelstudio ist ein ziemlich entspannter Ort mit nur ein paar Regeln. Hier sind aber ein paar Sachen, die Sie bei Ihrem Termin beachten sollten:

  • Schneide Ihre Fußnägel nicht vor einer Pediküre. Der Fußpfleger werden es machen.
  • Telefonieren Sie nicht während der Behandlung. Vor allem, wenn noch andere Kunden im Studio sind.
  • Entscheiden Sie sich schon vorher über die Nagellackfarbe, um keine Zeit zu verschwenden. Zu langes Überlegen wirft den Terminplan der Fußpfleger auseinander.

 

Welche Arten von Pediküre gibt es?

Bei einer normalen Pediküre werden die Füße erst eingeweicht, danach mit einer Feile oder einem Bimsstein geschrubbt, um abgestorbene Haut und eventuelle Hühneraugen zu entfernen. Danach werden die Nägel gekürzt, geformt und lackiert (Sie können Ihnen eine Farbe aussuchen). Andere Arten enthalten noch mehr:

Schellack Pediküre:

Abgesplitterter Nagellack nach einer Pediküre kann ein Albtraum sein, weshalb einige die Schellack Pediküre wählen. Dabei wird ein spezieller Nagellack und eine UV Lampe genutzt, der bis zu zwei Wochen halten sollte.

Gel Pediküre:

Es ist vom Ding her genau das gleiche wie die Schellack Pediküre, bloß dass anstatt vom Schellack Gel benutzt wird.

Wellness Pediküre:

Bei einer Wellness Pediküre liegt der Schwerpunkt auf der Verwöhnung. Es gibt unterschiedliche Arten, aber grundsätzlich gibt es dabei eine längere Massage, eine Behandlung mit Parafin oder eine Hot Stone Massage, um Muskelschmerzen zu lindern.

Schoko-Pediküre:

Es gibt viele seltene Behandlungen, aber diese hier ist etwas Besonderes. Man kann seine Füße in warme Schokolade tauchen, mit einem Kokosnuss-Peeling wird dann abgestorbene Haut entfernt. Es ist eine großartige Geschenkidee für alle Schokoladenliebhaber, mal etwas anderes als eine Pralinenbox.

 

Was sind Pediküre-Socken?

Sie haben vielleicht sowas schon mal gesehen und darüber nachgedacht, was Pediküre-Socken sind. Es sind die Socken, bei denen der Zehenbereich sozusagen abgeschnitten wurde, damit Sie den Teil der Behandlung, wo nur die Nägel gemacht werden, mit warmen Füßen genießen können.

Gibt es sowas wie eine Pediküre für Männer?

Natürlich! Männer können die regelmäßigen Behandlungen genießen, es gibt auch Studios, die Maniküre nur für Männer anbieten.

 

Pediküre Deals Other Pediküre Deals