In der Großen Hamburger Straße 32, gleich hinter dem Hackeschen Markt, liegt eine von Berlins echten Gastroperlen: Das Cordobar. Im Cordobar dreht sich alles um Wein. Guten Wein, vor allem aus Deutschland und Österreich, Franzosen sind aber zum Beispiel auch dabei. Im Prinzip ist das Konzept, zumindest "auf dem Papier", ganz einfach: Man nehme gute Weine, serviere dazu Snacks. Das Ganze in einem ansprechenden Ambiente und fertig ist die Weinbar. Nichts exotisches, keine Sakeverkostungen, keine Molekularküche. Dass das Cordobar in der Berliner Gastroszene trotzdem seinesgleichen sucht, hat allerdings gute Gründe: Das Ambiente des Lokals ist aufgeräumt und hell (übrigens: zumindest am Wochenende ist eine Tischreservierung eine gute Idee). Weder übermäßig stylisch, noch kitschig.
Read More