Painful Steel

Piercing
Metzer Straße 6, 13595 Berlin Metzer Straße 6, 13595 Berlin Anfahrtsbeschreibung
Heute geschlossen Geschlossen Öffnungszeiten
Karte & Kontaktinformationen
Sei der Erste, der diesen Partner empfiehlt!
null% von 0 Kunden empfehlen den Partner!

Über dieses Unternehmen

  • Öffnungszeiten
    So.-Mo.
    Geschlossen
    Di.-Fr.
    13:00 Uhr - 18:00 Uhr
    Sa.
    13:00 Uhr - 16:00 Uhr

Von unseren Redakteuren

Tattoos haben nur ehemalige Häftlinge? Das ist Schnee von gestern. Heute gilt: Je bunter und auffälliger die Körperbemalungen, desto besser ist es. Früher waren es die sogenannten “Arschgeweihe” oder Tribals. Heute muss ein Tattoowierer sich mehr ins Zeug legen, um den Ansprüchen seiner Kunden gerecht zu werden. Portraits der eigenen Kinder oder außergewöhnliche Motive gehören zu den heutigen Wünschen der Kunden. Einen solchen Tattoowierer mit 20 Jahren Berufserfahrung erwarten die Kunden bei Painful Steel. 1997 eröffnete der kunststudierte Alex sein Studio. Er liebt es, Portraits und außergewöhnliche Motive in die Haut zu stechen. Aufgrund seines Studiums ist er auf diesem Gebiet ausgezeichnet. Auf seiner Homepage kann man einige Kunstwerke begutachten - Portraits, Comicfiguren, Filmlegenden, Tiere, Tribals und Totenköpfe. Aber auch für ein kleines chinesisches Zeichen ist man bei Alex an der richtigen Adresse. Mit viel Feingefühl und Leidenschaft malt er seinen Kunden für ewig ein Kunstwerk auf den Körper. Termine und Beratungen werden allerdings nur samstags vergeben und angeboten. Hierfür kann man sich im Voraus telefonisch informieren. Neben Tattoos können sich die Kunden auch Piercings stechen lassen. Vom Flashtunnel bis zum Intimpiercing lässt sich fast alles realisieren. Einen Termin benötigt man hierfür nicht, es wäre aber sinnvoll, sich vorher auf der Internetseite http://www.painful-steel-tattoo.de über die Öffnungszeiten zu informieren.

Empfehlungen

250

Umgebung erkunden
Painful Steel

So.-Mo.
Geschlossen
Di.-Fr.
13:00 Uhr - 18:00 Uhr
Sa.
13:00 Uhr - 16:00 Uhr
Groupon hat bestätigt, dass der Kunde tatsächlich Painful Steel besucht hat.