GROUPON GUIDE HAMBURG

Luicellas – St.Paulis Nummer 1 in Eis

Autor: JANNY SCHULTE | 9.3.2015 |
Luicellas – St.Paulis Nummer 1 in Eis

Die Zeit zwischen November und Februar ist in Deutschland ja nicht unbedingt die schönste aller Zeiten, was das Wetter angeht. Meist ist es dunkel, nass und kalt und hat man nicht das Glück, an einem Ort zu leben, in dem man den Wintersportarten fröhnen kann, erlebt man Schnee meist nur in Form von grauem Mattsch, der einfach extrem nervt.

Ein weiterer Grund in diesen Monaten auszuwandern ist der, dass Luicella's dann seine Türen schließt. Man kann nur spekulieren, was die beiden Betreiber Luisa und Markus in der Zeit treiben, wenn man allerdings um die Leidenschaft weiß, mit der sie ihre Eisdiele auf dem Kiez betreiben, liegt die Vermutung nicht fern, dass sie fleißig dabei sind, neue Eissorten zu kreieren, mit denen sie uns dann wieder ab März verwöhnen.

Mit Eis ist das ja so eine Sache. Wer schon mal in Italien war und richtig gutes Eis gegessen hat, der kann ob der Qualität, die einem in Deutschland verkauft wird, meist nur mitleidig den Kopf schütteln. Entweder ist die Konsistenz zu wässrig, oder zu sahnig, auf jeden Fall meist eher unbefriedigend, da helfen auch die verrücktesten Geschmacksrichtungen nicht.

Luicellas - Eis auf St. Pauli

Bei Luicella's hingegen stimmt einfach alles: die Atmosphäre des liebevoll eingerichteten Ladens, die Auswahl an Sorten (es gibt sogar veganes Eis im Sortiment), die freundlichen Mitarbeiter und last but not least die Qualität.

Ein weiteres Highlight: die Produktion an den original, alten italienischen Eismaschinen findet im hinteren Teil des Ladens statt und man kann den ein oder anderen Blick auf das Gewusel erhaschen, dort wo dieses unglaublich leckere Eis hergestellt wird.

Das ist wirklicher Idealismus, gepaart mit Einfallsreichtum und dem richtigen Riecher für´s Geschäft.

Im Interview verrät Luicella's Mitstreiter Markus, wie die Idee zu dem interessanten Konzept entstand und wieso Luicella's Eis das vielleicht beste von ganz Hamburg ist.

Wie entstand die Idee zu Luicella's und wer steckt dahinter?

Dahinter stecken Luisa und ich (Markus). Luisa ist einmal aus dem Auslandssemester aus Bologna in Italien wiedergekommen und erzählte mir von dem tollen Eis, das sie dort gegessen hatte. Wir sahen großes Potential bei hiesigen Eisdielen. Daraus entstand die Idee.

Wie entstehen Eure wunderbaren Eissorten?

Luisa ist der kreative Kopf. Sie war beim Kochen schon immer begabt und erfindungsreich und hat das nun aufs Eis machen übertragen. Wir haben zwei alte italienische Eismaschinen gekauft. Damit ist die Herstellung zwar viel aufwändiger und teurer als bei industriellen, moderneren Maschinen, dafür wird das Eis cremiger und leckerer. Wir hatten in den zwei Sommern nun schon über 240 verschiedene Sorten Eis im Verkauf.

Welche Eissorte schwebt Euch schon länger im Kopf rum, ist Euch aber irgendwie zu verrückt, als dass ihr sie umsetzen wollt?

Das meiste, was uns einfällt, probieren wir einfach. Wir haben eine Wunschtafel im Laden, wo die Kunden ihre eigenen Wünsche aufschreiben können. Davon haben wir noch nicht alle probiert. Zum Einen weil es zu viele sind und zum Anderen weil auch Sorten dabei sind, die schon ziemlich abgedreht sind.

Luicellas - Eis auf St. Pauli


Da bleibt abschließend nur noch zu sagen: Lieber Frühling, ab jetzt gibt es noch einen Grund mehr, warum du die allertollste Jahreszeit bist.

Weitere Infos:

Detlev-Bremer Straße 46
St. Pauli
http://luicellas.wordpress.com/

____

Deals für Cafes in Hamburg findet ihr hier!

Freie Autorin
Autor: Janny Schulte Freie Autorin
{}