Tanzen ist ein super Hobby, den es bringt viele Vorteile mit sich. Zum einen halt es fit, denn eine Stunde Salsa zum Beispiel oder Hip-Hop sind ein echtes Fitnesstraining. Zum zweiten macht es natürlich viel Spaß, denn man ist mit Gleichgesinnten zusammen und hört tolle Musik, zu der man neue Bewegungen erlernt. Außerdem ist Tanzen auch gut für die Körperhaltung, da man sich dadurch automatisch grader halt und einfach mehr Selbstbewusstsein und Fröhlichkeit austrahlt, wobei letzteres für den Tango vielleicht eher nicht gilt. Wer besonders viel Aufmerksamkeit vom Trainer will – und bereit ist, so einiges auszugeben – der kann Privatstunden nehmen. Für alle anderen bietet es sich an, einen Tanzkurs zu besuchen. In Berlin gibt es zahlreiche Tanzschulen, die ein breites Spektrum an Kursen anbieten. Gerade im Bereich der lateinamerikanischen Tänze, wie Salsa, Tango oder Bachata gibt es hier viele Angebote. Als Entscheidungshilfe bietet sich ein Blick auf die Webseiten der Schulen an, so dass man zum Beispiel die Preise, die Gruppengrößen und natürlich auch die Zeitpläne vergleichen kann. Oder aber man wirft einen Blick auf Groupon und seine Tanzkurs Berlin Angebote. Denn so bekommt man quasi eine Vorauswahl an Tanzschulen geboten und profitiert natürlich auch noch gleich von hohen Rabatten. Wie wäre es mit Zumba, Irish Dancing oder einem ganz klassischen Tanzkurs? Berlin bietet für absolute Anfänger ebenso wie für echte Profis viele Möglichkeiten, tanzen zu lernen und sich immer weiter zu verbessern. Und am Wochenende geht es dann in den Club, wo man das gerade Erlernte auch mit neuen Tanzpartnern anwenden kann. Sehr bekannt ist hier zum Beispiel Clärchens Ballhaus in Berlin-Mitte, in dem regelmäßig Tanzveranstaltungen und auch Tanzkurse stattfinden – von Salsa bis Swing, von Tango bis Standard.

Weiter