Keine neue Nachrichten

Putztricks für 5 Dinge in der Küche, die auch gereinigt werden sollen

Autor: Aimee Algas Alker | 12. Mai 2020

Geschirr spülen, Schränke abwischen –  die Küche sauber zu halten, ist eine tägliche Aufgabe.  Selbst wenn Sie sich für einen Profi bei Hausreinigung und -pflege halten, sollen Sie wissen, dass in der Küche viel mehr zu tun ist, damit sie richtig strahlend sauber wird. Wussten Sie zum Beispiel, dass Sie Ihren Geschirrspüler auch reinigen sollten?

Dieser Artikel gehört zur Serie mit Reinigungstipps für den Haushalt. Zur Verfügung steht noch der Artikel mit 5 Putztricks fürs Badezimmer. Bald werden auch Artikel mit Tipps für die Waschküche und andere Räume zu Hause zugänglich.

Reinigung der Kühlschlangen

Warum sollten die Kühlschlangen des Kühlschranks gereinigt werden? In Wirklichkeit können sie mit Staub und Tierhaar verschmutzt und verstopft werden und im Endeffekt arbeitet der Kühlschrank weniger effizient sowie braucht mehr Energie, um Ihre Lebensmittel zu kühlen.

Reinigung der Kühlschlangen – Anleitung:

  1. Schalte den Kühlschrank aus und zieh den Stecker heraus.

  2. Suchen Sie nach den Kühlschlangen. Bei den meisten Kühlschränken (insbesondere bei neuen Modellen) sind die Kühlschlangen unter einer Verkleidung unten an der Vorderseite versteckt. Zur Kühlschlangen-Reinigung soll die Verkleidung entfernt werden. Bei älteren Kühlschränken befinden sich die Kühlschlangen an der Rückseite.

  3. Saugen Sie den Schmutz und Staub vorsichtig aus den Kühlschlangen ab.

  4. Die harten Verschmutzungen können mit einem sauberen Pinsel oder Staubtuch entfernt werden.

Hilfreicher Tipp:Beim 4. Schritt ist es empfohlen, eine spezielle Bürste (wie diese) zu benutzen. Sie wurde zur Reinigung der Kühlschlangen entwickelt.

Wie oft reinigen? Einmal pro Jahr.

 

Reinigung der Eiswürfelmaschine

Warum sollte die Eiswürfelmaschine gereinigt werden? Eiswürfel können unangenehme Gerüche absorbieren, wodurch das Eis klumpig wird und etwas komisch schmeckt. Je weniger Sie die Eiswürfelmaschine benutzen, desto muss sie häufiger gereinigt werden, also ganz umgekehrt als bei anderen Geräten.

Reinigung der Eiswürfelmaschine – Anleitung:

  1. Zuerst trennen Sie die Eiswürfelmaschine vom Strom - je nach Modell mit Hebel oder Druckknopf ausschalten oder einfach ziehen Sie den Stecker des Kühlschranks selbst heraus.

  2. Nehmen Sie den Wassertank ab und leeren Sie ihn komplett aus.

  3. Reinigen Sie das Gehäuse der Eiswürfelmaschine mit einem Reinigungsmittel und spülen Sie sie gut ab (oder einfach waschen Sie den Wassertank in der Spülmaschine, wenn er nicht zu groß und spülmaschinenfest ist).

  4. Verwenden Sie einen Schwamm oder ein Tuch mit einer 1:1-Lösung aus weißem Essig und Wasser, um den Innenraum der Eiswürfelmaschine abzuwischen.

  5. Trocknen Sie gründlich den Wassertank.

  6. Montieren Sie den Wassertank wieder und schalten Sie die ganze Eiswürfelmaschine an.

Hilfreicher Tipp: Um bessere Reinigungsergebnisse zu erreichen, können Sie den Wassertank nach dem ersten Waschen mit der Essiglösung abwischen.

Wie oft reinigen? Alle 3-6 Monate.

 

Reinigung eines Mülleimers

Warum sollte ein Mülleimer gereinigt werden? Im Eimer wird nicht nur Müll sondern auch alle Arten von Keimen gesammelt. Falls Ihr Mülleimer unangenehm riecht, auch wenn kein Müll drin ist, ist das ein Zeichen dafür, dass er gereinigt werden soll.

Reinigung eines Mülleimers – Anleitung:

  1. Leeren Sie den Eimer und entfernen Sie auch den Abfall am Eimerboden.

  2. Spülen Sie den Eimer aus, entweder draußen mit dem Schlauch oder in der Badewanne.

  3. Desinfizieren Sie ihn mit einem regulären Küchenreiniger oder mit einer 1:1-Lösung aus weißem Essig und Wasser.

  4. Schrubben Sie ihn mit einem Schwamm oder einer Bürste ab und lassen Sie ihn mit dem Putzmittel einweichen.

  5. Spülen Sie den Eimer noch mal aus und lassen Sie ihn trocknen oder trocknen Sie ihn mit einem Handtuch.

Hilfreicher Tipp: Lassen Sie den Eimer in der Sonne trocknen.

Wie oft reinigen? Einmal oder zweimal pro Jahr.

Reinigung der Spülmaschine

Warum sollte die Spülmaschine gereinigt werden? Lebensmittelreste und Seifenschaum lagern sich im Innenraum der Spülmaschine, was einen negativen Einfluss auf die Effizienz des Geräts hat. Also, wenn die Spülmaschine schlecht riecht, soll sie einfach gereinigt werden.

Reinigung der Spülmaschine - Anleitung:

  1. Reinigen Sie den Abfluss und den Filter mit einem nassen Schwamm. Unter dem Geschirrspüler-Korb befinden sich Abfluss und Filter, in denen sich oft verklumpte Lebensmittel lagern. Falls der Filter sehr stark verstopft ist und lässt sich nicht entfernen, weichen Sie ihn 10 Minuten lang in Seifenwasser ein.

  2. Nehmen Sie alle Geschirre aus der Maschine heraus und stellen Sie eine Tasse mit weißen Essig auf den Oberkorb. Streuen Sie eine Tasse Backpulver auf den Boden des Geschirrspülers.

  3. Schalten Sie die Spülmaschine wieder an und stellen Sie das Programm mit der höchsten Wassertemperatur ein.

Hilfreicher Tipp: Hartnäckige Flecken können mit einer alten Zahnbürste weggeschrubbt werden.

Wie oft reinigen? Jedes Monat.

 

Reinigung des Küchenabfallzerkleinerers

Warum soll der Küchenabfallzerkleinerer gereinigt werden? Lebensmittelreste können zu Verklebungen und Verstopfungen in der Kanalisation führen sowie einen unerträglichen Geruch verursachen.

Reinigung des Küchenabfallzerkleinerers – Anleitung:

  1. Entfernen Sie verklebte Lebensmittelreste mit Zangen (Vorsicht! Stecken Sie Ihre Finger NICHT in den Küchenabfallzerkleinerer! Die Klingen sind sehr scharf!).

  2. Verschließen Sie zuerst das Spülbecken, füllen Sie es mit heißem Wasser und Seife und dann lassen Sie das Wasser ablaufen, um den Abfluss zu reinigen.

  3. Werfen Sie ein paar Eiswürfel und bisschen Steinsalz in den Küchenabfallzerkleinerer ein und dann schalten Sie ihn an. Die Eiswürfel helfen nicht nur Lebensmittel von den Klingen zu entfernen sondern auch sie zu schärfen.

  4. Fügen Sie 4 Esslöffel Borax oder eine 1:1-Mischung aus Backpulver und Essig in den Küchenabfallzerkleinerer ein. Lassen Sie 1 Minuten wirken und dann spülen Sie den Küchenabfallzerkleinerer mit heißem Wasser ab.

  5. Schrubben Sie hartnäckige Verschmutzungen mit einer alten Zahnbürste oder Schrubber ab.

Hilfreicher Tipp: Um den Küchenabfallzerkleinerer schnell zu erfrischen, kann man die Schalen von Zitrusfrüchten (oder sogar eine ganze Zitrone) in den Küchenabfallzerkleinerer einwerfen und dann den Küchengerät anschalten.

Wie oft reinigen? Jedes Monat.